Leverkusen, 12. August 2010 - Eine dunkle Hand symbolisiert die Umweltzerstörung. Sie entwendet und verschiebt die Bausteine der natürlichen Artenvielfalt auf der Erde. Dadurch, dass immer mehr Elemente aus ihrem Fundament entnommen werden, gerät die Welt bedrohlich ins Wanken und droht einzustürzen. Doch es ist noch nicht zu spät: Der Planet kann gerettet werden zum Beispiel durch die Nutzung von Solar- und Windenergie oder Recycling. Mit dieser gemalten Botschaft gewinnt die 14-jährige Tin Chi Ting Coco aus dem chinesischen Hongkong den 19. Internationalen Kinder-Umweltmalwettbewerb, den die Bayer AG und das Umweltprogramm der Vereinten Nationen (UNEP) im Rahmen ihrer Kooperation ausrichteten.">
B.A.U.M.-Jahrbuch: Jetzt kostenlos reinlesen!

Internationaler Kinder-Umweltmalwettbewerb 2010 im Rahmen der Bayer-UNEP-Partnerschaft:

14-jährige Chinesin setzt sich gegen 3,2 Millionen Konkurrenten durch

Allein 2,6 Millionen Bilder aus China sorgen für neuen Beteiligungsrekord / Thema für 2011: "Das Leben in den Wäldern"

Leverkusen, 12. August 2010 - Eine dunkle Hand symbolisiert die Umweltzerstörung. Sie entwendet und verschiebt die Bausteine der natürlichen Artenvielfalt auf der Erde. Dadurch, dass immer mehr Elemente aus ihrem Fundament entnommen werden, gerät die Welt bedrohlich ins Wanken und droht einzustürzen. Doch es ist noch nicht zu spät: Der Planet kann gerettet werden zum Beispiel durch die Nutzung von Solar- und Windenergie oder Recycling. Mit dieser gemalten Botschaft gewinnt die 14-jährige Tin Chi Ting Coco aus dem chinesischen Hongkong den 19. Internationalen Kinder-Umweltmalwettbewerb, den die Bayer AG und das Umweltprogramm der Vereinten Nationen (UNEP) im Rahmen ihrer Kooperation ausrichteten.

Das Thema lautete "Artenvielfalt" und lehnte an das von den Vereinten Nationen ausgerufene "Internationale Jahr der Biodiversität 2010" an. Rund 600.000 Mädchen und Jungen im Alter von sechs bis 14 Jahren aus 95 Ländern reichten ihre Bilder in diesem Jahr ein. In China wurde mithilfe der Unterstützung eines lokalen Partners außerdem ein spezieller chinesischer Malwettbewerb veranstaltet, an dem 2,6 Millionen junge Chinesen teilnahmen, so dass die Gesamt-Teilnehmerzahl die absolute Rekordmarke von 3,2 Millionen Bildern erreichte.

Die 20 besten Bilder aus China gingen in das Auswahlverfahren des 19. Internationalen Kinder-Umweltmalwettbewerbs ein.

Michael Schade, Leiter der Bayer-Konzernkommunikation, betont: "Die biologische Artenvielfalt ist die Grundlage allen Lebens auf unserem Planeten. Dies spiegeln auf besonders eindrucksvolle Art und Weise die kleinen Kunstwerke der jungen Menschen wider. Der Malwettbewerb ist ein zentrales Projekt unserer Partnerschaft mit UNEP. Seit Jahren dokumentieren die gemalten Botschaften die Wünsche, Hoffnungen und Ängste der Jugend dieser Welt."

Eine unabhängige Jury prämierte die globalen Sieger sowie die Gewinner aus den sechs Weltregionen Europa, Afrika, Nordamerika, Lateinamerika und Karibik, Westasien und Asien-Pazifik. Die Sieger werden im feierlichen Rahmen der Internationalen TUNZA Kinder-Konferenz Ende Oktober in Nagoya, Japan, geehrt. Zusätzlich zur Reise nach Japan erhalten die globalen und regionalen Gewinner Geld- und Sachpreise. An der Zeremonie nehmen neben zahlreichen Vertretern von Politik und internationalen Umweltorganisationen rund 100 Kinder im Alter von sechs bis 14 Jahren aus über 80 Ländern teil, um in Nagoya vom 20. bis 26. Oktober 2010 Ideen für den weltweiten Artenschutz zu entwickeln. Weitere Partner der jährlichen Organisation des Malwettbewerbs sind die in Japan ansässige Stiftung "Global Foundation for Peace and Environment" und Nikon.

Eine Ausstellung mit hochwertigen Drucken von 60 ausgewählten Bildern hat am 31. August Premiere im Kommunikationszentrum "BayKomm" in Leverkusen. Bis zum 17. September sind dort die Arbeiten ausgestellt. Anschließend werden die Exponate als Wanderausstellung in verschiedenen Städten Deutschlands gezeigt.


Aufruf zum 20. Internationalen Kinder-Umweltmalwettbewerb

Chi Ting Coco, Globale Gewinnerin, 14 Jahre, China
Das Motto des nächsten Malwettbewerbs 2011 lautet anlässlich des "Internationalen Jahres der Wälder" der Vereinten Nationen: "Das Leben in den Wäldern". Kinder aus aller Welt können ab sofort ihre Vorstellungen vom natürlichen Lebensraum von Tieren und Pflanzen zu Papier bringen. Teilnehmen können alle, die zum Stichtag 5. Juni 2011 (Welt-Umwelttag) mindestens sechs und höchstens 14 Jahre alt sind. Die Einreichfrist läuft bis 15. April 2011.

Die Bilder müssen das Format DIN A4 oder A3 haben. Auf die Rückseite müssen Vor- und Nachname, Alter, Adresse, Telefon und die Mailadresse des Teilnehmers beziehungsweise seines Erziehungsberechtigten. Die Malmaterialien sind frei wählbar. Darüber hinaus dürfen die Bilder zu keinem anderen Malwettbewerb eingesandt worden sein.

Die Beiträge sind postalisch beim UNEP-Regionalbüro Europa unter folgender Adresse einzureichen:

United Nations Environment Programme (UNEP)
Regional Office for Europe
International Environment House, 11-13 Chemin des Anémones
1219 Châtelaine-Genf
Schweiz

Hinweis an die Redaktionen:
Das Gewinnerbild sowie Bilder der Zweitplatzierten und Regionalgewinner finden Sie unter: http://www.presse.bayer.de

Zur Bildergalerie mit allen prämierten Bildern gelangen Sie hier: http://www.kindermalwettbewerb.bayer.de

Weitere Informationen zur Bayer-UNEP-Partnerschaft finden Sie bei: http://www.unep.bayer.de

Für Social Media-Nutzer:
Folgen Sie uns auf Twitter unter: http://twitter.com/Bayer_SD
Besuchen Sie uns auf Facebook unter: http://www.facebook.com/BayerSustainability


Zukunftsgerichtete Aussagen
Diese Presseinformation kann bestimmte in die Zukunft gerichtete Aussagen enthalten, die auf den gegenwärtigen Annahmen und Prognosen der Unternehmensleitung des Bayer-Konzerns bzw. seiner Teilkonzerne beruhen. Verschiedene bekannte wie auch unbekannte Risiken, Ungewissheiten und andere Faktoren können dazu führen, dass die tatsächlichen Ergebnisse, die Finanzlage, die Entwicklung oder die Performance der Gesellschaft wesentlich von den hier gegebenen Einschätzungen abweichen. Diese Faktoren schließen diejenigen ein, die Bayer in veröffentlichten Berichten beschrieben hat. Diese Berichte stehen auf der Bayer-Webseite http://www.bayer.de zur Verfügung. Die Gesellschaft übernimmt keinerlei Verpflichtung, solche zukunftsgerichteten Aussagen fortzuschreiben und an zukünftige Ereignisse oder Entwicklungen anzupassen.



Ansprechpartner:
Bayer AG
Yu-Rin Chung, Tel. +49 214 30-52907
E-Mail: yu-rin.chung.yc@bayer-ag.de


Bayer AG
Sonja Papendick, Tel. +49 214 30-39239
E-Mail: sonja.papendick.sp@bayer-ag.de

Quelle: Bayer-Aktiengesellschaft

Gesellschaft | Bildung, 12.08.2010
     
Cover des aktuellen Hefts

SOS – Rettet unsere Böden!

forum 01/2021

  • Eine Frau, die es wissen will
  • Eine neue Vision für den Tourismus
  • Jetzt oder nie
  • Models for Future
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
25
APR
2021
Das Fieber - Der Kampf gegen Malaria
Filmstart und Online-Premiere mit Filmgespräch
online
15
JUN
2021
Der Kongress zum Deutschen Nachhaltigkeitskodex 2021 (by CQC)
DNK-Botschafter und Zukunftsgestalter gesucht!
online
Alle Veranstaltungen...
https://www.klimaneutrale-kommunen.de/der-kongress/programm/?utm_source=medienpartner&utm_medium=forumcsr&utm_campaign=knk2021&utm_content=300x250px

Gemeinsam ist es Klimaschutz

natureOffice nimmt Sie mit auf die Reise durch den Klimakosmos - gleich YouTube-Kanal abonnieren und Baum pflanzen!

Energie

Die Kraft der Sonne erhellt bei Nacht die Straßen
Ein Hunsrückdorf ist Namensgeber für das „Horner Modell“: Photovoltaik plus Speichertechnik reduziert die Stromkosten
Hier könnte Ihre Werbung stehen! Gerne unterbreiten wir Ihnen ein Angebot

Jetzt auf forum:

sportgreen: Erster Online-Shop speziell für nachhaltige Sportbekleidung startet am Earth Day

Profis für Nachhaltigkeit & Digitalisierung: Neue Studiengänge machen fit für den Wandel in Unternehmen

Freude, schöner Götterfunken

"Let's Keep the Planet Blue" als Leitidee für nachhaltige Produkte und Services

PepsiCo weitet Maßnahmen für nachhaltige Landwirtschaft entschlossen aus

„Voice of Yoga meets UNDER ONE SKY“. Entspannende meditative Reise für die Seele hat am 21. April Premiere auf YouTube

Erfolg neu definieren und die Welt verbessern:

Bergfreunde.de will CO2-Footprint weiter reduzieren und bekennt sich zur Science Based Targets Initiative

  • PEFC Deutschland e. V.
  • TourCert gGmbH
  • SÜDWIND e.V. - Institut für Ökonomie und Ökumene
  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • VDMA Nachhaltigkeitsinitiative Blue Competence
  • Telefónica Germany GmbH & Co. OHG
  • Global Nature Fund (GNF)
  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig
  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • Energieagentur Rheinland-Pfalz GmbH
  • Bundesdeutscher Arbeitskreis für Umweltbewusstes Management e.V. (B.A.U.M.)