TÜV Hessen und Partnerschaften Deutschland:

Energieeffizienz in öffentlichen Bauten steigern!

Eine partnerschaftliche Zusammenarbeit haben jetzt der TÜV Hessen und die ÖPP Deutschland AG vereinbart. Sie bündeln ihre Leistungsangebote auf den Gebieten Energieeffizienz und nachhaltiger Ressourceneinsatz und wenden sich insbesondere an öffentliche Auftraggeber.

Vertragsunterzeichnung zwischen der PD und dem TÜV Hessen (v.l.n.r.): Jürgen Bruder (TÜV Hessen), Herbert Reul (MdEP), Reiner Block (TÜV Hessen), Parlamentarischer Staatssekretär Jan Mücke (BMVBS), Rolf-Dieter Schacht (TÜV Hessen), Dr. Johannes Schuy (Partnerschaften Deutschland), Karl-Heinz Heller (Partnerschaften Deutschland);
Quelle: BMVBS
Die TÜV Technische Überwachung Hessen GmbH (TÜV Hessen) und die ÖPP Deutschland AG (Partnerschaften Deutschland) haben am 28.10.2011 eine Partnerschaft vereinbart. Die beschlossene Partnerschaft sieht vor, dass der TÜV Hessen bei den ihm übertragenen Objekten die notwendigen Bestandsaufnahmen vornimmt. Er schlägt zudem die energetischen Ertüchtigungsmaßnahmen vor, prüft begleitend deren Umsetzung und beschreibt am Ende die erreichten Gesamtenergieeinsparungen. Partnerschaften Deutschland kann das Vorhaben als Projektsteuerer umfassend wirtschaftlich begleiten und Gestaltungsideen für die Umsetzung der Maßnahmen in Kooperationsformen mit der Privatwirtschaft vorschlagen.

Beide Gesellschaften wollen in gemeinsamen Projekten zeigen, dass derartige Ertüchtigungsmaßnahmen zum einen der richtige Weg zur Steigerung der Energieeffizienz sind und sich zum anderen für die Öffentliche Hand wirtschaftlich messbar auf den Betrieb und Erhalt ihrer Gebäude auswirken.

Der TÜV Hessen ist eine unabhängige, mit hoher Fachkompetenz ausgestattete Prüforganisation, die dem TÜV Süd und dem Land Hessen gehört. Zu den Themen Energie, Energieeffizienz und Gebäude-technik sind beim TÜV Hessen umfangreiche Kompetenzen unter einem Dach direkt verfügbar - bis hin zur Zertifizierung von Energiemanagementsystemen gem. ISO 50.001 oder auch Klimaneutralstellung.

Die ÖPP Deutschland AG (Partnerschaften Deutschland) ist eine von der Öffentlichen Hand gegründete Beratungsgesellschaft, die ausschließlich öffentliche Auftraggeber in allen Bereichen von Kooperationen mit der Privatwirtschaft objektiv und neutral berät. Im Bereich Hochbau steht hierbei neben der Wirtschaftlichkeit auch die Nachhaltigkeit und Energieeffizienz im besonderen Fokus der Beratung.

In der globalisierten Welt spielt die Klimaveränderung eine entscheidende Rolle. Die im Kyoto-Protokoll vereinbarten Maßnahmen zur CO2-Reduzierung müssen konsequent und nachhaltig erreicht werden. Dieses kann nur durch eine veränderte Ressourcennutzung, konsequente Weiterentwicklung und Nutzung regenerativer Energien und eine intelligente Entwicklung und Nutzung energieeffizienter Systeme erreicht werden. Die gesamtenergetische Beurteilung für den Bereich Gebäudetechnik ist hierbei von herausragender Bedeutung. Das gilt für neu zu errichtende Gebäude wie für Bestandsimmo-bilien. Die energetischen und damit auch die wirtschaftlichen Einsparpotentiale sind gewaltig.

Weitere Informationen bei:

TÜV Technische Überwachung Hessen GmbH, Rüdesheimer Straße 119, 64285 Darmstadt
Tel.: 06151 600-151, FAX: 06151 600-323
E-Mail: juergen.bruder@tuevhessen.de; www.tuev-hessen.de

ÖPP Deutschland AG, Mauerstraße 79, 10117 Berlin
Tel.: 030 25 76 79-0, FAX: 030 25 76 79-199
E-Mail: info@partnerschaften-deutschland.de, www.partnerschaften-deutschland.de

Quelle: TÜV Technische Überwachung Hessen GmbH
Technik | Energie, 03.11.2011
     
Cover des aktuellen Hefts

Systemwandel - wie wird die große Transformation zur Realität?

forum Nachhaltig 04/2021 stellt sich grundlegenden Fragen zur Veränderung

  • Bildung & SDG
  • Gesellschaft & Politik
  • Finanzen & Klimaschutz
  • Kreislaufwirtschaft & Lieferketten
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
22
JAN
2022
Wir haben es satt!-Demo - Neustart Agrarpolitik jetzt!
#WHES22: Auf die Straße für Bauernhöfe, Tiere und das Klima
10117 Berlin
Alle Veranstaltungen...

Gemeinsam ist es Klimaschutz

natureOffice nimmt Sie mit auf die Reise durch den Klimakosmos - gleich YouTube-Kanal abonnieren und Baum pflanzen!

Politik

Der einzige Weg aus der Klimakrise heißt: Weniger!
Christoph Quarch hat sich vom Auftakt der COP 26 nicht viel erwartet, aber den Klimawandel durch CO2-Emissionshandel zu bekämpfen, erscheint ihm wie den Teufel mit dem Beelzebub austreiben zu wollen.
B.A.U.M. Insights
Hier könnte Ihre Werbung stehen! Gerne unterbreiten wir Ihnen ein Angebot

Jetzt auf forum:

Bio-Pionier, Wegbereiter und Qualitätsführer im Bereich Bio-Aromatherapie

Wie ist es möglich, dass uns das Pflegepersonal ausgeht?

Ist das noch meine Meinung?

CrossLend strukturiert nachhaltige Anleihe für Bikeleasing, Ergo und MEAG als digitales Asset

„Waldzukunft zum Anfassen“

Beitrag zum Klimaschutz und Hilfe für die Paranussbauern in Peru: der Erfolg von Tambopata

Innovatives Ladegerät für E-Autos gewinnt zwei Preise

GROHE verstärkt Nachhaltigkeitsbemühungen im Zuge von COP26

  • TourCert gGmbH
  • PEFC Deutschland e. V.
  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig
  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • VDMA Nachhaltigkeitsinitiative Blue Competence
  • Energieagentur Rheinland-Pfalz GmbH
  • Global Nature Fund (GNF)
  • Telefónica Germany GmbH & Co. OHG
  • Verka VK Kirchliche Vorsorge VVaG
  • B.A.U.M. e.V. - Netzwerk für nachhaltiges Wirtschaften
  • SÜDWIND e.V. - Institut für Ökonomie und Ökumene