Collective Leadership Institute e.V.

Führungskompetenz für Nachhaltigkeit

Das Collective Leadership Institute e. V. (CLI) ist eine unabhängige Initiative, die über Weiterbildung, Umsetzungsunterstützung und Vernetzung Akteure aus Wirtschaft, Politik und Zivilgesellschaft darin unterstützt, Partnerschaften zur gemeinsamen Lösung aktueller gesellschaftlicher und wirtschaftlicher Herausforderungen einzugehen.

Das Institut möchte so zu einer effektiveren Umsetzung von nachhaltiger Entwicklung und Corporate Social Responsibility in Unternehmen und Organisationen beitragen.
Mit unserem Angebot an Weiterbildung, Projektmanagement und prozessorientierter Forschung richten wir uns an Führungskräfte und Prozessmanager in privaten Unternehmen, öffentlichen Institutionen, Durchführungsorganisationen der Entwicklungszusammenarbeit und Organisationen der Zivilgesellschaft mit dem Ziel, Kompetenz für Nachhaltigkeitsengagement aufzubauen.
Das CLI führt seit 2005 Seminare zu Stakeholder Engagement, Cross-sector Cooperation, Multi-Stakeholder Prozessen,- Dialogen, und -Partnerschaften in Potsdam und international (z.B. Südafrika und Thailand) durch.

Mehr Informationen finden Sie unter: www.collectiveleadership.com

Seit März 2008 bieten das Collective Leadership Institute e. V. in Kooperation mit dem ASA-Programm der InWEnt gGmbH ein neues berufsvorbereitendes Qualifizierungsprogramm zum Aufbau von Führungskompetenz für Nachhaltigkeit. Das 'Young Leaders for Sustainability' Programm, das in diesem Jahr mit einem Pilotzyklus begann, richtet sich an Studierende und bietet eine spannende Kombination aus Wissensvermittlung, Persönlichkeitsentwicklung und Praxis in Deutschland und in Entwicklungsländern zu Kernthemen der Nachhaltigkeit.

Besuchen Sie dazu unsere Homepage unter www.youngleadersforsustainability.de


Kontakt:
Kristiane Schäfer
Collective Leadership Institute e.V.
Wilhelm-Staab-Straße 19
14467 Potsdam
Germany@collectiveleadership.com

Quelle: FORUM Nachhaltig Wirtschaften Büro Süd
Partner & Unterstützer, 01.12.2017
     
Cover des aktuellen Hefts

KRISE… die größte Chance aller Zeiten

forum Nachhaltig Wirtschaften 03/2021 mit Heft im Heft zur IAA Mobility

  • Next Generations
  • Gefährliche Chemikalien
  • Abschied vom Größenwahn
  • Verkehrswende
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
30
SEP
2021
Bienen und Bauern retten
Europäische Bürgerinitiative
online
12
OKT
2021
POLLUTEC 2021
Hybride Fachmesse für Umwelt- und Energielösungen
F-Eurexpo Lyon
27
OKT
2021
6. Ulmer Tagung von LfU und LUBW
Fit für die Zukunft? Praxiserprobte Instrumente für nachhaltiges Wirtschaften
Online-Veranstaltung mit Live-Podium
Alle Veranstaltungen...
Umweltschutz, Soziales, Governance. Machen Sie den Unterschied! #Sharing is Caring. TAIWAN Excellence

Gemeinsam ist es Klimaschutz

natureOffice nimmt Sie mit auf die Reise durch den Klimakosmos - gleich YouTube-Kanal abonnieren und Baum pflanzen!

Klima

Der präpubertäre Wettlauf der Milliardäre
Christoph Quarch: Wer inmitten einer Klimakrise aus rein egoistischen Interessen Raketen ins All schießt, ist ein schlechtes Vorbild für die Welt.
B.A.U.M. Insights
Hier könnte Ihre Werbung stehen! Gerne unterbreiten wir Ihnen ein Angebot

Jetzt auf forum:

#SozialerKlimaschutz

Deutscher Nachhaltigkeitspreis Globale Unternehmenspartnerschaften 2022

KulturInvest!-Kongress 2021 veröffentlicht unter dem Motto #transnational – Solutions for a culture beyond.

Aktuelle Entwicklungen in der energetischen Gebäudesanierung im Fokus

Klimaschutz statt Klimakrise!

Endspurt bis zur Wahl

Knusper, KNALLE, Knäuschen - der AdventsKNALLender

"Waldrekord" mit über 52.000 Bäumen

  • B.A.U.M. e.V. - Netzwerk für nachhaltiges Wirtschaften
  • PEFC Deutschland e. V.
  • Global Nature Fund (GNF)
  • TourCert gGmbH
  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig
  • Energieagentur Rheinland-Pfalz GmbH
  • Telefónica Germany GmbH & Co. OHG
  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • VDMA Nachhaltigkeitsinitiative Blue Competence
  • SÜDWIND e.V. - Institut für Ökonomie und Ökumene