Wie nachhaltig sind eigentlich Kaffeevollautomaten?

Das Thema Kaffee ist im Kontext von Nachhaltigkeit immer wieder in der Diskussion. Dabei ist es durchaus möglich, gewisse nachhaltige Aspekte beim Thema Kaffee zu berücksichtigen. Darauf möchten wir in unserem nachfolgenden Beitrag einmal genauer eingehen.

Eine qualitativ hochwertige Kaffeemaschine ist nachhaltig

© Congerdesign, pixabay.comAuf den Aspekt, auf den es hierbei ankommt, ist die Haltbarkeit. Statt eine billige Kaffeemaschine nach kurzer Zeit austauschen und wegwerfen zu müssen, sollten Sie lieber Wert auf Qualität und Langlebigkeit legen.

Die Wegwerfgesellschaft, in der wir leben, geht mit Ressourcen sehr verschwenderisch um – ganz so, als hätten wir sie unbegrenzt zur Verfügung. Die Herstellung einer billigen Kaffeemaschine verbraucht nicht nur viele Ressourcen (Energie, Materialien, Arbeitskraft, Wasser), sondern rottet dann auch noch Jahrzehnte auf einer Mülldeponie dahin. 

Hingegen hilft eine langlebige und hochwertige Kaffeemaschine, Ressourcen zu sparen bzw. zu würdigen. Durch ihren langen Einsatz hat sich der Verbrauch an Ressourcen für deren Herstellung am Ende nämlich wirklich gelohnt. 

Wie kann man einen Kaffeevollautomaten möglichst lange nutzen?

Im Grund bricht es sich am Ende auf drei Bereiche zusammen:
  1. Kauf einer hochwertigen Maschine
  2. Regelmäßiges Entkalken
  3. Regelmäßige Reinigung
Auf den ersten Punkt sind wir bereits eingegangen. Schauen wir uns die beiden anderen Bereiche an:
 
Regelmäßiges Entkalken
Wasser ist kalkhaltig – mal mehr, mal weniger, je nachdem in welchem Teil Deutschlands Sie leben oder arbeiten. Auf Dauer kann Kalk nicht nur die Maschine zerstören, sondern es hat auch maßgeblichen Einfluss auf die Qualität und den Geschmack des Kaffees. 

Möchten Sie vielleicht kleine Bröckchen Kalk in Ihrer Kaffeetasse haben? Sicher nicht. Um dies zu gewährleisten, muss die Maschine in regelmäßigen Abständen entkalkt werden. Auch wenn Ihnen hier nun als erstes Essig in den Sinn kommt, weil es vielleicht natürlicher und nachhaltiger ist, als andere Mittel, sollten Sie darauf im Falle eines Kaffeevollautomaten verzichten. 

Die Maschine würde leiden und früher kaputtgehen. Dann hätten Sie auch nichts gewonnen. Jeder Maschine ist anders gebaut und besteht aus unterschiedlichen Materialien, denen besondere Aufmerksamkeit geschenkt werden muss. Am besten ist es, einen vom Hersteller empfohlenen Entkalker wie beispielsweise den Nespresso Entkalker zu verwenden und nichts anderes. 

Regelmäßige Reinigung
Die Reinigung der Kaffeemaschine ist genauso wichtig. Hierbei gibt es im Grunde zwei Stufen der Reinigung: Die tägliche Reinigung von Kaffeesatzbehälter, Milchaufschäumer-System und Tropfschale und dann noch die intensive Reinigung. Im Laufe der Zeit setzen sich Kaffeeöle und Kaffeereste überall in der Maschine ab und können die Leitungen verstopfen. 

Zudem sinkt der Druck in der Maschine, was sich wiederum auf den Geschmack des Kaffees auswirken wird. In den meisten Fällen wird sie die Kaffeemaschine an eine anstehende Reinigung erinnern oder verwehrt sogar ihre Dienste, wenn Sie nicht das entsprechende Reinigungsprogramm abrufen. 

Hierbei gilt das gleiche wie bei der Entkalkung. Verwenden Sie nur die vom Hersteller zugelassenen Reinigungsmittel, wie die Krups Reinigungstabletten, wenn Sie eine Krups-Maschine haben.

Sie gewährleisten so die Langlebigkeit des Gerätes und so ganz nebenbei auch die Garantieleistungen. 
 

Nachhaltiger Kaffee

Es ist derzeit einfach nicht möglich, vollkommen nachhaltigen Kaffee zu beziehen, jedoch kann man alles dafür tun, um sich dem Ideal zu weit wie möglich zu nähern und das tun Sie bereits beim Kauf von fair gehandeltem Kaffee. Die Alternative ist der vollkommene Verzicht — aber wer will (kann) das schon?

Lifestyle | Essen & Trinken, 28.11.2022

     
Cover des aktuellen Hefts

Jede Menge gute Nachrichten

forum Nachhaltig Wirtschaften 02/2024 mit dem Schwerpunkt "Der Weg zum Mehrweg – Transport und Logistik"

  • Circular Cities
  • Kllimagerecht bauen
  • Kreislaufwirtschaft für Batterien
  • ToGo-Mehrwegverpackungen
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
17
APR
2024
AERO Friedrichshafen 2024
The leading show for general aviation
88046 Friedrichshafen
26
APR
2024
ChefTreff Gipfel 2024
Get Inspired by Brave Leaders
20457 Hamburg
06
JUN
2024
SustainED Synergy Forum 2024
SustainED Synergy – unser 6-Monate CSRD Consulting für Ihr Unternehmen!
73728 Esslingen am Neckar
Alle Veranstaltungen...
Hier könnte Ihre Werbung stehen! Gerne unterbreiten wir Ihnen ein Angebot

Professionelle Klimabilanz, einfach selbst gemacht

Einfache Klimabilanzierung und glaubhafte Nachhaltigkeitskommunikation gemäß GHG-Protocol

Megatrends

Was sagt die Debatte um die Cannabis-Legalisierung über unsere Gesellschaft?
Christoph Quarch empfiehlt den Blick auf andere Drogen
B.A.U.M. Insights

Jetzt auf forum:

NICAMA meets Voelkel:

Jetzt die Weichen für ein rechtskonformes und effizientes ESG-Reporting stellen

Entspannung pur: Malen nach Zahlen als stressabbauendes Hobby

Aufruf an alle Bildungsinnovator:innen!

Warum nimmt die Radikalisierung beim Thema Abtreibung wieder zu?

Tiny House Community trifft sich von 28. bis 30. Juni 2024 auf der NEW HOUSING in Karlsruhe

Europa geht voran - Recht auf Klimaschutz

Corporate Health: Der Weg zum gesunden Arbeitsplatz

  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • Global Nature Fund (GNF)
  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • toom Baumarkt GmbH
  • Kärnten Standortmarketing
  • Energieagentur Rheinland-Pfalz GmbH
  • ECOFLOW EUROPE S.R.O.
  • Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG
  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig
  • B.A.U.M. e.V. - Netzwerk für nachhaltiges Wirtschaften
  • Engagement Global gGmbH