#VerantwortungJetzt! - Die Krise als Chance für den Wandel

"Lübzer Land in Deiner Hand"

Mecklenburgische Brauerei Lübz startet große Umweltschutzaktion und vergibt 200.000 Euro Spendengelder

Mit einer groß angelegten Spenden-Aktion setzt die Premium-Biermarke Lübzer im Jahr 2012 ein wichtiges Zeichen in Sachen Umweltschutz. Mit der gezielten Nachhaltigkeitskampagne "Lübzer Land in Deiner Hand" vergibt die Mecklenburgische Brauerei 2 x 100.000 Euro für den Erhalt der einzigartigen Natur des Lübzer Landes und übernimmt einmal mehr Verantwortung als regional engagiertes Unternehmen. Im ersten Halbjahr stellt die Brauerei ausgewählten Projekten zwischen Ostsee und Elbsandsteingebirge 100.000 Euro zur Verfügung. Weitere 100.000 Euro kommen im zweiten Halbjahr kleinen, individuellen Projekten von Kommunen, Vereinen oder Einzelpersonen zugute. Die Höhe der Spendensumme bestimmt der Endverbraucher mittels Internet-Codes, die auf jedem Kasten Lübzer zu finden sind.

Ob die einmalige Kreideküste auf der Insel Rügen, der Müritz Nationalpark inmitten weiter Wälder und Seen oder das formenreiche Elbsandsteingebirge mit seinen Ebenen, Schluchten und Tafelbergen: Das Lübzer Land bietet eindrucksvolle und vielfältige Landschaften. Um die Schönheit dieser Region zu erhalten und für nachkommende Generationen zu bewahren, vergibt Lübzer 100.000 Euro an bedeutende Naturschutzinitiativen in der Region.

Jetzt persönlichen Favoriten wählen und Umwelt schützen

"Lübzer Land in Deiner Hand-Partner gesamt" von l.n.r:
Tom Kirschey, Landesvorsitzender NABU Brandenburg
Christoph Seite, Marketingleiter Lübzer
Ulrich Meßner, Leiter Müritz-Nationalparkamt
Frank Eichler, Kunst- und Naturfreunde Permahof e.V.
Ulf Steiner, Geschäftsführer Nationalpark-Zentrum KÖNIGSSTUHL
Chester Mueller, Vorsitzender Kunst- und Naturfreunde Permahof e.V.
Die Lübzer-Aktion macht es Jedermann ganz einfach, sich im regionalen Naturschutz zu engagieren: Ab März kann mittels Internet-Codes für die Förderung der vier Projekte "Kreidefelsen auf Rügen", "Adlerschutzprogramm des Müritz Nationalparks", "Seenschutzprogramm in Brandenburg" und den "Landschaftsschutz in Sachsen und Thüringen" abgestimmt werden. Mitmachen lohnt sich: Jeder Teilnehmer erhält die Chance, einen von 33 original Lübzer Strandkörben zu gewinnen. Ab Juni kann jeder Bewohner des Lübzer Landes dann selbst in Aktion treten und sich mit seinem persönlichen Umwelt-Projekt bewerben. Unterstützt werden Personen, Vereine oder Kommunen, die sich um den Erhalt der einzigartigen Natur des Lübzer Landes bemühen. Auch hier fordert Lübzer die Endverbraucher auf, sich aktiv zu beteiligen und per Stimmabgabe weitere 100.000 Euro auf individuelle Projekte zu verteilen.

"Mit der Lübzer-Land-in-Deiner-Hand-Kampagne möchten wir das Bewusstsein für die Schönheiten unserer heimischen Natur schärfen. Die Verbraucher erhalten die Möglichkeit, direkt Einfluss zu nehmen, zu welchen Anteilen die Spende auf die Projekte verteilt wird. Für uns war es sehr wichtig, die Höhe der Gesamtsumme nicht an den Verkauf der Lübzer Kästen zu koppeln", so Christoph Seite, Marketingleiter Lübzer. Auch Ulrich Meßner, Leiter des Müritz-Nationalparkamtes ist überzeugt: "Das Engagement von Lübzer hat an dieser Stelle einen besonders nachhaltigen Wert: Es geht dabei um die Bewahrung unserer mecklenburgischen Heimat für unsere Kinder und Kindeskinder."

Bereits im vergangenen Jahr bewies die Brauerei Lübz unter dem Motto "Entdecke Lübzer Land" ihre Verbundenheit zur Natur, die auf einer interaktiven Kommunikationsplattform im Netz auf www.luebzer.de seinen Ausdruck fand.

Bereits seit 1877 braut die Mecklenburgische Brauerei Lübz mit feinsten Rohstoffen aus der reinen und unberührten Natur Mecklenburgs ihr Lübzer. Die Hauptmarke Lübzer Pils ist mittlerweile eine der beliebtesten Biermarken in Ostdeutschland. Neben Lübzer Pils gehören auch die Sorten Lübzer Lemon, Lübzer Urkraft, Lübzer Alkoholfrei, Lübzer Lemon Alkoholfrei, Lübzer Bock, Lübzer Urkraft und Lübzer Landbier sowie die Gastronomiespezialität Lübzer Schwarzbier zum innovativen Portfolio der Brauerei.

Für nähere Informationen:
Pressestelle
lottmann pr
Birthe Hoffmann
Zionskirchstraße 3
10119 Berlin
Telefon: 030440 135 45
b.hoffmann@lottmannpr.de


Pressestelle Unternehmen
Mecklenburgische Brauerei Lübz GmbH
Christoph Seite
Marketingleiter
Eisenbeisstraße 1
19386 Lübz
Telefon: 038731362 49
christoph.seite@carlsberg.de

Quelle: Birthe Hoffmann, lottmannpr
Umwelt | Umweltschutz, 26.03.2012
     
Cover des aktuellen Hefts

Digitalisierung und Marketing 4 Future

forum 03/2020 ist erschienen

  • Digitalisierung
  • VerANTWORTung
  • Green Money
  • Marketing 4 Future
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
15
NOV
2020
Zukunftsforum Energie & Klima
Auswirkungen der Corona-Krise auf Energiewende und Klimaschutz
online
03
DEZ
2020
13. Deutscher Nachhaltigkeitstag
Die Krise als Chance zum ökologischen und sozialen Umbau
40474 Düsseldorf
Alle Veranstaltungen...
Tierisch gut gedruckt! Wir drucken VEGAN. premium green by oeding-print.de

Gemeinsam ist es Klimaschutz

natureOffice nimmt Sie mit auf die Reise durch den Klimakosmos - gleich YouTube-Kanal abonnieren und Baum pflanzen!

Politik

Wir brauchen eine Heilung der politischen Natur!
Regierungskomplott versus „Covidioten" - Christoph Quarch analysiert die aktuellen Corona-Demonstrationen
Hier könnte Ihre Werbung stehen! Gerne unterbreiten wir Ihnen ein Angebot

Jetzt auf forum:

Mit Experten kann man kein Land regieren!

Was wollen wir einschränken?

Voller Fokus auf Nachhaltigkeit

Von Schwedt auf den europäischen Markt

Werbemittelagentur Hagemann verfolgt nachhaltige Unternehmensstrategie

Globale Wasserressourcen in Gefahr

Provinzial: Seit zehn Jahren Vorreiter-Unternehmen

KAISER+KRAFT als Vorbild bei der Einführung von Managementsystemen

  • SÜDWIND e.V. - Institut für Ökonomie und Ökumene
  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig
  • Telefónica Germany GmbH & Co. OHG
  • TourCert gGmbH
  • Global Nature Fund (GNF)
  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • PEFC Deutschland e. V.
  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • VDMA Nachhaltigkeitsinitiative Blue Competence