Für ein neues Zeitalter von Unternehmertum?! - Wege in ein Resonanz-Unternehmertum. 11. bis 13. Juni 2024

Klimaneutrale Handschuhe, entwickelt in Tirol

Der Tiroler Handschuhspezialist Zanier ist die weltweit erste 100% klimaneutrale Handschuhmarke.

Seit 2019 ist ZANIER die erste zu 100% klimaneutrale Handschuhmarke weltweit und forciert zur CO2-Reduktion nachhaltige Materialien. 2019 hat sich CEO Markus Zanier freiwillig Nachhaltigkeitsstandards gesetzt, die auf die SDGs der Vereinten Nationen aufbauen. Alle unvermeidbaren Emissionen der Produktion und des Unternehmens werden von Climate Partner bilanziert und durch ausgewählte, internationale Natur- und Klimaschutzprojekte ausgeglichen. Unabhängige Organisationen wie TÜV, SGS, PwC und weitere kontrollieren die genaue Höhe dieser Einsparungen. Die Klimaneutralität ist durch eine auftragsbezogene ID transparent und für jeden nachvollziehbar - Climate ID Tracking von ZANIER.  

Das vegane, völlig recycelte und recycelbare Multisportmodell Bleed X Zanier wurde bereits mehrfach für seine Nachhaltigkeit prämiert. © Bleed Clothing 
Mit Produkten wie dem ersten (veganen) Handschuh, der zu 100 % den Recyclingkreislauf schließt, setzt Zanier Zeichen. 
 
Die Umweltschutz Bemühungen des Unternehmens wurden unter anderem in der ZDF-Sendung Planet E thematisiert
 
Markus Zanier, CEO der Zanier Sport GmbH, testet seine Handschuhe gemeinsam mit Experten. © Zanier
Dabei strebt der Tiroler Familienbetrieb seit 1969 stets nach der höchsten Qualität, und erreicht diese nicht zuletzt durch die Kooperation mit Experten: Die Bergrettung Tirol und die Großglockner Bergführer müssen sich unter widrigsten Bedingungen auf ihre Handschuhe verlassen können. Ski-, Board-, Bike- und Flugsportathleten in den Alpen liefern ZANIER wertvolle Impulse aus der Praxis.  
 
Neben dem Sport sind Innovation & Nachhaltigkeit Motor des Handschuhspezialisten. Schon 1999 entwickelte ZANIER als Pionier die weltweit ersten Heizhandschuhe, und hat seither die Kompetenz im Heizsegment signifikant gesteigert. Auch der erste Handschuh mit integriertem GPS stammte 2004 von ZANIER. Das Unternehmen arbeitet laufend an Verarbeitungstechniken für noch mehr Wärme, Schutz und Komfort für Outdoor Enthusiasten und ist als Handschuhspezialist stets Vorreiter bei innovativen Materialien wie Thindown Flex oder nachhaltige Tirolwool® direkt aus den Alpen und das neue, PFC-freie und bluesign® zertifizierte Gore-Tex Insert mit 100% recycelten Textilelementen und verbessertem ökologischen Fußabdruck. 
 
Diese Nachhaltigkeits-Philosophie ist ein Kommitment als Familienbetrieb - an die Natur, an unsere Kinder und Enkel - und der einzig richtige Weg in die Zukunft. 
 
Alle von ZANIER verursachten Emissionen werden ausgeglichen, unabhängig wo und durch wen in der Wertschöpfungskette diese entstehen: In der Produktion, dem Transport oder in unserer Firmenzentrale in Innsbruck. Durch unser Team oder durch Partnerfirmen. 
 
  1. Die Basis: Der ökologische Fußabdruck wurde von ClimatePartner ermittelt 
    Gemeinsam mit ClimatePartner haben wir eine ehrliche CO2-Bilanz erstellt. Alle direkten und indirekten Emissionen, die entlang unserer gesamten Wertschöpfungskette anfallen, wurden bilanziert als Grundlage für die Entwicklung unserer ganzheitlichen und maßgeschneiderten Klimaschutzstrategie. 

  2. Maßnahme 1: Wir vermeiden und reduzieren CO2
    Auf Basis unseres CO2-Fußabdrucks können wir Unternehmensbereiche identifizieren, die Emissionsreduktion und vermeidung möglich machen: Etwa durch Ökostrom, Energieeffizienz oder die Verarbeitung klimafreundlicher Materialien wie heimische Tirolwool®, 100% recycelte Primaloft® Fasern als Isolierung, Sympatex® als ökologische, vollständig recycelbare Membran, Loden aus Österreich sowie das neue, zu 100% recycelte und PFC-freie Gore-Tex Laminat. Mit dem veganen, völlig recycelten und recycelbaren Multisportmodell Bleed X Zanier haben wir außerdem ein Leuchtturmprodukt in der Branche entwickelt, das bereits mehrfach für seine Nachhaltigkeit prämiert wurde. Besonders nachhaltige Produkte kennzeichnen wir deshalb ab der Kollektion 22/23 mit dem Low Impact Icon. 

  3. Maßnahme 2: Der Ausgleich unvermeidlicher CO2-Emissionen
    Alle unvermeidbaren Emissionen gleichen wir über international anerkannte Klimaschutzprojekte aus. Als Tiroler Traditionsunternehmen ist ZANIER fest in der heimischen Bergwelt verwurzelt und unterstützt schon deshalb ein Klimaschutzprojekt in den Alpen. Wintersport und Tourismus wirtschaften symbiotisch. Das Vitalpin KlimaInvest baut Brücken in eine Zukunft, in der Mensch, Wirtschaft und Natur im Gleichgewicht zueinanderstehen. Auf internationaler Ebene unterstützt Zanier ein Klimaschutzprojekt in China, das die Verlagerung der Elektrizitätsgewinnung von schadstoffreichen Kohlekraftwerken auf Windenergie unterstützt. So setzen wir auch außerhalb des  Alpenraums ein Zeichen. 

  4. Unabhängige Kontrolle: Transparente Darstellung unserer CO2-Bilanz
    Über unsere ClimatePartner-ID können Kunden und Partner nachvollziehen, wie und wo der CO2-Ausgleich stattgefunden hat TÜV-Austria-zertifiziert. Der Barcode fuhrt auf unsere Website mit mehr Informationen zu unserer Nachhaltigkeitsstrategie und dem Link zur CO2 Bilanz bei Climate Partner. Climate ID Tracking von ZANIER.  
Das vegane, völlig recycelte und recycelbare Multisportmodell Bleed X Zanier wurde bereits mehrfach für seine Nachhaltigkeit prämiert. © Zanier
Vegan, klimaneutral, recycelt und recycelbar - ein Outdoor Handschuh als Nachhaltigkeitsstatement. Der gemeinsam mit dem Fair-Fashion Label Bleed Clothing entwickelte Handschuh ist ein ökologisches Leuchtturmmodell und wurde bereits mit dem Green Product Award 2020 und dem Ispo Award Sustainability Achievement 2021 prämiert. Alle Materialien des BLEED X ZANIER sind vegan und hoch funktionell, die synthetischen Materialien zusätzlich auch bluesign® sowie oeko-tex® zertifiziert. Das Sympatex® Laminat als Shell ist PTFE-frei und PFC-frei, optimal atmungsaktiv und winddicht. Das bewährte Polartec® Fleecefutter aus recyceltem PES ist langlebig, robust und überzeugt mit hervorragender Wärmeleistung. Für die Verstärkung der Innenhand wurde ein robustes Korkmaterial mit dem passenden Der stylische Print auf der Oberhand ist wasserbasiert. Der Handschuh eignet sich ganzjährig für alle Outdoor-Aktivitäten. 
 
Closing the Loop: ZANIER nimmt die Handschuhe nach ihrer Lebensdauer zurück und schließt so gemeinsam mit Partner Sympatex® über dessen Wear-to-Wear-System den Recyclingkreislauf. 
 
Kontakt: ZANIER Sport GmbH, Nadine Mauthner | nadine.mauthner@zanier.com | www.zanier.com  
Pressekontakt: azett kommunikation, Andrea Zanier | www.azett-kommunikation.com/zanier-sport-gmbh 

Lifestyle | Mode & Kosmetik, 07.02.2023

     
Cover des aktuellen Hefts

Jede Menge gute Nachrichten

forum Nachhaltig Wirtschaften 02/2024 mit dem Schwerpunkt "Der Weg zum Mehrweg – Transport und Logistik"

  • Circular Cities
  • Kllimagerecht bauen
  • Kreislaufwirtschaft für Batterien
  • ToGo-Mehrwegverpackungen
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
22
MAI
2024
VinylPlus® Sustainability Forum 2024
Together Towards Higher Ambitions
50668 Köln
24
MAI
2024
Lunch & Learn: "Speak like a Speaker"
Wie Sie auf Ihrer eigenen Konferenz überzeugen.
online
30
MAI
2024
Klimacamp München
Mach mit!
80333 München, Königsplatz
Alle Veranstaltungen...
The VinylPlus Sustainability Forum 2024. Together towards higher ambitions

Professionelle Klimabilanz, einfach selbst gemacht

Einfache Klimabilanzierung und glaubhafte Nachhaltigkeitskommunikation gemäß GHG-Protocol

Politik

Warum nimmt die Radikalisierung beim Thema Abtreibung wieder zu?
Christoph Quarch ist der Ampel dankbar für ihre Gesetzesinitiative
B.A.U.M. Insights

Jetzt auf forum:

Rekord IFAT Munich, 13. - 17. Mai 2024

Fahrrad-Leasinganbieter Company Bike gewinnt Giesecke+Devrient als Neukunden und baut damit sein Portfolio an Großunternehmen am Standort München weiter aus.

TK Elevator veröffentlicht dritten Nachhaltigkeitsreport „Moved by What Moves People":

Grüner Kraftwerksgipfel in Berlin am Brandenburger Tor

Sonne gewinnt - Öl ist von gestern!

Wie Seven Senders mit dem End-of-Life-Service von circulee Kosten und Emissionen spart

Die Bedeutung nachhaltiger Verpackungen in der Gesellschaft

Solarstrom für Automobilhersteller: Sunrock setzt Wachstumskurs fort

  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • Engagement Global gGmbH
  • Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG
  • Energieagentur Rheinland-Pfalz GmbH
  • Kärnten Standortmarketing
  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig
  • B.A.U.M. e.V. - Netzwerk für nachhaltiges Wirtschaften
  • Global Nature Fund (GNF)
  • ECOFLOW EUROPE S.R.O.
  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • circulee GmbH