Für ein neues Zeitalter von Unternehmertum?! - Wege in ein Resonanz-Unternehmertum. 11. bis 13. Juni 2024

Ausgezeichnetes Gemeinwohl-Engagement

Drei Unternehmen aus Berlin und Brandenburg prämiert

Für ihr "besonderes soziales und gesellschaftlich relevantes, an der Gemeinwohlwirtschaft orientiertes Verhalten" wurden drei Unternehmen aus der Region Berlin-Brandenburg ausgezeichnet. Am größten Treffen der Gemeinwohl-Ökonomie in Deutschland 2022 nahmen fast 200 Unternehmer:innen, Wissenschaftler:innen und Aktivist:innen teil. Sie sendeten starke Signale in Richtung der Regierung und tauschten konkrete Lösungsvorschläge für die sozial-ökologische Transformation der Wirtschaft aus. Der GWÖ-Summit fand Ende November auf dem Landgut Stober statt, Deutschlands nachhaltigstem Tagungshotel. 

Die GWÖ-Ausgezeichneten aus Berlin und Brandenburg (v.l.): Wolfgang Oels (Ecosia), Katharina Gerull (Ökofrost) und Kevin Hoffmann (Märkisches Landbrot). © Goldmund KommunikationDie alternative Suchmaschine Ecosia erhielt eine Sonderauszeichnung in der Kategorie Start-up Social Media. Die Jury begründete: "Ecosia trägt durch Mitarbeiterbeteiligung, würde- und respektvollen Umgang mit allen am Wertschöpfungsprozess Beteiligten, Transparenz der Geschäftsvorgänge, am Menschen und der Region orientiertes Handeln zu einer zukunftsfähigeren Gesellschaft bei." 

Ecosia ist eine kostenlose Suchmaschine. Mit jeder Suchanfrage im Web werden über Werbeeinblendungen Einnahmen für Ecosia generiert, die ihren gesamten Gewinn in den Klimaschutz investiert. Mindestens 80 % davon finanzieren Baumpflanzprojekte auf der ganzen Welt. Zudem können Kunden Bäume verschenken. 

Darüber hinaus wurden zwei weitere Firmen aus Berlin-Brandenburg prämiert: 

Ökofrost erhielt einen Preis für seinen langjährigen Einsatz für eine neue Wirtschafts-Ethik. Der Biotiefkühl-Pionier aus Berlin hat seine Unternehmenskultur grundlegend geändert, als man sich mit der Gemeinwohl-Ökonomie (GWÖ) beschäftigte. "Die intensive Reflexion unserer Werte zeigte, dass der Sinn und Zweck unserer Arbeit über den Verkauf von Bio-Tiefkühlkost hinausgehen soll und dass es den gemeinsamen Wunsch gab, zur gesunden Entwicklung von Mensch, Tier, Umwelt und der Wirtschaft beizutragen", beschreibt Ökofrost-Geschäftsführer Florian Gerull den Kulturwandel. Ökofrost hat bereits viermal eine GWÖ-Bilanz erstellt, zuletzt Anfang 2022. 

Für langjähriges, an einer Gemeinwohl-Wirtschaft orientiertes soziales Verhalten erhielt Märkisches Landbrot eine Auszeichnung. Die Lieferbäckerei für hochwertige ökologische Brote in Demeter-Qualität achtet auf fairen, transparenten Umgang mit Mitarbeitenden, Zulieferern und Kunden. Zudem fördert das Neuköllner Unternehmen den ökologischen Landbau und unterstützt eine Vielzahl von Projekten, um den Klima-, Natur- und Umweltschutz zu verbessern. Märkisches Landbrot ist ein Pionier der Gemeinwohl-Ökonomie und hat eine Leuchtturmfunktion. Auch sie rebilanzierten bereits zum vier Mal. 

Die drei ausgezeichneten Firmen gehören zu den Unternehmen in Berlin und Brandenburg, die die Gemeinwohl Bilanz als "Fahrplan" und Kompass für ein soziales und ökologisches Wirtschaften nutzen. Fairer Handel und Kooperation statt Konkurrenz und Preisdrücken lautet ihre Erfolgsformel - weg von der reinen Gewinnmaximierung, hin zu bewusst gerechter Verteilung. Sie zeigen, dass unternehmerischer Erfolg und Gemeinwohlorientierung möglich sind. 


Kontakt: Netzwerk GWÖ Unternehmen B-BB, Madlen Sanchiño Martínez | madlen.sanchino-martinez@bb.gwu.network | gwu.network

Gesellschaft | Pioniere & Visionen, 01.01.2023

     
Cover des aktuellen Hefts

Jede Menge gute Nachrichten

forum Nachhaltig Wirtschaften 02/2024 mit dem Schwerpunkt "Der Weg zum Mehrweg – Transport und Logistik"

  • Circular Cities
  • Kllimagerecht bauen
  • Kreislaufwirtschaft für Batterien
  • ToGo-Mehrwegverpackungen
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
24
MAI
2024
Lunch & Learn: "Speak like a Speaker"
Wie Sie auf Ihrer eigenen Konferenz überzeugen.
online
24
MAI
2024
DACHKRONE
Deutscher Dachpreis 2024 - Preisverleihung
33609 Bielefeld
06
JUN
2024
Change Makers Dialogues #2 an der KLU in Hamburg
Nachhaltigkeit messen, zählen, wiegen.
20457 Hamburg
Alle Veranstaltungen...
The VinylPlus Sustainability Forum 2024. Together towards higher ambitions

Professionelle Klimabilanz, einfach selbst gemacht

Einfache Klimabilanzierung und glaubhafte Nachhaltigkeitskommunikation gemäß GHG-Protocol

Politik

Belebung des Arbeitsmarktes durch Leistungskürzungen für Arbeitsunwillige?
Christoph Quarch sieht die Lösung des Problems nicht in Sanktionen sondern im Steuerrecht
B.A.U.M. Insights

Jetzt auf forum:

Dankbarkeit und Verpflichtung, wichtige Events und Freitickets für forum Leser*innen

6 gute Gründe für Refurbished IT - Die effiziente Lösung für Unternehmen

Evonik saniert Grundwasser in Hanauer Stadtteil in preisgekröntem Projekt

Biodiversität entdecken: Einladung zur Porsche Safari

Zum Tag der biologischen Vielfalt:

2.600 Tonnen CO2 eingespart: Weleda Cradle Campus verwendet heimische Hölzer

Fahrrad-Leasinganbieter Company Bike gewinnt Giesecke+Devrient als Neukunden und baut damit sein Portfolio an Großunternehmen am Standort München weiter aus.

TK Elevator veröffentlicht dritten Nachhaltigkeitsreport „Moved by What Moves People":

  • B.A.U.M. e.V. - Netzwerk für nachhaltiges Wirtschaften
  • Kärnten Standortmarketing
  • ECOFLOW EUROPE S.R.O.
  • Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG
  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • Global Nature Fund (GNF)
  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig
  • circulee GmbH
  • Energieagentur Rheinland-Pfalz GmbH
  • Engagement Global gGmbH
  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen