Bertrand Piccard stellt Climate Impulse vor: ein neues Flaggschiff für den Klimaschutz

Nonstop um die Welt in einem umweltfreundlichen, wasserstoffbetriebenen Flugzeug, mit Syensqo als wichtigstem Technologiepartner

Nach den ersten Weltumrundungen in einem Ballon und kürzlich in einem Solarflugzeug stellt der Schweizer Forscher Bertrand Piccard sein neues emissionsfreies Projekt vor: ein umweltfreundliches, wasserstoffbetriebenes Flugzeug, das die Erde nonstop umrunden soll, um zu zeigen, wie konkrete Lösungen zum Aufbau einer saubereren und effizienteren Welt beitragen können. Mit dem Wissenschaftsunternehmen Syensqo als Hauptpartner dieses technologischen, ökologischen und menschlichen Abenteuers werden die Grenzen der Innovation verschoben, um die Entwicklung des Flugzeugs zu ermöglichen, das in Frankreich vom Ingenieur und Navigator Raphaël Dinelli gebaut wurde.

© Climate ImpulseClimate Impulse plant, im Jahr 2028 den ersten Nonstop-Weltumrundungsflug in einem umweltfreundlichen, wasserstoffbetriebenen Flugzeug zu absolvieren, mit dem Wissenschaftsunternehmen Syensqo als Hauptpartner. Nach zweijähriger Forschungs-, Entwicklungs- und Konstruktionsarbeit, die von Airbus, Daher, Capgemini und der Ariane Group unterstützt wurde, hat der Bau des Flugzeugs unter der Leitung von Raphaël Dinelli, Ingenieur für Verbundwerkstoffe und Navigator, begonnen und wird zwei Jahre dauern. Nach weiteren zwei Jahren der Erprobung wird versucht, dieses einzigartige Flugzeug mit den Piloten Bertrand Piccard und Raphaël Dinelli nonstop um den Äquator zu fliegen. Eine Reise, die die Grenzen des Möglichen erweitern und das Vertrauen in wissenschaftliche Lösungen für das Gemeinwohl wiederherstellen soll.

Climate Impulse ist mehr als ein Flug, es ist ein ökologisches Flaggschiff, das dazu beitragen soll, mehr als nur den Luftfahrtsektor zu revolutionieren, indem es durch innovative Lösungen in Bereichen, die traditionell als schwer dekarbonisierbar gelten, den Weg zur globalen Nachhaltigkeit weist. 

Climate Impulse stellt einen technologischen Durchbruch dar. Neben der Produktion von grünem Wasserstoff aus erneuerbaren Energien und seiner Nutzung durch Brennstoffzellen zur Versorgung von Elektromotoren besteht die größte Herausforderung darin, flüssigen Wasserstoff während der geschätzten neun Flugtage bei -253°C zu halten. Dies erfordert revolutionäre Innovationen bei der Entwicklung angepasster Thermotanks, die neue Horizonte in der Luftfahrttechnologie eröffnen. Die Zusammenarbeit mit Syensqo wird es Climate Impulse ermöglichen, diese bahnbrechenden Systeme zu entwickeln.
 
Climate Impulse, ein neues Projekt in einer Reihe von Nachhaltigkeitsforschungen 
Das jüngste Abenteuer von Bertrand Piccard war Solar Impulse, die noch nie dagewesene Weltumrundung in einem mit Sonnenenergie betriebenen Flugzeug. Eine Errungenschaft, die sich direkt an die seines Großvaters Auguste anschließt, der die Druckkapsel zur Erforschung der Stratosphäre erfand, und an die seines Vaters Jacques, der mit seiner Bathyscaphe auf den Grund des Marianengrabens vordrang - beide mit einem ökologischen Ziel. 

Solar Impulse war ein Symbol, das auf der Intuition beruhte, dass erneuerbare Energien und Cleantech-Lösungen Umweltziele erreichen können, die als unmöglich galten. Seither hat die Stiftung Solar Impulse mehr als 1.500 effiziente Lösungen identifiziert und mit einem Gütesiegel versehen, das ihren ökologischen Nutzen und ihre wirtschaftliche Tragfähigkeit bescheinigt. 

Auf diesem Erbe aufbauend und es weiterführend, möchte Climate Impulse konkrete Technologien vorstellen, die die Luftfahrtindustrie und den Mobilitätssektor im Allgemeinen revolutionieren können.

"In dieser Welt voller Öko-Angst müssen wir die Hoffnung wiederherstellen und zum Handeln anregen, indem wir bahnbrechende Lösungen aufzeigen, die zu nachhaltigem Fortschritt führen. Climate Impulse wird nicht nur mit einem Wasserstoffflugzeug um die Welt fliegen, sondern auch neue Wege des Denkens und Handelns erkunden, um eine bessere Lebensqualität zu fördern", sagt Bertrand Piccard. "Effiziente Lösungen werden die Menschen vereinen, von Bürgern und Umweltaktivisten bis hin zu Politikern und Wirtschaftsführern, und das Bild von Opfern und Ängsten in Richtung Enthusiasmus und Handeln verschieben."

Eine Herausforderung, die durch das Fachwissen und das technologische Know-how von Syensqo möglich wurde 
Syensqo (ehemals Teil von Solvay) war der erste und wichtigste Technologiepartner von Bertrand Piccard vor fast 20 Jahren beim Flug mit Solar Impulse. Auch dieses Mal wird Syensqo sein umfassendes Know-how und seine Innovationskraft in den Dienst des Abenteuers stellen, indem es die Herstellung des Flugzeugs mit maßgeschneiderten Materialien ermöglicht. 

Die Verbundwerkstoffe, Folien und Additive von Syensqo werden bei der Herstellung der gesamten Struktur des Wasserstoffflugzeugs, vom Rumpf über die Tragflächen bis hin zu den Wasserstofftanks, eine entscheidende Rolle spielen. Sie werden neben den mechanischen und thermischen Eigenschaften auch für Leichtigkeit sorgen. Im Bereich des grünen Wasserstoffs werden die Hochleistungswerkstoffe des Unternehmens (für Protonenaustauschmembranen und Bindemittel für die Elektroden der Brennstoffzelle) entscheidend dazu beitragen, eine außergewöhnlich hohe Leistungsdichte und Effizienz zu erzielen und eine kompaktere Bauweise des Flugzeugs zu ermöglichen.

"Wir sind begeistert, Teil dieses ultimativen Fluges zu sein, einer Non-Stop- Zero-Emission-Weltumrundung, die mit grünem Wasserstoff angetrieben wird. Unsere 13.200 Syensqo-Mitarbeiter sind stolz darauf, Teil dieses menschlichen, ökologischen und wissenschaftlichen Abenteuers zu sein und die Kraft ihrer nachhaltigen Innovationen zu demonstrieren, die die Kohlenstoffneutralität für unsere Kunden vorantreiben und die Menschheit voranbringen werden", sagt Ilham Kadri, CEO von Syensqo.

Über Bertrand Piccard 
Bertrand Piccard at COP26, Glasgow, 2021 © Solar Impulse Foundation - Peter Sandground
Bertrand Piccard ist ein Entdecker, Psychiater und Pionier der sauberen Technologien, der Innovation und Abenteuer miteinander verbindet, um die großen Herausforderungen unserer Zeit zu meistern. 

Bertrand Piccard entstammt einer legendären Familie von Entdeckern, die die Stratosphäre und den Abgrund bezwungen haben. Er hat Geschichte geschrieben, indem er zwei Weltpremieren in der Luftfahrt erreichte: eine Non-Stop-Weltumrundung in einem Ballon und kürzlich eine Weltumrundung ohne Treibstoff in einem solarbetriebenen Flugzeug. Als Pionier, der die Ökologie unter dem Gesichtspunkt der wirtschaftlichen Rentabilität betrachtet, setzt er sich seit Anfang der 2000er Jahre für erneuerbare Energien und saubere Technologien ein. Seine doppelte Identität als Psychiater und Forscher ermöglicht es ihm, als inspirierender Redner und anerkannter Gesprächspartner großer Institutionen seine Vision eines "qualitativen Wachstums" zu vermitteln, das Ökologie und Ökonomie in Einklang bringt. Mit seiner Stiftung Solar Impulse hat er sein Ziel erreicht, mehr als 1.500 "Efficient Solutions" zu identifizieren, die er nun den Entscheidungsträgern in Politik und Industrie nahe bringen will, damit diese ihre Klimaziele erreichen können. Als Humanist setzt sich der ehemalige Umweltbotschafter der Vereinten Nationen für Fortschritt, Nachhaltigkeit und Lebensqualität ein. Diese drei Themen spiegeln sich in seinen Bemühungen wider, die Kräfte zu bündeln und überparteiliches politisches Handeln zur Modernisierung des Rechtsrahmens zu fördern.

Das neue wasserstoffbetriebene Flugzeugprojekt Climate Impulse ist Teil dieser Leidenschaft, neue Wege des Handelns und Denkens zu erkunden. 
 
Über Raphaël Dinelli 
Raphaël Dinelli ist ein erfahrener Segler, Testpilot und Ingenieur für Verbundwerkstoffe. Seine Leidenschaft ist es, Energiefragen mit seinen Fachgebieten zu kombinieren, um Öko-Innovationen zu entwickeln.

Der erfahrene Segler, der mehrere Transatlantikregatten (Gewinner der Jacques Vabre 1997, 3. bei der Route du Rhum 1998) und vier Weltumsegelungen (10. bei der Vendée Globe 2008) hinter sich hat, ist auch Flugzeugpilot und wurde zum Testpiloten für Experimentalflugzeuge ausgebildet. Als Forschungsdirektor des Laboratoire Océan Vital und Fachdozent für erneuerbare Energien kombiniert er sein Know-how in der angewandten Forschung, um die Herausforderungen von morgen zu meistern, indem er konkrete Lösungen in den Bereichen erneuerbare Energien, grüne Luftfahrt und Mobilität vorschlägt. Seit 2007 entwickeln er und sein Team eine Windturbine mit vertikaler Achse, ein Forschungsprogramm über die Verkapselung von Photovoltaikzellen und ein Programm über bioklimatische Gebäude. Im Jahr 2008 nahm sein Labor-Segelboot mit Solarmodulen und einer Windturbine an der Vendée Globe teil. Nach der Herstellung einer Reihe von Solardemonstratoren präsentierte er 2015 auf der COP21 sein hybrides Bioenergie-/Solarelektroflugzeug, die Eraole. Mit 200 Flugstunden und einem Autonomie- und Höhenrekord - mehr als 10 Stunden in 3.000 Meter Höhe - widmet sich der umweltbegeisterte Ingenieur nun der technischen Entwicklung des Flüssigwasserstoff-Flugzeugs im Rahmen des Climate Impulse-Projekts.

Über Syensqo 
Syensqo ist ein Wissenschaftsunternehmen, das bahnbrechende Lösungen entwickelt, die die Art und Weise, wie wir leben, arbeiten, reisen und spielen, verbessern. Mit einem vielfältigen, globalen Team von mehr als 13.000 Mitarbeitern in 30 Ländern bringen wir großartige Köpfe zusammen, um die Grenzen von Wissenschaft und Innovation zum Nutzen unserer Kunden zu erweitern. 

Aufbauend auf einer 160-jährigen Tradition tragen unsere Lösungen zu sichereren, saubereren und nachhaltigeren Produkten bei, die in Haushalten, Lebensmitteln und Konsumgütern, Flugzeugen, Autos, Batterien, intelligenten Geräten und im Gesundheitswesen zum Einsatz kommen. Unsere Innovationskraft ermöglicht es uns, das Ziel einer Kreislaufwirtschaft zu verwirklichen und bahnbrechende Technologien zu erforschen, die die Menschheit voranbringen. 
Erfahren Sie mehr unter www.syensqo.com

Kontakt: Bertrand Piccard und Raphaël Dinelli, Daniela Diego | Daniela.diego@solarimpulse.com | solarimpulse.com


Gesellschaft | Pioniere & Visionen, 04.02.2024

     
Cover des aktuellen Hefts

Innovationen und Lösungen für Klima und Umwelt

forum Nachhaltig Wirtschaften 04/2023 mit dem Schwerpunkt Innovationen & Lösungen

  • Verpackung
  • Ropes of Hope
  • Yes we can
  • Digitalisierung
  • Wiederaufbau der Ukraine
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
29
FEB
2024
13. Kongress Klimaneutrale Kommunen 2024
Der Fachkongress für die kommunale Energiewende
79108 Messe Freiburg
01
MÄR
2024
CRIC-Fachtagung: Klimagerechtigkeit
Der Beitrag ethisch-nachhaltiger Investor:innen
53111 Bonn
05
MÄR
2024
ITB Berlin 2024
Define the world of Travel. Together.
14055 Berlin
Alle Veranstaltungen...

Professionelle Klimabilanz, einfach selbst gemacht

Einfache Klimabilanzierung und glaubhafte Nachhaltigkeitskommunikation gemäß GHG-Protocol

Megatrends

Zukunftstrend Sorge statt Zuversicht
Zum Jahreswechsel empfiehlt uns Christoph Quarch, die Ego-Bubble zu verlassen und uns neuerlich auf das Leben einzulassen.
Hier könnte Ihre Werbung stehen! Gerne unterbreiten wir Ihnen ein Angebot
B.A.U.M. Insights

Jetzt auf forum:

Aufstand der Demokraten

DFGE und EcoVadis: Strategische Partnerschaft um drei Jahre verlängert

Auch zwei Jahre nach Kriegsbeginn:

Europa im Wandel

Mit Grüner Anreise in den Osterurlaub

Gemeinsam für 1,5 °C!

Advantech sichert sich einen Platz unter den weltweit 5% der besten nachhaltigen Unternehmen

Eine echte Erfolgsgeschichte: Blockchain-Technologie für transparenten Wasserhandel

  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • Kärnten Standortmarketing
  • B.A.U.M. e.V. - Netzwerk für nachhaltiges Wirtschaften
  • Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG
  • toom Baumarkt GmbH
  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig
  • Engagement Global gGmbH
  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • ECOFLOW EUROPE S.R.O.
  • Global Nature Fund (GNF)
  • Energieagentur Rheinland-Pfalz GmbH