BIOFACH 2023 into organic - Paving the path - Nürnberg, 14.-17.02.2023

TARGOBANK erhält Gold-Siegel als "Fahrradfreundlicher Arbeitgeber"

Seit der ersten Zertifizierung im Jahr 2019 mit dem silbernen Siegel hat die TARGOBANK die Erleichterung der Fahrradnutzung konsequent vorangetrieben.

  • ADFC verleiht das Zertifikat für den TARGOBANK Standort in Duisburg zum zweiten Mal
  • Bank punktet mit Infrastruktur, Aktionen und Kommunikation rund ums Fahrrad
  • Weitere Maßnahmen für klimafreundlichere Mobilität in der Umsetzung
Birgit Kind aus dem TARGOBANK Einkauf präsentiert stolz das Gold-Siegel als 'Fahrradfreundlicher Arbeitgeber' in Duisburg. © TARGOBANK AGDas TARGOBANK Kundencenter hat als erstes Unternehmen in Duisburg die Auszeichnung "Fahrradfreundlicher Arbeitgeber" in Gold erhalten. Verliehen wurde das Siegel durch den Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Club (ADFC). Das EU-weite Siegel "Fahrradfreundlicher Arbeitgeber" in Bronze, Silber oder Gold wird in Deutschland exklusiv vom Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Club vergeben und ist drei Jahre gültig.

"Die TARGOBANK in Duisburg unterstützt ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die das Fahrrad für den Arbeitsweg nutzen, mit verschiedenen Maßnahmen," so Sara Tsudome, Projektleiterin beim ADFC-Bundesverband. "Das bringt viele Vorteile: Für die Mitarbeitenden, die Umwelt und das Unternehmen."

Seit 2016 organisiert Gerrit Pape aus dem TARGOBANK Wertpapierbereich in Duisburg das Stadtradel-Team 'TARGO-Radler'. © TARGOBANK AGSeit der ersten Zertifizierung im Jahr 2019 mit dem silbernen Siegel hat die TARGOBANK die Erleichterung der Fahrradnutzung konsequent vorangetrieben. Punkten konnte das Unternehmen bei der Rezertifizierung am Standort Duisburg beispielsweise mit einem Bike-Event im Mai 2022 sowie zusätzlichen Spinden, der Einrichtung einer DHL-Packstation direkt an der Fahrradabstellanlage und der Teilnahme an der Kampagne Stadtradeln an zwei weiteren Standorten.

"Mich hat vor allem das Gesamtkonzept überzeugt," sagt ADFC-Auditor Andreas Bittner, der erneut vor Ort war. "Denn die TARGOBANK hat beim Thema Mobilität, Gesundheitsförderung und Klimaschutz viele weitere Schritte in Richtung Nachhaltigkeit unternommen und in übergeordnete Leitlinien integriert."

Die bisherigen Initiativen und Maßnahmen rund um das Fahrrad sollen zukünftig weiter ausgebaut werden. "Das Gold-Siegel ist für uns kein Grund, uns auszuruhen," erläutert Birgit Kind aus dem TARGOBANK Einkauf, die sich um die Auszeichnung gekümmert hat. "Wir werden die Zeit bis zur nächsten Rezertifizierung nutzen, um den Umstieg auf klimafreundlichere Alternativen weiter zu fördern", so Kind weiter. Das Siegel soll im Frühjahr 2023 bei einem weiteren Fahrrad-Event in Duisburg offiziell übergeben werden. Im nächsten Jahr stehen außerdem die Rezertifizierungen der TARGOBANK Großstandorte Düsseldorf und Mainz an, die seit 2020 ebenfalls zertifiziert sind.

Weitere Maßnahmen für klimafreundlichere Mobilität
Um zum Schutz des Klimas beizutragen, hat die TARGOBANK weitere Maßnahmen angestoßen. Beispielsweise bietet die Bank seit 2019 Dienstfahrräder an. Darüber hinaus wird die Dienstfahrzeugflotte nach und nach elektrifiziert. Parallel baut die Bank auch die Ladeinfrastruktur an den Großstandorten massiv aus. Für einige Städte gibt es seit vielen Jahren Jobtickets für den öffentlichen Nahverkehr. Die Ausweitung von Homeoffice-Möglichkeiten reduziert das Pendeln. Neu ist seit Februar 2022 zudem, dass Flugreisen zu internen Meetings innerhalb Deutschlands nicht mehr gestattet sind.

Über TARGOBANK
Die TARGOBANK verfügt über mehr als 90 Jahre Erfahrung auf dem deutschen Bankenmarkt. Sie betreut 3,6 Millionen Privat-, Geschäfts- und Firmenkunden.

Das Angebot für Privatkund*innen umfasst die Bereiche Konto & Karten, Kredit & Finanzierung, Sparen & Geldanlage, Vermögen & Wertpapiere sowie Schutz & Vorsorge. Angebote für Geschäfts- und Firmenkunden ergänzen ihr Geschäftsmodell: So bietet die TARGOBANK Absatzfinanzierungen für den Einzelhandel, über die Autobank Einkaufs- und Absatzfinanzierungen für den Kfz-Handel sowie Finanzprodukte für Klein- und Kleinstunternehmen, Selbstständige, freiberuflich Tätige und Gründer*innen an. Zum Leistungsspektrum im Firmenkundengeschäft gehören Unternehmens- und Sonderfinanzierungen für den gehobenen Mittelstand sowie Finanzierungen von Gewerbeimmobilien ebenso wie Zahlungsverkehr und Anlageprodukte. Darüber hinaus bietet die TARGOBANK Unternehmen Finanzierungslösungen in den Bereichen Factoring, Leasing und Investitionsfinanzierung an.

Der Schwerpunkt im Privat-, Geschäfts- und Firmenkundengeschäft liegt auf einfachen, attraktiven Bankprodukten, gutem Service sowie auf einer langfristigen und nachhaltigen Entwicklung. Um nah an ihren Kund*innen zu sein, betreibt die TARGOBANK 335 Standorte in über 250 Städten in Deutschland und ist online sowie telefonisch im Kundencenter rund um die Uhr erreichbar. Die Bank kombiniert somit die Vorteile einer Digitalbank mit persönlicher Beratung und exzellentem Service in den Filialen und bei Kund*innen zuhause.

Hauptsitz der TARGOBANK ist Düsseldorf. Deutschlandweit beschäftigt sie über 7.000 Mitarbeiter*innen. In Duisburg führt die Bank ein Kundencenter mit 2.000 Mitarbeiter*innen. Hinzu kommen Verwaltungsgebäude in Mainz (Factoring), Düsseldorf (Leasing & Investitionsfinanzierungen) und Frankfurt (Corporate & Institutional Banking). Als Tochter der genossenschaftlichen Crédit Mutuel Alliance Fédérale, einer der größten und finanzstärksten Banken Europas, ist die TARGOBANK eine sichere Partnerin für ihre Kund*innen.

Weiterführende Informationen: www.targobank.de

Über Crédit Mutuel Alliance Fédérale
Als Allfinanzanbieter der ersten Stunde in Frankreich ist Crédit Mutuel Alliance Fédérale mit fast 4.500 Filialen, die mehr als 29 Millionen Kund*innen betreuen, eine führende Bank in Frankreich, die Privatpersonen, freiberuflich Tätigen vor Ort und Unternehmen jeder Größe ein breit gefächertes Angebot an Dienstleistungen bietet.

Als eine der stärksten europäischen Banken belief sich ihr Eigenkapital zum 31. Dezember 2021 auf 53,2 Milliarden Euro und ihre CET1-Ratio lag bei 18,8 Prozent.

Crédit Mutuel Alliance Fédérale vereint die Crédit Mutuel Verbände Centre Est Europe (Strasbourg), Sud-Est (Lyon), Ile-de-France (Paris), Savoie-Mont Blanc (Annecy), Midi-Atlantique (Toulouse), Loire-Atlantique et Centre-Ouest (Nantes), Centre (Orléans), Normandie (Caen), Dauphiné-Vivarais (Valence), Méditerranéen (Marseille), Anjou (Angers), Massif Central (Clermont-Ferrand), Antilles-Guyane (Fort-de-France) und Nord Europe (Lille). Zur Crédit Mutuel Alliance Fédérale gehören auch die Caisse Fédérale de Crédit Mutuel, die Banque Fédérative du Crédit Mutuel (BFCM) und alle ihre Tochtergesellschaften, einschließlich CIC, Euro-Information, Assurances du Crédit Mutuel (ACM), TARGOBANK, Cofidis, Beobank, Banque Européenne du Crédit Mutuel (BECM), Banque de Luxembourg, Banque Transatlantique und Homiris.

Weiterführende Informationen: www.creditmutuelalliancefederale.fr

Kontakt: TARGOBANK AG, Unternehmenskommunikation | pressestelle@targobank.de

Technik | Mobilität & Transport, 13.12.2022
     
Cover des aktuellen Hefts

Zeit, die Stimme zu erheben und endlich zu handeln?

forum Nachhaltig Wirtschaften 04/2022 mit dem Schwerpunkt: Globale Ziele und Klimaschutz

  • Ukrainekrieg und Hunger auf der Welt
  • Doppelte Dividende durch Nachhaltigkeit
  • Green Chefs
  • Die Brücke zur Natur
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
02
FEB
2023
Konferenz des guten Wirtschaftens 2023
Würdigung | Impulse & Austausch | Vernetzung
81737 München
09
FEB
2023
Treibhausgas-Bilanzierung meistern mit ecozoom
Lernen Sie, wie die Softwarelösung ecozoom Sie bei Ihrer Klima-Bilanzierung unterstützen kann.
Online-Demo
14
FEB
2023
Was wir tun müssen, und was wir haben werden
Wie Nachhaltigkeit in der Dauerkrise gelingen kann
50676 Köln und online
Alle Veranstaltungen...

Gemeinsam ist es Klimaschutz

natureOffice nimmt Sie mit auf die Reise durch den Klimakosmos - gleich YouTube-Kanal abonnieren und Baum pflanzen!

LOHAS & Ethischer Konsum

Containern legalisieren als Maßnahme gegen die Lebensmittelverschwendung?
Christoph Quarch sieht darin v.a. Symbolpolitik, denn nur 7 Prozent der Lebensmittelabfälle fallen im Handel an.
B.A.U.M. Insights

Jetzt auf forum:

Nachhaltigkeitsbericht veröffentlicht:

Otto Group gehört zu den ersten Unterzeichnern des Pakistan-Abkommens

Wird 2023 das Jahr des Modulbaus?

Verbraucher wollen umweltfreundliche Verpackungen

Mehr Sonnenkilometer mit dem Elektroauto: ADAC und Zolar starten Photovoltaik-Offensive

Neumarkter Lammsbräu vergibt 2023 erneut Nachhaltigkeitspreise

Friede, Würde und Menschenrechte gedeihen nur in einer Kultur des Miteinander

Nachhaltigkeits-Siegel der GfaW im neuen Design

  • Frankfurt University of Applied Sciences
  • Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG
  • Verka VK Kirchliche Vorsorge VVaG
  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • Energieagentur Rheinland-Pfalz GmbH
  • Nespresso Deutschland GmbH
  • B.A.U.M. e.V. - Netzwerk für nachhaltiges Wirtschaften
  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig
  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • Global Nature Fund (GNF)
  • PEFC Deutschland e. V.
  • TourCert gGmbH
  • Telefónica Germany GmbH & Co. OHG