Nölken Hygiene Products GmbH: Verantwortung für künftige Generationen

Babykosmetik und Nachhaltigkeit

Das Thema Nachhaltigkeit ist bei den Verbrauchern der Babykosmetik ein wesentliches Thema. Den werdenden Eltern ist es besonders wichtig, auf nachhaltige Produkte zurückgreifen zu können. Hier gilt das Prinzip der nachhaltigen Entwicklung.

Das Thema Nachhaltigkeit ist bei den Verbrauchern der Babykosmetik ein wesentliches Thema.

Produkte sollen die Bedürfnisse der heutigen Generation befriedigen, ohne die Bedürfnisse der künftigen Generation zu beeinträchtigen.Mit ihren Kunden arbeitet die Nölken Hygiene Products GmbH stets daran, bestehende Produkte umweltschonender und sozial verträglicher zu gestalten. So wurde z.B. nahezu bei allen Endverpackungen auf Recycling-Karton umgestellt. Zudem werden vermehrt Recycling-Folien für die Verpackung von Feuchttüchern angewandt. Ökologisch- und sozialverträgliche Rohstoffe sowie nachhaltige Vorlieferanten ermöglichen die Herstellung vieler Produkte konform mit den strengen Kriterien gängiger Umweltlabels.

Das Unternehmen bringt ausschließlich Produkte auf den Weg, die bei Ökotest ein "sehr gut" bei parfümfreien und mindestens ein "gut" bei parfümhaltigen Erzeugnissen erhalten haben.

Der Nachhaltigkeitsgedanke des Unternehmens spiegelt sich in der Veröffentlichung des Nachhaltigkeits-Berichts und der Umstellung auf Recycling-Papier wider.

Im Profil
Das 1982 gegründete Unternehmen entwickelt und produziert Produkte für die Babyhygiene und -pflege. Das Unternehmen produziert feuchte Tücher, Flüssigkeiten und Cremes. Die beiden Standorte in Deutschland und Polen sind zertifiziert nach ISO 9001, Kosmetik-GMP, FSC und PEFC, sowie Mitglied im United Nations Global Compact.

Quelle: Markus Nölken
Lifestyle | LOHAS & Ethischer Konsum, 29.02.2012
     
Cover des aktuellen Hefts

Systemwandel - wie wird die große Transformation zur Realität?

forum Nachhaltig 04/2021 stellt sich grundlegenden Fragen zur Veränderung

  • Bildung & SDG
  • Gesellschaft & Politik
  • Finanzen & Klimaschutz
  • Kreislaufwirtschaft & Lieferketten
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
22
JAN
2022
Wir haben es satt!-Demo - Neustart Agrarpolitik jetzt!
Hinweis: Pandemiebedingt verschoben!
10117 Berlin
24
JAN
2022
19. Internationaler digitaler Fachkongress für erneuerbare Mobilität
Kraftstoffe der Zukunft 2022 – Navigator für nachhaltige Mobilität!
digital
Alle Veranstaltungen...

Gemeinsam ist es Klimaschutz

natureOffice nimmt Sie mit auf die Reise durch den Klimakosmos - gleich YouTube-Kanal abonnieren und Baum pflanzen!

Politik

„Die Wissenschaft denkt nicht!“
Christoph Quarch plädiert dafür, in der Pandemie auf die Wissenschaft zu setzen, aber auch den Diskurs darüber zu führen, was diese antreibt.
B.A.U.M. Insights

Jetzt auf forum:

Welche Vorteile haben Lowboards aus Massivholz?

Eine Welt für Riace

Gemeinsam zur kommunalen Energiewende

ESG Vorreiterrolle bestätigt

Managed IT Services:

"Kraftstoffe der Zukunft": Abschied von Treibhausgasemissionen im Mobilitätssektor

Neues digitales Tool berechnet Klimaauswirkungen von Berufsbekleidung

PAUL spart rund 50.000 Tonnen CO2 in der Gebäudewirtschaft ein

  • SÜDWIND e.V. - Institut für Ökonomie und Ökumene
  • Energieagentur Rheinland-Pfalz GmbH
  • B.A.U.M. e.V. - Netzwerk für nachhaltiges Wirtschaften
  • Telefónica Germany GmbH & Co. OHG
  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • Global Nature Fund (GNF)
  • PEFC Deutschland e. V.
  • TourCert gGmbH
  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • Verka VK Kirchliche Vorsorge VVaG
  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig