Für ein neues Zeitalter von Unternehmertum?! - Wege in ein Resonanz-Unternehmertum. 11. bis 13. Juni 2024

Schutz von Nutztieren

Petition gegen das Leid von Millionen von Schweinen in der EU

Annamaria Pisapia arbeitet seit vier Jahren bei "Compassion in World Farming (CIWF)", der größten internationalen Nicht-Regierungs-Organisation, die sich ausschließlich mit dem Schutz von Nutztieren beschäftigt. Sie ruft die Bevölkerung auf, mit ihrer Unterschrift gegen das Leiden in Massentierhaltung anzugehen.

Die meisten Schweine in der Massentierhaltung müssen in ihrem überschaubaren Leben zahlreiche Leiden über sich ergehen lassen.
Foto: © uschi dreiucker/ pixelio.de
"Obwohl ich gebürtige Italienerin bin, habe ich einige Jahre meines Lebens in Deutschland gelebt und kenne die Situation auch dort. Schweine sind intelligente und neugierige Tiere, jedes mit einem eigenen Charakter wie unser Hund oder unsere Katze. Wie alle Tiere sind sie fühlende Wesen und haben ein Recht auf ein würdiges Leben. Und doch lebt die Mehrheit der Schweine in Europa (etwa 26 Millionen in Deutschland und mehr als 200 Millionen in der EU) unter illegalen und ethisch nicht vertretbaren Bedingungen.

Mit Ihrer Unterschrift helfen Sie, die deutschen und europäischen Landwirtschaftsminister aufzufordern, die vor elf Jahren erlassene Richtlinie 2008/120/EG des Rates für den Schutz von Schweinen (kodifizierte Fassung) endlich vollständig umzusetzen.

Unsere Nachforschungen in zahlreichen italienischen und spanischen Schweinefarmen haben ergeben, dass die Schweine Nachfolgendes routinemäßig erleiden müssen:
  • Ihre Schwänze werden abgezwackt, die Zähne werden abgekniffen und sie werden kastriert - alles ohne Anästhesie und Schmerzmittel.
  • Sie leben im Dunkeln, eingepfercht auf Rosten, ohne Stroh, welches es ihnen ermöglichen würde, gemäß ihrer Natur zu wühlen.
  • Die Säue leben in so engen Kastenständen, dass sie sich nicht herumdrehen können.
  • Wenn sie krank oder verwundet sind, werden sie sich selbst überlassen und erhalten keine Behandlung.
Untersuchungen, die wir zuvor in anderen Mitgliedsstaaten wie Deutschland, durchgeführt haben, haben eine ähnliche Realität gezeigt.

Auch Deutschland hat das europäische Gesetz für den Schutz der Schweine angenommen. Einige Schlüsselelemente sind die Verpflichtung, Schweine mit Stroh zu versorgen, das Verbot des routinemäßigen Kupierens der Schwänze und die Verpflichtung zu einer sauberen und bequemen Umgebung für die Tiere.
Indem Sie die Petition an die zuständigen deutschen und europäischen Behörden unterschreiben, um so schnell wie möglich das Gesetz zum Schutz der Schweine durchzusetzen, spielen Sie eine aktive Rolle, um das Leid von Millionen von Schweinen in Deutschland und Europa zu beenden. Zusammen können wir wirklich etwas ändern. Lassen Sie uns dazu beitragen, dass Schweine ein würdiges Leben führen."

Bitte unterzeichnen Sie unsere Petition und geben Sie die Informationen an Ihre Freunde und Bekannten weiter.


Wir schaffen das. Herzlichen Dank für Ihre Unterstützung!
Annamaria Pisapia (CIWF International)"

Weitere Infos auf:
www.ciwf.org.uk/
www.ciwf.org.uk/what_we_do/pigs/italianpigsinvestigation.aspx. 

Quelle:
Lifestyle | Essen & Trinken, 12.07.2013
Dieser Artikel ist in forum Nachhaltig Wirtschaften 03/2013 - Die Food-Industrie erschienen.
     
Cover des aktuellen Hefts

Jede Menge gute Nachrichten

forum Nachhaltig Wirtschaften 02/2024 mit dem Schwerpunkt "Der Weg zum Mehrweg – Transport und Logistik"

  • Circular Cities
  • Kllimagerecht bauen
  • Kreislaufwirtschaft für Batterien
  • ToGo-Mehrwegverpackungen
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
22
MAI
2024
VinylPlus® Sustainability Forum 2024
Together Towards Higher Ambitions
50668 Köln
24
MAI
2024
Lunch & Learn: "Speak like a Speaker"
Wie Sie auf Ihrer eigenen Konferenz überzeugen.
online
30
MAI
2024
Klimacamp München
Mach mit!
80333 München, Königsplatz
Alle Veranstaltungen...
The VinylPlus Sustainability Forum 2024. Together towards higher ambitions

Professionelle Klimabilanz, einfach selbst gemacht

Einfache Klimabilanzierung und glaubhafte Nachhaltigkeitskommunikation gemäß GHG-Protocol

Politik

Rückwärtsgewandte Alte-Weiße-Männer-Politik
Christoph Quarch wünscht sich von der FDP eine zeitgemäße und zukunftsfähige Version des Liberalismus
B.A.U.M. Insights

Jetzt auf forum:

Rekord IFAT Munich, 13. - 17. Mai 2024

Fahrrad-Leasinganbieter Company Bike gewinnt Giesecke+Devrient als Neukunden und baut damit sein Portfolio an Großunternehmen am Standort München weiter aus.

TK Elevator veröffentlicht dritten Nachhaltigkeitsreport „Moved by What Moves People":

Grüner Kraftwerksgipfel in Berlin am Brandenburger Tor

Sonne gewinnt - Öl ist von gestern!

Wie Seven Senders mit dem End-of-Life-Service von circulee Kosten und Emissionen spart

Die Bedeutung nachhaltiger Verpackungen in der Gesellschaft

Solarstrom für Automobilhersteller: Sunrock setzt Wachstumskurs fort

  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • Energieagentur Rheinland-Pfalz GmbH
  • ECOFLOW EUROPE S.R.O.
  • B.A.U.M. e.V. - Netzwerk für nachhaltiges Wirtschaften
  • Engagement Global gGmbH
  • Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG
  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • Global Nature Fund (GNF)
  • Kärnten Standortmarketing
  • circulee GmbH
  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig