SLV erhält erneut Goldstatus im EcoVadis-Rating

Nachhaltigkeit ist ein zentraler Bestandteil der Unternehmensstrategie des Leuchtenherstellers

Leuchtenhersteller SLV wurde zum dritten Mal in Folge von der Bewertungsplattform EcoVadis für sein Nachhaltigkeitsmanagement mit der Goldmedaille ausgezeichnet und konnte sich dank des großen Engagements der Mitarbeitenden im Vergleich zur letzten Bewertung sogar noch verbessern.

SLV konnte bereits zum dritten Mal in Folge den EcoVadis Gold-Standard erreichen und seine Ergebnisse kontinuierlich verbessern. © SLVEcoVadis ist die weltweit größte Plattform für Nachhaltigkeitsbewertungen und honoriert mit seinen Medaillen das Engagement und die Leistung von Unternehmen im Bereich Nachhaltigkeit. SLV gehört mit dem aktuellen Rating-Ergebnis zu den besten 5% der von EcoVadis bewerteten Unternehmen und erreicht damit erneut den Goldstatus. Angelika Backes, Group Sustainability Manager bei SLV, freut sich über die Anerkennung: „Nachhaltigkeit ist ein zentraler Bestandteil unserer Unternehmensstrategie. Es ist schön zu sehen, dass die bereichsübergreifende Zusammenarbeit meiner Kolleginnen und Kollegen in dieser Form honoriert wird. Dieser Erfolg beruht maßgeblich auf dem herausragenden Engagement aller unserer Mitarbeitenden. Wir sind uns unserer gesellschaftlichen Verantwortung bewusst und haben auch für dieses Jahr ambitionierte Nachhaltigkeitsziele definiert, um uns weiterhin stetig zu verbessern." Für die Bewertung durch EcoVadis werden 21 Nachhaltigkeitsthemen in den vier Kernbereichen Umwelt, Arbeits-  und Menschenrechte, Ethik sowie nachhaltige Beschaffung herangezogen.

Kontinuierliche Weiterentwicklung der Nachhaltigkeitsziele
Insbesondere im Bereich nachhaltige Beschaffung wurde bei SLV im Jahr 2023 intensiv an den bestehenden Prozessen und Richtlinien gearbeitet. Durch eine umfassende Analyse und Schärfung der Nachhaltigkeitskriterien entlang des Beschaffungsprozesses konnte so das gute Ergebnis von Ende 2022 noch einmal verbessert werden – damals gehörte SLV zu den besten 7% der bewerteten Unternehmen. Das Team von SLV will den erreichten Standard nicht nur halten, sondern hat sich für 2024 bereits neue Ziele für weitere Verbesserungen gesteckt: Das Verpackungskonzept des Unternehmens soll hinsichtlich der Umweltverträglichkeit optimiert werden. Außerdem strebt SLV eine ganzheitliche Ökobilanz seiner Produkte an, um geeignete Maßnahmen zur Reduzierung der Umweltauswirkungen zu identifizieren. 

Mehr über EcoVadis: https://ecovadis.com/
 
Über SLV Lighting Group 
Die SLV Lighting Group ist ein führendes Unternehmen der Beleuchtungsbranche mit Hauptsitz in Düsseldorf und rund 670 Mitarbeitenden in 15 Ländergesellschaften. Die fünf Hauptmarken Nordtronic, Novalux, Unex Lighting, Knightsbridge und SLV bringen jeweils etwas Einzigartiges bei der SLV Lighting Group ein – von der einfach zu installierenden Leuchte bis hin zu hochwertigen, kundenspezifischen Lichtlösungen. Die jeweiligen Marken entwickeln innovative und zukunftssichere Lichtlösungen für den Indoor- und Outdoor-Einsatz. Die breite Produktpalette deckt dabei unterschiedlichste Bedürfnisse im privaten und gewerblichen Bereich ab.

Kontakt: SLV Lighting Group, Janin Giesemann | press@slv.de | www.slv.de


Wirtschaft | Lieferkette & Produktion, 06.02.2024

     
Cover des aktuellen Hefts

Innovationen und Lösungen für Klima und Umwelt

forum Nachhaltig Wirtschaften 04/2023 mit dem Schwerpunkt Innovationen & Lösungen

  • Verpackung
  • Ropes of Hope
  • Yes we can
  • Digitalisierung
  • Wiederaufbau der Ukraine
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
29
FEB
2024
13. Kongress Klimaneutrale Kommunen 2024
Der Fachkongress für die kommunale Energiewende
79108 Messe Freiburg
01
MÄR
2024
CRIC-Fachtagung: Klimagerechtigkeit
Der Beitrag ethisch-nachhaltiger Investor:innen
53111 Bonn
05
MÄR
2024
ITB Berlin 2024
Define the world of Travel. Together.
14055 Berlin
Alle Veranstaltungen...

Professionelle Klimabilanz, einfach selbst gemacht

Einfache Klimabilanzierung und glaubhafte Nachhaltigkeitskommunikation gemäß GHG-Protocol

Politik

"Demokraten sollten immer auch das Recht haben, zu ihren Feinden auf wirkungsvolle Weise „Nein“ zu sagen"
Christoph Quarch begrüßt die Idee, Björn Höcke die politischen Grundrechte zu entziehen und schlägt die Einführung von "Nein"-Stimmen vor.
Hier könnte Ihre Werbung stehen! Gerne unterbreiten wir Ihnen ein Angebot
B.A.U.M. Insights

Jetzt auf forum:

Gemeinsam für 1,5 °C!

Advantech sichert sich einen Platz unter den weltweit 5% der besten nachhaltigen Unternehmen

Eine echte Erfolgsgeschichte: Blockchain-Technologie für transparenten Wasserhandel

Change Maker gesucht: MBA Zukunftstrends und Nachhaltiges Management

„Die Welt wieder ein klein wenig besser gemacht“

Ein Paket wütender Angry Gorillas:

Mit Grüner Anreise in den Osterurlaub

PACT FOR THE FUTURE: Ohnmacht beenden & zukunftsfähig werden

  • Engagement Global gGmbH
  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig
  • ECOFLOW EUROPE S.R.O.
  • toom Baumarkt GmbH
  • Global Nature Fund (GNF)
  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • Energieagentur Rheinland-Pfalz GmbH
  • Kärnten Standortmarketing
  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • B.A.U.M. e.V. - Netzwerk für nachhaltiges Wirtschaften
  • Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG