Investition in Nachhaltigkeit

B.A.U.M. Zukunftsfonds beginnt operative Tätigkeit

Der B.A.U.M. Zukunftsfonds, das innovative Modell zur Finanzierung von Energieeffizienzmaßnahmen und Projekten im Bereich erneuerbarer Energien, hat im Februar 2011 seine operative Tätigkeit aufgenommen. Die ersten Investoren haben sich bereits beteiligt.

Grünes Geld: Investition in nachhaltige Projekte und Maßnahmen
Foto: © Benjamin Klack / Pixelio.de
Mit dem Eintrag beim Amtsgericht Hamburg kann der als Genossenschaft angemeldete Fonds seine so einfache wie geniale Idee nun in die Wirklichkeit umsetzen: Der Anleger erwirbt mit seiner Kapitalanlage Anteile an der B.A.U.M. Zukunftsfonds eG. Das angelegte, mit fünf Prozent verzinste Kapital wird öffentlichen Einrichtungen sowie privaten Unternehmen für Investitionen zur Verfügung gestellt: So können zum Beispiel Mess-, Steuerungs- und Regelungstechnik optimiert, hocheffiziente Heizungs- und Klimaanlagen, Druckluft-, Beleuchtungs-, Kühlungs- und Abwärmenutzungssysteme installiert oder Gebäude energetisch saniert werden. Außerdem wird die verstärkte Nutzung von regenerativen Energien finanziert. Diese Maßnahmen werden von zertifizierten Energieberatern ermittelt und mit den Betreibern und Unternehmen umgesetzt.

Dieses von Prof. Dr. Maximilian Gege in seinem Buch Unterwegs zu einem ökologischen Wirtschaftswunder dargelegte Konzept ist ein wahr gewordener Traum für Ökonomen und Ökologen gleichermaßen, der sowohl in Ländern und Kommunen als auch in Unternehmen absolut nutzenstiftend umgesetzt werden kann. "Dabei gewinnen nicht nur Investoren und Mittelempfänger", so Gege. "Zusätzlich ergeben sich vielfältige gesamtwirtschaftliche Vorteile für den Arbeitsmarkt, die konjunkturelle Entwicklung sowie die Haushalte der öffentlichen Hand und die Erreichung von ehrgeizigen CO2 Ziele ist viel eher möglich."

Die Empfänger der Mittel erwirtschaften die Leistungen für Zinszahlungen und Kapitalrückführungen sowie die anfallenden Kosten für den Zukunftsfonds aus den erzielten Einsparungen. Die Amortisationszeiten der Investitionen liegen zwischen einem und zehn Jahren.

Volker Schwikowski, Vorstand der B.A.U.M. Zukunftsfonds eG, erläutert die Besonderheiten des Zukunftsfonds: "Anteilszeichner beschleunigen somit die energetische Wende in Deutschland und profitieren von einer überdurchschnittlichen Verzinsung. Außerdem korrelieren diese Investments nicht mit anderen Asset-Klassen."

Jeder hat damit jetzt die Möglichkeit, die Zukunft aktiv mitzugestalten.
Quelle: Volker Schwikowski
Technik | Energie, 18.02.2011

Cover des aktuellen Hefts

Frauen bewegen die Welt

forum Nachhaltig Wirtschaften 04/2018

  • Kampf fürs Wasser
  • Schenken macht Freude
  • Slow Fashion
  • Sikkim - Blaupause für die Zukunft?
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
19
JAN
2019
"Wir haben es satt" - Großdemonstration
Essen ist politisch!
10117 Berlin


05
FEB
2019
E-world energy & water
International Energy Fair and Congress
45131 Essen


27
FEB
2019
World Sustainable Energy Days
Interaktive Events stellen Networking & Erfahrungsaustausch in den Vordergrund
A-4600 Wels


Alle Veranstaltungen...

Philosoph aus Leidenschaft

Das heilige Spiel
Warum Fußball ein Geschenk des Himmels ist




  • Alfred Ritter GmbH & Co. KG
  • Global Nature Fund (GNF)
  • VDMA Nachhaltigkeitsinitiative Blue Competence
  • Deutsche Telekom AG
  • Bayer Aktiengesellschaft
  • Nespresso Deutschland GmbH
  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • PEFC Deutschland e. V.
  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig
  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • SÜDWIND e.V. - Institut für Ökonomie und Ökumene