Utopia-Award 2011

Das sind die grünsten Unternehmen, Vorbilder, Produkte und Organisationen des Jahres!

Utopia.de, Deutschlands größtes Webportal für nachhaltigen Konsum und grünen Lebensstil, hat zum vierten Mal die grünsten Unternehmen, Organisationen, Vorbilder und Produkte des Jahres mit dem Utopia Award ausgezeichnet.

In jeder Kategorie wurden zwei Gewinner gekürt - einer von der prominent besetzten Experten-Jury und dem Utopia Stiftungskuratorium, der andere von den Lesern von Utopia.de, die im Vorfeld an einer Online-Abstimmung teilnehmen konnten.

Die Gewinner:
Im Jahr der nicht endenden Finanzkrisen geht der Jurypreis in der Kategorie Organisationen an den Verein für ethische Investoren CRIC. Die Utopia Leser wählten eine der wichtigsten Umweltorganisation unserer Zeit zum Sieger: Greenpeace e.V.

Den Jurypreis in der Kategorie Produkte erhält der LED-Fernseher 55PFL6606 von Philips, der mit dem Siegel Blauer Engel ausgezeichnet ist und sich durch höchste Energieeffizienz und eine schadstoffarme Produktionsweise auszeichnet. Den Publikumspreis konnte sich das faire Öko-Modelabel Glücksstoff sichern.

In der Kategorie Unternehmen geht der Jurypreis im Jahr der AKW-Katastrophe von Fukushima an den nachhaltigen Energie-Anbieter Greenpeace Energy. Die Utopia Leserschaft entschied sich für Die Weltläden - die allseits bekannten Fachgeschäfte für fairen Handel.

Die Gründerin der Öko-Design-Akademie Ecosign, Simone Fuhs, konnte die Jury in der Kategorie Vorbilder überzeugen. Der Publikumspreis geht an Christian Vagedes, den Vorsitzenden der Veganen Gesellschaft Deutschland.

Mit einem Sonderpreis wurde der Schauspieler Hannes Jaenicke ausgezeichnet. Für sein langjähriges und kämpferisches Engagement im Klimaschutz wurde er als Persönlichkeit des Jahres geehrt.

Der Utopia-Award 2011 wurde im Rahmen des Entrepreneurship Summit im Henry-Ford-Bau der Freien Universität Berlin vergeben. Durch die feierliche Verleihung führte die TV-Moderatorin Kerstin Linnartz.

Weitere Informationen sind hier abrufbar oder unter : www.utopia.de/utopia/award-2011

Hintergrundinformationen:
Die Utopia AG betreibt das führende Webportal für nachhaltigen Konsum und grünen Lebensstil im deutschsprachigen Raum (www.utopia.de). Utopia gibt Verbrauchern Information und Orientierung und hilft ihnen, ihr Leben nachhaltiger zu gestalten. Darüber hinaus fördert Utopia den Dialogprozess zwischen Verbrauchern, Unternehmen und Politik über gesellschaftliche Wege zu mehr Nachhaltigkeit. Mit mehr als 70.000 registrierten Mitgliedern ist Utopia die mit Abstand größte Community in diesem Bereich. Als zweite Säule neben der Utopia AG steht die Utopia Stiftung, die gesellschaftlichen Wandel in Richtung Nachhaltigkeit beschleunigen und die Macher des Wandels unterstützen will. Die Utopia Stiftung wird von einem Kuratorium getragen, das sich aus Vordenkern der Wissenschaft, Öffentlichkeit und Unternehmen zusammensetzt. Dreieinhalb Jahre nach dem Start ist Utopia die erste Anlaufstelle im Web und ein gefragter Partner bei Unternehmen, NGOs und Politik für alle Fragen zum Thema nachhaltiger Konsum.

Quelle:
Lifestyle | LOHAS & Ethischer Konsum, 02.11.2011

     
Cover des aktuellen Hefts

Jede Menge gute Nachrichten

forum Nachhaltig Wirtschaften 02/2024 mit dem Schwerpunkt "Der Weg zum Mehrweg – Transport und Logistik"

  • Circular Cities
  • Kllimagerecht bauen
  • Kreislaufwirtschaft für Batterien
  • ToGo-Mehrwegverpackungen
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
25
APR
2024
Lunch & Learn: Begeisterung für die Erde!
Wie gelingt der ökologische Wandel?
online
26
APR
2024
ChefTreff Gipfel 2024
Get Inspired by Brave Leaders
20457 Hamburg
24
SEP
2024
Climate-Neutral Strategies and Resource Management 2024
Sharing Corporate Climate-Neutral Best Practices for a Sustainable Future
60598 Frankfurt
Alle Veranstaltungen...
Hier könnte Ihre Werbung stehen! Gerne unterbreiten wir Ihnen ein Angebot

Professionelle Klimabilanz, einfach selbst gemacht

Einfache Klimabilanzierung und glaubhafte Nachhaltigkeitskommunikation gemäß GHG-Protocol

Politik

"Demokraten sollten immer auch das Recht haben, zu ihren Feinden auf wirkungsvolle Weise „Nein“ zu sagen"
Christoph Quarch begrüßt die Idee, Björn Höcke die politischen Grundrechte zu entziehen und schlägt die Einführung von "Nein"-Stimmen vor.
B.A.U.M. Insights

Jetzt auf forum:

„Das Beste an meinem Beruf ist, Menschen zu helfen und passgenaue, individuelle Lösungen für sie zu finden!“

Die Zukunft nachhaltiger Ernährung in Städten

toom zum sechsten Mal für Nachhaltigkeit ausgezeichnet

Nachhaltig, zusammen, laut:

Nachhaltige Proteinquellen

Es tut sich was ...

FH Münster startet Master Nachhaltige Transformationsgestaltung

Pascoe mit dem Innovationspreis TOP 100 ausgezeichnet

  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • toom Baumarkt GmbH
  • ECOFLOW EUROPE S.R.O.
  • B.A.U.M. e.V. - Netzwerk für nachhaltiges Wirtschaften
  • Energieagentur Rheinland-Pfalz GmbH
  • Engagement Global gGmbH
  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG
  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig
  • Kärnten Standortmarketing
  • Global Nature Fund (GNF)