KickStart International

Die richtigen Technologien gegen die Armut


Die von KickStart entwickelten Technologien verhalfen
Daniel Karanja Njenga und Nancy Gathoni wieder
zu einem Leben in Würde.
"Unser erklärtes Ziel ist es Millionen von Menschen aus der Armut befreien, und zwar schnell, so effektiv wie möglich und auf nachhaltigem Wege und währenddessen wollen wir noch die Art und Weise verändern, wie Armutsbekämpfung derzeit betrieben wird."

Kickstart ist ein in Californien ansässiges Unternehmen mit schon über 200 Mitarbeitern, welches sich auf die Bedürfnisse afrikanischer Kleinbauern spezialisiert hat.
Sie entwickeln und vermarkten landwirtschaftliche Geräte, derzeit hauptsächlich Bewässerungspumpen, da diese eine enorme Hilfe für die Bauern darstellen.
Die Bewässerung wird dadurch erleichtert, dass das Wasser über mehr als 120 Meter, als auch Bergauf gepumpt werden kann. Zusätzlich können die Bauern jetzt drei bis vier mal pro Jahr ernten, anstelle von einem Mal bei alleiniger Abhängigkeit vom Regen.

Daneben gibt es noch viele weitere positive Effekte, wie z.B. dass das Krankheitsrisiko nachweislich verringert wurde, da mehr Wasser zur täglichen Hygiene zur Verfügung steht.
Doch das wohl wichtigste und erfreulichste ist, dass neue privatwirtschaftliche Absatzketten entstehen und die Kleinbauern aus dem Teufelskreis der Armut entkommen. Ihr Nettoeinkommen steigt immens, sodass die Investition von je nach Land ca. $95 pro Bewässerungspumpe meist schon nach ein bis zwei Ernten wieder generiert ist. Die Bauern können ihre Kinder wieder in die Schule schicken und viele stellen sogar Feldarbeiter an oder verleihen die Pumpen an Nachbarn und Bekannte.

Kickstart hat es mittlerweile schon ermöglicht viele tausende von Familien dauerhaft aus der Armut zu befreien.



Martin Fisher
Mit einem Doktortitel in theoretischer und angewandter Mechanik von der Stanford Universität lag Martin Fisher eine Karriere in der Luft-und Raumfahrtindustrie zu Füßen. Stattdessen entschied er sich, seine technischen Fähigkeiten dafür einzusetzen den Armen zu helfen. Oder genauer gesagt: Dafür zu sorgen, dass sich die Armen selbst helfen können. Fisher ist Mitbegründer von KickStart International, einer Non-Profit-Organisation, die neue Technologien für den Einsatz in Afrika entwickelt und vermarktet. Lokale Unternehmer kaufen diese Low-Cost-Technologien und nutzen sie, um kleine Unternehmen aufzubauen, die ihnen aus der Armut helfen.

www.KickStart.org
 
Der enorme Einfluss, den KickStarts Produkte auf die Lebensbedingungen von Kleinbauern hat inspirierte sogar Mr. Ebbo, einen lokal sehr angesehenen Musiker, einen Song über die Bewässerungspumpe "Money Maker" zu screiben. Klicken Sie hier um diesen auf youtube zu sehen.

Quelle: FORUM Nachhaltig Wirtschaften Büro Süd
Lifestyle | Geld & Investment, 05.03.2009
     
Cover des aktuellen Hefts

Systemwandel - wie wird die große Transformation zur Realität?

forum Nachhaltig 04/2021 stellt sich grundlegenden Fragen zur Veränderung

  • Bildung & SDG
  • Gesellschaft & Politik
  • Finanzen & Klimaschutz
  • Kreislaufwirtschaft & Lieferketten
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
06
DEZ
2021
Bundespreis Ecodesign 2021
Preisverleihung
online
22
JAN
2022
Wir haben es satt!-Demo - Neustart Agrarpolitik jetzt!
#WHES22: Auf die Straße für Bauernhöfe, Tiere und das Klima
10117 Berlin
Alle Veranstaltungen...

Gemeinsam ist es Klimaschutz

natureOffice nimmt Sie mit auf die Reise durch den Klimakosmos - gleich YouTube-Kanal abonnieren und Baum pflanzen!

Gesundheit & Wellness

The only way out is the way through?
Ohne die gemeinsame Veränderung unseres Verhaltens, unserer Konsumgewohnheiten und unseres Lebensstils wird uns die Impfpflicht nicht weiterbringen!
B.A.U.M. Insights
Hier könnte Ihre Werbung stehen! Gerne unterbreiten wir Ihnen ein Angebot

Jetzt auf forum:

Innovatives Ladegerät für E-Autos gewinnt zwei Preise

GROHE verstärkt Nachhaltigkeitsbemühungen im Zuge von COP26

Brita veröffentlicht Nachhaltigkeitsbericht 2020

Deutscher Nachhaltigkeitspreis Architektur für "Einfach Bauen"

#Overcome

Deutscher Nachhaltigkeitspreis für zukunftsweisendes Design vergeben

Der große Preisregen

Green Response Study von Essity

  • VDMA Nachhaltigkeitsinitiative Blue Competence
  • Global Nature Fund (GNF)
  • PEFC Deutschland e. V.
  • B.A.U.M. e.V. - Netzwerk für nachhaltiges Wirtschaften
  • Energieagentur Rheinland-Pfalz GmbH
  • SÜDWIND e.V. - Institut für Ökonomie und Ökumene
  • TourCert gGmbH
  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig
  • Verka VK Kirchliche Vorsorge VVaG
  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • Telefónica Germany GmbH & Co. OHG
  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen