Nachhaltiger Tabakanbau in Deutschland

Santa Fe Natural Tobacco Company setzt Pilotprojekt in der Südpfalz 2012 erfolgreich fort

Herxheim - Nachhaltigkeit vom Anbau bis zum verkaufsfertigen Produkt - dies ist die Maxime der Santa Fe Natural Tobacco Company seit ihrer Gründung vor 30 Jahren. Als Pionier in diesem Bereich begann die Santa Fe Natural Tobacco Company bereits vor mehr als 20 Jahren mit der Förderung des nachhaltigen Tabakanbaus in den USA - und brachte diese Anbauprogramme 2011 in Kooperation mit der EZG Südwest-Tabak w.V. erstmals auch nach Deutschland.

Am PRC-Programm teilnehmende Tabakpflanzer der EZG Südwest-Tabak mit Mike Little und Fielding Daniel (4.& 5. v.r.)
Foto: © Cem Yuecetas
Im vergangenen Jahr nahmen sechs Tabakbauern in der Südpfalz an dem Pilotprojekt teil und bauten Tabak der Sorte Virginia Golta nach den Vorgaben des "Purity Residue Clean" (PRC)Programms an, das ausschließlich den Einsatz bestimmter umweltfreundlicher Dünge- und Schädlingsbekämpfungsmittel erlaubt, die bis zur Ernte nahezu rückstandsfrei abgebaut sind. Mit einem Ertrag von ca. 95 Tonnen Rohtabak bei der Ernte 2011 wurden die Erwartungen weit übertroffen.

Ab Herbst 2012 wird dieser erste nachhaltig angebaute Tabak aus Deutschland in die Produktion der Natural American Spirit® Feinschnitt-Produkte für den deutschen Markt einfließen. Bereits jetzt stammen insgesamt ca. 80% des Rohtabaks, der in Natural American Spirit®-Produkten verarbeitet wird, aus nachhaltigem Anbau - und mit dem Erfolg der Marke, die sich durch kompromisslos hochwertige Tabakqualität auszeichnet, nimmt auch das Interesse an den Anbaumethoden zu.

"Die Anzahl der Tabakbauern, die am PRC Programm teilnehmen, hat sich in diesem Jahr verdoppelt. Die Bauern sind mit viel Ehrgeiz, Enthusiasmus und Leidenschaft in dieses Pilotprojekt gegangen", so Mike Little, President der Santa Fe Natural Tobacco Company, Inc. und "Master Blender". "Wir sind sehr zuversichtlich, dass Anteil und Bedeutung des in Deutschland nachhaltig angebauten Tabaks in unseren Produkten kontinuierlich wachsen wird." In diesem Jahr plant die Santa Fe Natural Tobacco Company, bereits 260 Tonnen Rohtabak aus den deutschen PRCAnbaugebieten zu gewinnen.

Für den nach PRC-Standards angebauten Tabak erhalten die Pfälzer Tabakbauern von der Santa Fe Natural Tobacco Company einen höheren Preis als für konventionell angebauten Tabak. Dies bietet wirtschaftliche Stabilität und eröffnet eine Möglichkeit, Tabakanbau in dieser traditionsreichen Region weiterhin profitabel betreiben zu können.

Dabei steht die partnerschaftliche Zusammenarbeit mit den teilnehmenden Bauern im Vordergrund, denen Mike Little und Fielding Daniel (Director of Leaf Santa Fe Natural Tobacco Company, Inc.) als Ansprechpartner stets mit Rat und Tat zur Seite stehen. Die in über 20 Jahren nachhaltigem Anbau entwickelten Methoden der Santa Fe Natural Tobacco Company kommen so den deutschen Bauern zugute, und paaren sich mit deren in mehr als 400 Jahren Tabakanbau über Generationen weitergegebenen Erfahrungsschatz - für Tabak, der den höchsten Qualitätsstandards des Unternehmens entspricht.

"Deutschland ist ein sehr wichtiger Markt für uns und unsere Vision ist es, in absehbarer Zeit 100% des Rohtabaks aus nachhaltigen Anbaumethoden beziehen zu können. Wir freuen uns daher sehr, dass wir diesem Ziel durch die Zusammenarbeit mit den deutschen Tabakbauern einen Schritt näher gekommen sind.", so Mike Little.

Quelle: Santa Fe Natural Tobacco Company
Umwelt | Ressourcen, 04.06.2012
     
Cover des aktuellen Hefts

Jetzt reicht's!

forum 04/2020

  • Klimaschutz als Volkssport
  • Marketing for Future
  • Systemrelevant
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
19
MÄR
2021
#NoMoreEmptyPromises
Globaler Klimastreik
weltweit
26
MÄR
2021
DVD-Start „Unser Boden, unser Erbe“
Wie wollen wir in Zukunft leben?
deutschlandweit
22
APR
2021
Green Deal im Unternehmen
So gelingt strategischer Klimaschutz!
online
Alle Veranstaltungen...
Marketing For Future Award 2021. Marketing zwischen Macht und macht nichts.

Gemeinsam ist es Klimaschutz

natureOffice nimmt Sie mit auf die Reise durch den Klimakosmos - gleich YouTube-Kanal abonnieren und Baum pflanzen!

Politik

Impfchaos?
Der große Hoffnungsanker Impfung droht zum Stolperstein zu werden. Für unseren Philosophen Christoph Quarch kommt das nicht überraschend.
Hier könnte Ihre Werbung stehen! Gerne unterbreiten wir Ihnen ein Angebot

Jetzt auf forum:

Biotenside: Zunehmend im Interesse der Industrie

Offener Brief eines Bekleidungsherstellers an die Bundeskanzlerin

Käfer-riechende Drohne auf Höhenflug

Klimaschutzstiftung Baden-Württemberg: Julia Kovar-Mühlhausen übernimmt Leitung

Basischemikalie mit verringertem CO2-Fußabdruck: Vinnolit bietet „grüne“ Natronlauge an

IT-Remarketing spart 300 Mio. Liter Wasser ein:

„Refill the Good“:

„In der Wildnis liegt die Hoffnung der Welt"

  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • SÜDWIND e.V. - Institut für Ökonomie und Ökumene
  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig
  • Telefónica Germany GmbH & Co. OHG
  • PEFC Deutschland e. V.
  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • VDMA Nachhaltigkeitsinitiative Blue Competence
  • Bundesdeutscher Arbeitskreis für Umweltbewusstes Management e.V. (B.A.U.M.)
  • TourCert gGmbH
  • Global Nature Fund (GNF)