Für ein neues Zeitalter von Unternehmertum?! - Wege in ein Resonanz-Unternehmertum. 11. bis 13. Juni 2024

Konferenz des guten Wirtschaftens (KDGW) 2024 am 1. Februar in München

Unternehmer*innen aus Bayern werden viele Beispiele guten Wirtschaftens würdigen und über Purpose Economy diskutieren

„Purpose Economy - Eigentum und Verantwortung. Wie bringen wir das zusammen?" Diese Frage diskutieren Expert*innen aus Politik und Wirtschaft ausgiebig, nachdem Maike Kauffmann von der Stiftung Verantwortungseigentum zum Thema einführt & zahlreiche Unternehmen für ihr Handeln zu Beginn gewürdigt wurden.

Erfreulicherweise werden bayernweit erneut über 30 Unternehmen jeder Rechtsform dieses Jahr ihre Gemeinwohl-Bilanzierung abgeschlossen haben. Im Rahmen der sogenannten „Konferenz des guten Wirtschaftens" werden diese am 1. Februar 2024 im Kulturzentrum LUISE in München für diese Maßnahme gewürdigt!

Auf die Würdigung folgt eine spannende Keynote von Maike Kauffmann von der Stiftung Verantwortungseigentum zum Thema "Purpose Economy - Eigentum und Verantwortung.

Wie bringen wir das zusammen?". Daran anknüpfend wird dieses Thema im Rahmen einer Podiumsdiskussion mit Expert*innen aus Wirtschaft und Politik aufgegriffen und diskutiert.

Anschließend wird diese geöffnet und das Publikum integriert. Mit dabei sind neben Maike Kauffmann auch Michael Hetzer (Geschäftsführer der elobau GmbH), Alina Friedrichs (Geschäftsführerin der guud GmbH), Gerti Oswald (Abteilungsleiterin DIHK, BIHK, CSR, BWA sowie Geschäftsführerin des BIHK e.V.), Stephanie Schuhknecht (u.a. Vorsitzende des Ausschusses für Wirtschaft, Landesentwicklung, Energie, Medien und Digitalisierung der Grünen Fraktion Bayern) und alle Interessierten vor Ort.

Das Event wird von Blanca Pohl und Alessandra Hensel moderiert, findet im Kulturzentrum LUISE in München statt (Ruppertstraße 5, 80337) und endet gegen 19 Uhr. Die Teilnahme ist möglich für Unternehmens-/Presse-Vertreter*innen; Anmeldung nötig via bayern.ecogood.org/kdgw2024.

Über die Gemeinwohl-Ökonomie (GWÖ) in Bayern
Der in München ansässige Gemeinwohl-Ökonomie Bayern e.V. wurde 2015 als Institution der international agierenden Bewegung der Gemeinwohl-Ökonomie gegründet. Inzwischen gehören diesem über 700 Mitglieder an, die sich in über 20 bayerischen Regionalgruppen engagieren und die Vision des entwicklungsoffenen GWÖ-Konzepts verbreiten, umsetzen und weiterentwickeln – Tendenz steigend! Außerdem gibt es in Bayern bereits über 175 Unternehmen mit Gemeinwohl-Bilanz, einem der wesentlichen, heute schon anwendbaren, Werkzeuge des Wirtschaftsmodells.

Kontakt: Gemeinwohl-Ökonomie Bayern e.V., Michael Vongerichten | bayern@ecogood.org | bayern.ecogood.org


Gesellschaft | Pioniere & Visionen, 22.01.2024

     
Cover des aktuellen Hefts

Jede Menge gute Nachrichten

forum Nachhaltig Wirtschaften 02/2024 mit dem Schwerpunkt "Der Weg zum Mehrweg – Transport und Logistik"

  • Circular Cities
  • Kllimagerecht bauen
  • Kreislaufwirtschaft für Batterien
  • ToGo-Mehrwegverpackungen
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
24
MAI
2024
Lunch & Learn: "Speak like a Speaker"
Wie Sie auf Ihrer eigenen Konferenz überzeugen.
online
24
MAI
2024
DACHKRONE
Deutscher Dachpreis 2024 - Preisverleihung
33609 Bielefeld
06
JUN
2024
Change Makers Dialogues #2 an der KLU in Hamburg
Nachhaltigkeit messen, zählen, wiegen.
20457 Hamburg
Alle Veranstaltungen...
The VinylPlus Sustainability Forum 2024. Together towards higher ambitions

Professionelle Klimabilanz, einfach selbst gemacht

Einfache Klimabilanzierung und glaubhafte Nachhaltigkeitskommunikation gemäß GHG-Protocol

Politik

Aufstand der Demokraten
Für Christoph Quarch ist ein "Aufstand der Anständigen" ohne Zivilcourage wertlos
B.A.U.M. Insights

Jetzt auf forum:

Dankbarkeit und Verpflichtung, wichtige Events und Freitickets für forum Leser*innen

6 gute Gründe für Refurbished IT - Die effiziente Lösung für Unternehmen

Evonik saniert Grundwasser in Hanauer Stadtteil in preisgekröntem Projekt

Biodiversität entdecken: Einladung zur Porsche Safari

Zum Tag der biologischen Vielfalt:

2.600 Tonnen CO2 eingespart: Weleda Cradle Campus verwendet heimische Hölzer

Fahrrad-Leasinganbieter Company Bike gewinnt Giesecke+Devrient als Neukunden und baut damit sein Portfolio an Großunternehmen am Standort München weiter aus.

TK Elevator veröffentlicht dritten Nachhaltigkeitsreport „Moved by What Moves People":

  • Global Nature Fund (GNF)
  • Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG
  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig
  • Kärnten Standortmarketing
  • circulee GmbH
  • ECOFLOW EUROPE S.R.O.
  • B.A.U.M. e.V. - Netzwerk für nachhaltiges Wirtschaften
  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • Engagement Global gGmbH
  • Energieagentur Rheinland-Pfalz GmbH