BEE_Sommerfest_2024

KI – Kreative Zerstörung UND Kreative Erschaffung oder: kann KI Kunst?

Aus dem Tagebuch des aidioten. Christoph Santner blickt auf die neuen CHANCEN, die KI eröffnet.

forums KI-Experte Christoph Santner berichtet über Pioniere und Wegbereiter der Künstlichen Intelligenz. Diesmal geht’s um die neuen CHANCEN, die KI eröffnet, während so viele auf die Gefahren fixiert sind.   

Viele aus der nächste Generation verwenden die Neuen Technologien spielerisch und mit Selbstverständlichkeit. Christoph Santner wirbt für den Mut, die machtvollen KI-Tools einfach mal auszuprobieren. Besonders bevor man sie kritisiert. © Christine Papadopoulos & Christoph Santner mit KI-Bildgenerator.
Zurecht wird ja viel über die „Disruption" gesprochen und geschrieben, die durch KI geschieht und geschehen wird. So mancher Berufsstand merkt dies bereits: Journalist*innen in Berlin; Schauspieler*innen, Drehbuchautor*innen und Filmschaffende in Hollywood. Die Fakten sind bekannt. Und ja, die Befürchtungen sind berechtigt, in wohl allen Branchen.

ABER: Worüber kaum geschrieben wird: Welche neuen Berufe gerade entstehen. Welche Chancen sich auftun. Ist ja auch interessant, dass der Ökonom Joseph Schumpeter vor etwa 100 Jahren das Phänomen der „schöpferischen Zerstörung" exakt beschrieben hat, auf das sich nun viele beziehen. Es wird aber wenig Augenmerk gelegt auf die „kreativen Erschaffung" vieler neuen Berufe, die nun ebenso stattfindet. 

Erst wenige berichten darüber, dass sie KI in ihren Tätigkeiten einsetzen und dadurch eine deutliche Produktivitätssteigerung erreichen, gerade auch in den kreativen Berufen und unter den Kopfarbeitern. Erste Studien in diesem Bereich belegen diesen Effekt klar. Und noch eines wird deutlich: Vor allem die älteren Semester sind es, die nur auf die Gefahren fokussieren, obwohl viele von ihnen noch nie eine der vielen, vielen KIs real benutzt haben, die jetzt wie bunte Blumen nach dem Winter aus dem Boden sprießen. 

Mir gefällt es, wie jüngere Semester ganz selbstverständlich mit diesen Tools experimentieren und arbeiten. Sie erschaffen mit dieser „Big Machine" neue künstliche Welten, die es in dieser Form noch nicht gab. Oder – wenn wir uns das Film-Genre ansehen – ein Privileg mächtiger Hollywood-Studios war. Aber nun ist es plötzlich möglich, aufwendige virtuelle Animationen und ganze Filme auf dem Laptop zu erzeugen. Albert Bozesan ist für mich ein wunderbares Beispiel dafür. Der Film-Trailer, den er als Creative Director AI der neu gegründeten Münchner Firma Storybook Studios verantwortet, die sich komplett der Generierung von AI-Filmen verschrieben hat, ist wirklich sehenswert. 

Wer mehr darüber erfahren will, wie man mit KI-Programmen kreativ gestalten kann, ist bei Albert Bozesan richtig: Der Münchner 'AI Educator' hat mehr als 20.000 Follower auf Youtube. © Albert BozesanAls Youtuber setzt sich Bozesan aber nicht nur mit den technischen Aspekten dieses neuen Genres auseinander. Er denkt auch klug vor über die Zukunft der kreativen Berufe vor. „AI will blow up Hollywood – but not how you think" nannte er seinen jüngsten Kommentar. Das sind wichtige Einsichten, denen ich mich nur anschließen kann. Ja, schon richtig, vieles muss hier noch geregelt werden. Schließlich wird gerade die gesamte Kreativ-Welt aufgemischt und neu erfunden. Aber wichtiger sind mir die Chancen, die sich durch diese machtvollen Tools realisieren lassen. Für Leute und „Creators", die ihre visionären Ideen nun mit AI sichtbar machen können, was früher nicht möglich gewesen wäre. Heute können auch Nicht-Profis ihre Ideen, Visionen und Gedankenwelten überzeugend visualisieren. Dieser wichtige und wertvolle Effekt der menschlichen Imaginationskraft kann m.E. gar nicht hoch genug eingeschätzt werden. 

Kunst-Roboter Ai-Da mit eigenem Kunstwerk. Sie bereist die Museen und Galerien der Welt und hatte bereits eigene Ausstellungen. © Ai-DaEinst hatten Künstler Angst, dass sie der Fotoapparat arbeitslos machen würde. Aber Künstler gibt es immer noch, auch Foto-Künstler, so wie es künftig auch AI-Künstler geben wird. Sie werden uns neue Dimensionen eröffnen, da bin ich mir sicher. Selbst Roboter sind ja bereits als Künstler*in unterwegs, wie z.B. AI-DA, die ich kürzlich auf der „AI for Good" Konferenz der UNO in Genf kennenlernen und sprechen konnte. Für mich eine spannende Inspiration und keine Konkurrenz für Menschen. Denn die Kunst-Welt ist riesig und voller unentdeckter Möglichkeiten. 

AI ist ein wichtiger Faktor in der kreativen Gestaltung und Erschaffung unserer Zukunft. Und es macht Freude, mit diesen Tools zu arbeiten. Einfach mal ausprobieren! Für eine buntere, mutigere, phantasievollere Welt.

Christoph Santner ist langjähriger Autor, Redner und Consultant zu Innovationsthemen. Seit 2009 schreibt er auch für forum Nachhaltig Wirtschaften und wird weiterhin über aktuelle KI-Entwicklungen berichten. In der aktuellen Ausgabe auch in der Cover-Story. Er ist Gründer der AInitiative to aimprove our Future. 
 
Kontakt: Christoph Santner | c.santner@forum-csr.net | ainitiative.net

Technik | Digitalisierung, 14.08.2023

     
Cover des aktuellen Hefts

Positiver Wandel der Wirtschaft? – So kann's gehen

forum 03/2024 mit dem Schwerpunkt „Wirtschaft im Wandel – Lieferkettengesetz, CSRD und regionale Wertschöpfung"

  • KI
  • Sustainable Finance
  • #freiraumfürmacher
  • Stromnetze
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
17
JUN
2024
„Das ÖPNV-Sofortprogramm für die Verkehrswende bis 2025“
In der Reihe "Mein Klima - auf der Straße, im Garten, ..."
80336 München und online
30
JUN
2024
Constellations Week 2024
Inspiration, Klarheit und Empowerment
I-39040 Tramin, Südtirol
03
JUL
2024
BEE Sommerfest 2024
Das Gipfeltreffen der Erneuerbaren
10997 Berlin
Alle Veranstaltungen...
The VinylPlus Sustainability Forum 2024. Together towards higher ambitions

Professionelle Klimabilanz, einfach selbst gemacht

Einfache Klimabilanzierung und glaubhafte Nachhaltigkeitskommunikation gemäß GHG-Protocol

Green Building

Wie nachhaltig kann Bauleitplanung sein?
Die Stadt Selters kombiniert am Sonnenbach Anpassung an den Klimawandel und Lebensqualität
B.A.U.M. Insights

Jetzt auf forum:

Engagement Report 2023:

CWS Workwear eröffnet Innovation Lab für nachhaltige Textilien

Von Emmendingen bis Neumünster:

Nachhaltige Arbeitsplatzkonzepte

Adapteo-Großprojekt Gymnasium Mainz-Mombach

Tax the Rich – was steckt dahinter?

Feinde der Demokratie, Feinde des Rechts

Das waren die zweiten BIO Tage im Wiener Palmenhaus

  • Kärnten Standortmarketing
  • Global Nature Fund (GNF)
  • B.A.U.M. e.V. - Netzwerk für nachhaltiges Wirtschaften
  • Energieagentur Rheinland-Pfalz GmbH
  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • Engagement Global gGmbH
  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • circulee GmbH
  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig
  • Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG
  • ECOFLOW EUROPE S.R.O.