Für ein neues Zeitalter von Unternehmertum?! - Wege in ein Resonanz-Unternehmertum. 11. bis 13. Juni 2024

Gute Nachrichten von Love Green

Von Plastikflaschen über Kinderkarussells zu Sportwagen

Gute Nachrichten von Love Green aus den Bereichen Recycling, nachhaltige Energie und Elektromobilität.
Lassen Sie sich von den folgenden Nachhaltigkeitsthemen inspirieren.


Was man nicht alles aus ein paar Plastikflaschen machen kann.
Foto: © hensever auf Flickr
Eine Brücke aus Plastikflaschen
Eine Straßenbrücke aus Plastikflaschen? Mit einer Spannweite von über neun Metern? Die Lasten von über 40 Tonnen aushält? Genau so ein Bauwerk hat ein britisches Unternehmen nun über einen Fluß im Südosten Schottlands errichtet. Dafür wurden 50 Tonnen Plastikmüll eingeschmolzen und zu stabilen Panelen verarbeitet, die wiederum zu einer Brücke zusammengebaut wurden. Die Brücke rostet nicht, muss nicht gestrichen werden und ist bei Bedarf zu 100 Prozent recycelbar. Bilder vom Bauwerk gibt es beim Brückenbaumeister Vertech Limited.


So bunt wird die Windkraftanlage wahrscheinlich nicht leuchten, aber die gleiche Form wird sie haben.
Foto: © Thomas Hawk auf Flickr

Der Schweizer Dreh
Eigentlich wollten zwei Schweizer nur ein Kinderkarussell mit Windkraft antreiben. Daraus wurde dann eine Windkraftanlage, die sich ähnlich dreht wie ein Karussell. Anders als Windräder mit Rotoren werden beim Windturm mehrere Turbinen übereinander angeordnet, die sich dann je nach Windgeschwindigkeit unabhängig schnell drehen und so Energie erzeugen. Das spart nicht nur Platz, sondern ist auch weniger laut und kostet weniger. Aktuell baut die Agile Wind Power AG einen Prototyp der Turbine, ab 2014 soll die Serienfertigung starten.


Sportwagen meets Elektroauto.
Foto: © Fisker Auto auf Flickr

Ein skandinavischer Traum wird wahr
Der skandinavische Automobil-Designer Henrik Fisker hatte einen Traum: Er wollte ein Elektroauto bauen, bei dem sich die Technik dem Design unterordnen sollte. Fisker hatte zuvor schon den BMW Z8 und den Aston Martin DB9 entworfen, nun sollte es etwas eigenes werden. Herausgekommen ist der Fisker Karma, gebaut in Finnland. Ein Sportwagen mit vier Türen und vier Plätzen, mit einem Elektromotor plus Range-Extender. So schafft der Fisker Karma 80 Kilometer rein elektrisch und bis 480 Kilometer mit dem Reichweiten-Verlängerer. Und passend für einen Sportwagen sind auch die Leistungswerte: Beschleunigung von Null auf 100 km/h in 5,9 Sekunden, Höchstgeschwindigkeit von 200 km/h. Nun wird der skandinavische Traum wahr und die Sportlimousine ist für umgerechnet 70.000 Euro in den USA verfügbar, weitere Länder folgen.

Quelle:
Lifestyle | LOHAS & Ethischer Konsum, 31.10.2011

     
Cover des aktuellen Hefts

Jede Menge gute Nachrichten

forum Nachhaltig Wirtschaften 02/2024 mit dem Schwerpunkt "Der Weg zum Mehrweg – Transport und Logistik"

  • Circular Cities
  • Kllimagerecht bauen
  • Kreislaufwirtschaft für Batterien
  • ToGo-Mehrwegverpackungen
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
30
MAI
2024
Klimacamp München
Mach mit!
80333 München, Königsplatz
06
JUN
2024
Change Makers Dialogues #2 an der KLU in Hamburg
Nachhaltigkeit messen, zählen, wiegen.
20457 Hamburg
13
JUN
2024
Kommunale Wärmeplanung München – Stand und Ausblick
In der Reihe "Klima - neue Heizung?"
81379 München, SHK Innung und online
Alle Veranstaltungen...
The VinylPlus Sustainability Forum 2024. Together towards higher ambitions

Professionelle Klimabilanz, einfach selbst gemacht

Einfache Klimabilanzierung und glaubhafte Nachhaltigkeitskommunikation gemäß GHG-Protocol

Energie

Ökologisch vorbildlich warm baden
Die Moseltherme Traben-Trarbach spart nach umfassender Sanierung mehrere 10.000 Liter Heizöl ein
B.A.U.M. Insights

Jetzt auf forum:

Dankbarkeit und Verpflichtung, wichtige Events und Freitickets für forum Leser*innen

6 gute Gründe für Refurbished IT - Die effiziente Lösung für Unternehmen

Evonik saniert Grundwasser in Hanauer Stadtteil in preisgekröntem Projekt

Biodiversität entdecken: Einladung zur Porsche Safari

Zum Tag der biologischen Vielfalt:

2.600 Tonnen CO2 eingespart: Weleda Cradle Campus verwendet heimische Hölzer

Fahrrad-Leasinganbieter Company Bike gewinnt Giesecke+Devrient als Neukunden und baut damit sein Portfolio an Großunternehmen am Standort München weiter aus.

TK Elevator veröffentlicht dritten Nachhaltigkeitsreport „Moved by What Moves People":

  • circulee GmbH
  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • Kärnten Standortmarketing
  • Energieagentur Rheinland-Pfalz GmbH
  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • Global Nature Fund (GNF)
  • Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG
  • Engagement Global gGmbH
  • ECOFLOW EUROPE S.R.O.
  • B.A.U.M. e.V. - Netzwerk für nachhaltiges Wirtschaften
  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig