Stadtaspekte - Die dritte Seite der Stadt

Grauzonen - Ordnungen jenseits von Regeln

Die zweite Ausgabe des neuen Magazins Stadtaspekte - Die dritte Seite der Stadt beschäftigt sich mit urbanen Grauzonen. Nachdem im Januar 2013 die erste Ausgabe mit Hilfe einer erfolgreichen Crowdfunding-Kampagne realisiert wurde, folgt Nummer zwei am 26. Juli 2013 - und hält wieder überraschende An- und Einsichten zum Thema >Stadt< bereit.

Jede Stadt kennt ihre Grenzen. Wachstumsgrenzen, Grenzen der Freiheit, Grenzen nach oben, nach unten und zum Nachbarn. Zwischen den Grenzen aber bleibt noch Luft für >Grauzonen<, aus denen Stadtaspekte in der zweiten Ausgabe berichtet: mit Reportagen und Analysen, unter anderem über den offen-illegalen Drogenverkauf in Berliner Stadtparks, das Treiben in den Katakomben von Paris und Aktivist/innen, die in Moskau den öffentlichen Raum so selbstverständlich mitgestalten wie ihr eigenes Wohnzimmer. Eine Studentengruppe erzählt von einer Hausbesetzung in London und wie sie den Gerichtsstreit gegen den Eigentümer gewann. Gleichzeitig berichtet Stadtaspekte von >Hauswächtern< in leer stehenden Schulen und Krankenhäusern, die eben solche Besetzer abschrecken sollen und führt ein Gespräch mit dem Unternehmen, das diese Wächter europaweit vermittelt.

Stadtaspekte #02 liefert neben dem Schwerpunktthema >Grauzonen< unter anderem Einblicke in die Versorgungslogistik der Großstadt des 21. Jahrhunderts, einen Besuch im eisig kalten Afrikanda und Portraitaufnahmen von Menschen in Las Vegas, die statt aus dem Alltag auszusteigen in dieser glamourösen Stadt ihren Alltag verbringen. Außerdem: Warum sind die Leute in Wittenburg nur so schüchtern?

Stadtaspekte setzt auch in der zweiten Ausgabe auf die medialen Vorzüge eines gedruckten Magazins und präsentiert ein klares grafisches Konzept und eine ausdrucksstarke Bildsprache. Das Magazin bietet neben den Textbeiträgen beeindruckende fotografische und künstlerische Auseinandersetzungen mit dem städtischen Raum und seinen Akteuren, die seine Leser/innen von einem westdeutschen Arbeiterviertel über spanische Wohnhäuser bis in die rasant wachsenden Metropolregionen wie Shanghai und Jakarta führen.

Stadtaspekte - Die dritte Seite der Stadt erscheint zweimal jährlich und ist im deutschsprachigen Raum im Bahnhofs- und Flughafenbuchhandel sowie in ausgewählten Zeitschriften- und Buchhandlungen und online für 7,90 Euro erhältlich.

Den Inhalt von Stadtaspekte liefern die Stadtbewohner- und forscher/innen selbst: Das zehnköpfige Team hinter dem Magazin ruft für jede Ausgabe zum Mitmachen auf und stellt so eine immer wieder neue Mischung aus Text- und Bildbeiträgen rund um das Thema Stadt zusammen. Auch im Netz ist Stadtaspekte präsent: Auf www.stadtaspekte.de finden sich in Ergänzung zum gedruckten Magazin Film- und Fotobeiträge, weitere Artikel und ein täglicher Nachrichtendienst. Parallel zur Veröffentlichung des zweiten Heftes ruft Stadtaspekte zur Einreichung von Beiträge für Ausgabe #03 mit dem Schwerpunktthema >Glauben< auf.

Pressekontakt
Sebastian Schlüter
sebastian.schlueter@stadtaspekte.de

Broschiert - 110 Seiten - Stadtaspekte - Juli 2013
ISSN: 2195-4917 Jetzt bestellen: Stadtaspekte

Quelle:
Gesellschaft | Green Cities, 12.08.2013

     
Cover des aktuellen Hefts

Jede Menge gute Nachrichten

forum Nachhaltig Wirtschaften 04/2023 mit dem Schwerpunkt "Der Weg zum Mehrweg – Transport und Logistik"

  • Circular Cities
  • Kllimagerecht bauen
  • Kreislaufwirtschaft für Batterien
  • ToGo-Mehrwegverpackungen
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
05
MÄR
2024
ITB Berlin 2024
Define the world of Travel. Together.
14055 Berlin
07
MÄR
2024
8. Pioneers of Change Online Summit - Motto "Mut zu Mut"
Ermutigende Impulse für unsere Zukunft
online
Alle Veranstaltungen...

Professionelle Klimabilanz, einfach selbst gemacht

Einfache Klimabilanzierung und glaubhafte Nachhaltigkeitskommunikation gemäß GHG-Protocol

Politik

"Demokraten sollten immer auch das Recht haben, zu ihren Feinden auf wirkungsvolle Weise „Nein“ zu sagen"
Christoph Quarch begrüßt die Idee, Björn Höcke die politischen Grundrechte zu entziehen und schlägt die Einführung von "Nein"-Stimmen vor.
Hier könnte Ihre Werbung stehen! Gerne unterbreiten wir Ihnen ein Angebot
B.A.U.M. Insights

Jetzt auf forum:

Einfache und wirtschaftliche Umsetzung des Lieferkettensorgfaltspflichtengesetz

Jede Menge gute Nachrichten

Gibt es wirklich nachhaltige Events?

Mobilität bei Veranstaltungen –

Was macht nachhaltiges Catering aus?

Nachhaltige Locations

Nachhaltiges Veranstaltungsmanagement

Nachhaltige Veranstaltungen glaubwürdig und motivierend kommunizieren

  • Energieagentur Rheinland-Pfalz GmbH
  • Global Nature Fund (GNF)
  • Engagement Global gGmbH
  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • toom Baumarkt GmbH
  • B.A.U.M. e.V. - Netzwerk für nachhaltiges Wirtschaften
  • Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG
  • ECOFLOW EUROPE S.R.O.
  • Kärnten Standortmarketing
  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig