Bundesregierung stellt 1 Milliarde für Elektromobilität bereit

Philipp Rösler, Bundesminister für Wirtschaft und Technologie, zu "Lebenswelt Elektromobilität"

Grußwort

Die Entwicklung der Elektromobilität kommt in Fahrt. Alle deutschen Hersteller sind dabei, eigene, hoch innovative Produkte auf den Markt zu bringen. Entlang der gesamten Wertschöpfungskette ist unsere Industrie gut aufgestellt. Deutschland hat beste Chancen, auch bei der Elektromobilität im internationalen Wettbewerb ganz vorne mit dabei zu sein.


Foto: © www.bmwi.de
Doch viele Aufgaben liegen noch vor uns. Deshalb hat die Bundesregierung im Mai ein eigenes Regierungsprogramm Elektromobilität verabschiedet. Es zeigt, dass dieses Thema für uns ganz oben auf der Agenda steht und wir insbesondere das Engagement bei Forschung und Entwicklung deutlich ausbauen. Bis zum Ende der Legislaturperiode stellt die Bundesregierung hierfür eine weitere Milliarde Euro bereit.

So helfen wir, dass Deutschland bei der Elektromobilität Leitanbieter werden kann, also seine starke Stellung im Export auch auf diesem Feld in Zukunft behauptet. Dafür muss der Staat die richtigen Rahmenbedingungen setzen. Die Entwicklung der Elektromobilität bleibt hingegen Aufgabe der Unternehmen selbst. Der freie Markt und der Wettbewerb werden - wie in anderen Feldern auch - die besten Treiber für Innovationen sein.

Als Wegbereiter für Innovationen im Bereich der Elektromobilität spielen Informations- und Kommunikationstechnologien eine entscheidende Rolle. So trägt zum Beispiel moderne Computertechnik dazu bei, dass Elektrofahrzeuge optimal in das Stromversorgungssystem eingebunden werden können. Ebenso ermöglicht die Informations- und Kommunikationstechnologie auch neue Sicherheits- und Komfortfunktionen für die Fahrzeugnutzer. Solche Innovationen können den Grundstein für die künftige Marktfähigkeit von Elektrofahrzeugen legen. Deshalb setzt das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie hier einen klaren Schwerpunkt in seiner Forschungsförderung. In Mannheim werden die sieben Modellprojekte "IKT für Elektromobilität" Bilanz aus zweieinhalb Jahren intensiver Forschung ziehen und ihre jeweiligen Ergebnisse vorstellen.
Ich habe sehr gerne die Schirmherrschaft für den Kongress "Lebenswelt Elektromobilität" übernommen und wünsche der Tagung einen guten Verlauf!

Ihr
Philipp Rösler
Bundesminister für Wirtschaft und Technologie



Der größter Europäische Kongress für Fahrzeug, Energie, Mobilität und IKT "Lebenswelt Elektromobilität" findet am 9. und 10. September in Mannheim statt.
Zum forum-Artikel


Informationen rund um den Kongress mit dem aktuellen Programm, Stimmen zum Kongress und der begleitenden Kulturveranstaltung "autosymphonic" finden Sie unter www.lebenswelt-elektromobilitaet.de


Sondertarif für forum-Leser
Für Abonnenten des forum-Newsletters und der Printpublikationen gewähren die Veranstalter der Lebenswelt Elektromobilität einen Rabatt von 50,- Euro.
Die Teilnehmerregistrierung unter http://lebenswelt-elektromobilitaet.de/de/Teilnehmer.htm kann in der Preiskategorie "Mitglieder" erfolgen.
forum-Leser-Code: "forumlwe"

Quelle: B.A.U.M. Consult GmbH
Technik | Mobilität & Transport, 31.08.2011
     
Cover des aktuellen Hefts

Systemwandel - wie wird die große Transformation zur Realität?

forum Nachhaltig 04/2021 stellt sich grundlegenden Fragen zur Veränderung

  • Bildung & SDG
  • Gesellschaft & Politik
  • Finanzen & Klimaschutz
  • Kreislaufwirtschaft & Lieferketten
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
26
JAN
2022
my-si Webinar: Ganzheitlich nachhaltig
Warum man sich bei der Geldanlage nicht auf Prognosen verlassen sollte
online
27
JAN
2022
Vom Klimanotstand der Welt
Dr. Daniel Klein & Luisa Neubauer: „Jahrzehnt der Klimaklagen? Gerichtliche Klimaverfahren – ein Überblick“
online
01
APR
2022
SensAbility - The WHU Impact Summit
Invest. Innovate. Inspire.
56179 Vallendar & online
Alle Veranstaltungen...

Gemeinsam ist es Klimaschutz

natureOffice nimmt Sie mit auf die Reise durch den Klimakosmos - gleich YouTube-Kanal abonnieren und Baum pflanzen!

Megatrends

Hinter dem Problem der Wohnungsnot steckt auch eine Gesellschaft, die gerne wegschaut...
Christoph Quarchs Gedanken beim Besuch in der Obdachlosen-Metropole Hamburg
B.A.U.M. Insights

Jetzt auf forum:

Startup Cozero macht Energieversorger LichtBlick klimatransparent

Eine neue Zeit… braucht neue Skills

Diversität und Frauenförderung

Wiener KI-Spezialist in der Weltspitze bei Sprachverarbeitung angekommen

Regelsystem PAUL wird weiter von der BAFA gefördert

Asahi Kasei produziert nachhaltiges Acrylnitril – Biopropylen als Grundstoff

Fristads Green High Visibility

Ganzheitlich nachhaltig: Warum man sich bei der Geldanlage nicht auf Prognosen verlassen sollte

  • PEFC Deutschland e. V.
  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG
  • Energieagentur Rheinland-Pfalz GmbH
  • Verka VK Kirchliche Vorsorge VVaG
  • Telefónica Germany GmbH & Co. OHG
  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig
  • B.A.U.M. e.V. - Netzwerk für nachhaltiges Wirtschaften
  • SÜDWIND e.V. - Institut für Ökonomie und Ökumene
  • TourCert gGmbH
  • Global Nature Fund (GNF)
  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen