Mondelez International investiert insgesamt 1 Milliarde US-Dollar in Nachhaltigkeitsprogramm Cocoa Life bis 2030

Aufruf zu mehr sektorweiten Maßnahmen

  • Nachhaltigkeit ist eine der vier Säulen der langfristigen Wachstumsstrategie des Unternehmens
  • Nächste Phase von Cocoa Life wird bis 2030 mit zusätzlichen 600 Millionen US-Dollar unterstützt - seit Beginn des Programms sind es nun insgesamt 1 Milliarde US-Dollar
  • Ziel ist es, bis 2030 das Programm zu erweitern und mit rund 300.000 Bäuerinnen und Bauern zusammenzuarbeiten
  • Aufruf zu mehr Zusammenarbeit und öffentlich-privaten Partnerschaften im Kakaosektor, um systematische Herausforderungen zu bewältigen und die Lebensbedingungen der Bäuerinnen und Bauern zu verbessern
© Mondelez DeutschlandMondelez International (Nasdaq: MDLZ) hat die nächste Phase seines globalen Cocoa-Life-Nachhaltigkeitsprogramms für Kakao bekannt gegeben, das bis 2030 mit zusätzlichen 600 Millionen US-Dollar unterstützt wird. Damit belaufen sich die Investitionen seit Beginn des Programms auf insgesamt 1 Milliarde US-Dollar. Diese sind mit dem Ziel verbunden, das Kakaovolumen in großem Maß zu steigern und bis 2030 mit rund 300.000 Bäuerinnen und Bauern zusammenzuarbeiten. Mit dieser Investition ist Mondelez International bestrebt, eine groß angelegte Zusammenarbeit in der Branche anzustoßen, um systemische Umwelt- und Menschenrechtsprobleme zu lösen und die Lebensbedingungen der Kakaobäuerinnen und -bauern zu verbessern.
 
Dirk Van de Put, Chairman & CEO von Mondelez International © Mondelez Deutschland„Als eines der weltweit führenden Snacking-Unternehmen hat für uns Priorität, unsere wichtigsten Zutaten wie Kakao weiterhin richtig zu beziehen, und Cocoa Life ist das Herzstück dieser Strategie", sagte Dirk Van de Put, Chairman & CEO von Mondelez International. „Wir freuen uns über die vielversprechenden Ergebnisse unserer Investitionen, aber wir fordern auch mehr sektorweite Bemühungen und Maßnahmen, um eine größere Wirkung zu erzielen, einschließlich neuer öffentlich-privater Partnerschaften. Wir wollen eine umfassende Zusammenarbeit anregen, um den Kakao gemeinsam voranzubringen."

Mondelez International hat Cocoa Life im Jahr 2012 ins Leben gerufen, um die Beschaffung von nachhaltigerem Kakao zu sichern und einen integrierten Ansatz zu entwickeln, der danach strebt, die Ursachen für systemische Probleme im Kakaosektor zu bekämpfen. Dazu gehört die Produktivität der Farmen, sprich die Lebensgrundlage der Bäuerinnen und Bauern, die Entwicklung der Gemeinden, die Bekämpfung von Kinderarbeit und Abholzung – und das in einem einzigen Programm. Zehn Jahre später hat das Programm mit über 200.000 teilnehmenden Bäuerinnen und Bauern und Investitionen in Höhe von 400 Millionen US-Dollar bis Ende 2022 ein bemerkenswertes Ausmaß erreicht und messbare Ergebnisse erzielt:
  • Die Nettoeinkommen der Bäuerinnen und Bauern sind in Ghana um 15 % und in der Elfenbeinküste um 33 % gestiegen.
  • Höhere Kakaoerträge und zweistellige Steigerungsraten bei den Bäuerinnen und Bauern, die ein existenzsicherndes Einkommen erzielen.
  • 61 % der Cocoa-Life-Gemeinden in Westafrika sind mit Überwachungs- und Abhilfesystemen für Kinderarbeit ausgestattet, mit dem Ziel, bis 2025 100 % zu erreichen.
Die wichtigsten Erkenntnisse aus den letzten zehn Jahren werden es Mondelez International ermöglichen, das Cocoa-Life-Nachhaltigkeitsprogramm zu beschleunigen, da noch viel zu tun ist. Möglich wird dies unter anderem durch die Anwendung eines integrierten Ansatzes, der dazu beiträgt, die Wirkung in einem für die Bäuerinnen und Bauern, die Gemeinschaft und die Landschaft geeigneten Umfang zu erzielen. Zudem liegt ein Fokus darauf, den Bäuerinnen und Bauern zu ermöglichen, ihr Einkommen zu steigern – sei es durch die Beschleunigung von Innovationen in der Kakaoproduktion, Anreize zur  Professionalisierung des kleinbäuerlichen Kakaoanbaus oder die Einführung klimaresistenter, neuer Produktionsmodelle. 

Bis 2030 will Cocoa Life die Zahl der Bauernhaushalte erhöhen, die ein existenzsicherndes Einkommen erzielen, die Systeme zum Schutz von Kindern und den Zugang zu hochwertiger Bildung in den Cocoa-Life-Gemeinschaften verbessern und die Abholzung von Wäldern auf den Cocoa-Life-Farmen weltweit verhindern. Zu den Schwerpunktbereichen des Programms gehören:
  • Einkommen der Bäuerinnen und Bauern: Zusammenarbeit bei der Entwicklung eines Mechanismus, der einen angemessenen Preis für Bäuerinnen und Bauern unterstützt. Außerdem Zusammenarbeit mit Frauengruppen, um zusätzliche Geschäftschancen zu entwickeln.
  • Kinderschutz und Bildung: Weiterer Ausbau der Überwachungs- und Abhilfesysteme für Kinderarbeit und aktive Beteiligung an öffentlich-privaten Partnerschaften zur Verbesserung der Bildungsqualität.
  • Keine Entwaldung: Unterstützung bei der Stärkung von Überwachungssystemen für die Entwaldung, Förderung der Agroforstwirtschaft und Steigerung der Attraktivität des Waldschutzes.
„Wir feiern das 10-jährige Bestehen von Cocoa Life und freuen uns, die nächste Phase ankündigen zu können", so Christine Montenegro McGrath, Senior Vice President und Chief Impact and Sustainability Officer von Mondelez International. „Auch wenn bereits Fortschritte und Auswirkungen erzielt wurden, stehen die Kakaobäuerinnen und -bauern und ihre Gemeinden noch immer vor großen Herausforderungen. Wir setzen uns leidenschaftlich für einen dauerhaften Wandel im gesamten Kakaosektor ein und investieren in den integrierten Ansatz von Cocoa Life, denn wir wissen, dass nur eine langfristige Strategie für den gesamten Sektor, unterstützt durch Maßnahmen aller Akteure der Branche, der Regierungen der Erzeuger- und Verbraucherländer und der Zivilgesellschaft, zu einer dauerhaften Wirkung führen wird."

Nachhaltigkeit ist eine der vier Säulen der langfristigen Wachstumsstrategie des Unternehmens. Sie strebt an, einen langfristigen Wert für das Unternehmen und seine Stakeholder entlang der Wertschöpfungskette zu schaffen. Dazu baut die zusätzliche Investition in Cocoa Life auf den wichtigsten Erkenntnissen auf, die durch den integrierten Ansatz von Cocoa Life und zehn Jahre messbare Ergebnisse gewonnen wurden. Außerdem ist ein Ziel, die Wirkung im Kakaosektor in großem Maßstab zu beschleunigen.

Über Mondelez International
Mondelez International Inc. (NASDAQ: MDLZ) bestärkt Menschen in über 150 Ländern darin, auf die richtige Art und Weise zu snacken. 2021 verzeichnete das Unternehmen einen Netto-Umsatz von rund 29 Milliarden US-Dollar und ist ein führender Snacking-Anbieter mit beliebten Marken wie Milka, Oreo, TUC, LU und Toblerone. Mit der Strategie „Snacking made Right" bietet das Unternehmen Konsumenten für jeden Anlass den richtigen Snack, zum richtigen Zeitpunkt, auf die richtige Art und Weise hergestellt, an. Denn rund um den Globus werden kleine Mahlzeiten und Snacks im flexibler werdenden Alltag der Menschen immer wichtiger. Dies zeigen auch die Ergebnisse der „State of Snacking™"-Studie, die das Marktforschungsinstitut The Harris Poll im Auftrag von Mondelez International durchgeführt hat. Weitere Informationen hier.

Mondelez International ist im Standard & Poor's 500 Index, im NASDAQ 100 und im Dow Jones Sustainability Index gelistet. Mehr über uns erfahren Sie unter www.mondelezinternational.com oder folgen Sie uns auf Twitter. Das Presseportal für Deutschland, Österreich und die Schweiz finden Sie hier: www.mynewsdesk.com/de/mondelez-germany.

Über Cocoa Life
Cocoa Life ist das globale Kakao-Nachhaltigkeitsprogramm von Mondelez International. Kakao ist die Essenz unserer Schokolade und lebenswichtig für unser Geschäft, deshalb streben wir danach, ihn „richtig zu machen". Den Kakao „richtig zu machen" bedeutet gemeinsame Zusammenarbeit, die komplexen Herausforderungen anzugehen, mit denen die Kakaobauern und -bäuerinnen und ihre Gemeinden konfrontiert sind, darunter Klimawandel, Geschlechterungleichheit, Armutsbekämpfung und Kinderarbeit. Cocoa Life hilft dabei, diese Herausforderungen in sechs Kakaoanbauländern ganzheitlich anzugehen: Ghana, Côte d'Ivoire, Indonesien, Dominikanische Republik, Indien und Brasilien. Wir arbeiten in den Kakaoanbauländern mit unseren Partner*innen zusammen, um die Männer und Frauen, die vom Kakaoanbau leben, zu bestärken. Dabei konzentrieren wir uns auf die Bereiche, in denen wir zusammenarbeiten können und etwas bewirken, um neue Möglichkeiten zu schaffen: Wir helfen dabei, den Kakaoanbau zu einem nachhaltigeren Geschäft zu machen, die Gemeinden zu stärken und die Wälder zu erhalten und wiederherzustellen. Weitere Informationen finden Sie unter: www.cocoalife.org

Kontakt: Mondelez Deutschland Services GmbH & Co. KG, Jenny Linnemann | JLinnemann@mdlz.com

Cocoa Life Forward-Looking Statement
This press release contains forward-looking statements. Words, and variations of words, such as "will,” "may,” "expect,” "aim,” "target,” "continue” and similar expressions are intended to identify these forward-looking statements, including, but not limited to, statements about: Mondelez International’s strategic priorities and growth strategy; Mondelez International’s future performance, including its future revenue and earnings growth; plans to reshape Mondelez International’s portfolio and extend its leadership positions in chocolate and biscuits as well as baked snacks; Mondelez International’s leadership position in snacking; volatility in global consumer, commodity, transportation, labor, currency and capital markets; consumer behavior, consumption and demand trends and Mondelez International’s business in developed and emerging markets, its channels, its brands and its categories; Mondelez International’s environmental, social and governance and sustainability strategies, goals, targets and initiatives; and long-term value creation. These forward-looking statements are subject to a number of risks and uncertainties, many of which are beyond Mondelez International’s control, which could cause Mondelez International’s actual results to differ materially from those indicated in these forward-looking statements. Please also see Mondelez International’s risk factors, as they may be amended from time to time, set forth in its filings with the U.S. Securities and Exchange Commission, including its most recently filed Annual Report on Form 10-K and Quarterly Reports on Form 10-Q. There may be other factors not presently known to Mondelez International or which it currently considers to be immaterial that could cause Mondelez International’s actual results to differ materially from those projected in any forward-looking statements it makes. Mondelez International disclaims and does not undertake any obligation to update or revise any forward-looking statement in this press release, except as required by applicable law or regulation. In addition, historical, current and forward-looking sustainability-related statements may be based on standards for measuring progress that are still developing, internal controls and processes that continue to evolve, and assumptions that are subject to change in the future.

Wirtschaft | Lieferkette & Produktion, 01.11.2022

     
Cover des aktuellen Hefts

Jede Menge gute Nachrichten

forum Nachhaltig Wirtschaften 02/2024 mit dem Schwerpunkt "Der Weg zum Mehrweg – Transport und Logistik"

  • Circular Cities
  • Kllimagerecht bauen
  • Kreislaufwirtschaft für Batterien
  • ToGo-Mehrwegverpackungen
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
17
APR
2024
AERO Friedrichshafen 2024
The leading show for general aviation
88046 Friedrichshafen
26
APR
2024
ChefTreff Gipfel 2024
Get Inspired by Brave Leaders
20457 Hamburg
06
JUN
2024
SustainED Synergy Forum 2024
SustainED Synergy – unser 6-Monate CSRD Consulting für Ihr Unternehmen!
73728 Esslingen am Neckar
Alle Veranstaltungen...
Hier könnte Ihre Werbung stehen! Gerne unterbreiten wir Ihnen ein Angebot

Professionelle Klimabilanz, einfach selbst gemacht

Einfache Klimabilanzierung und glaubhafte Nachhaltigkeitskommunikation gemäß GHG-Protocol

Politik

Warum nimmt die Radikalisierung beim Thema Abtreibung wieder zu?
Christoph Quarch ist der Ampel dankbar für ihre Gesetzesinitiative
B.A.U.M. Insights

Jetzt auf forum:

NICAMA meets Voelkel:

Jetzt die Weichen für ein rechtskonformes und effizientes ESG-Reporting stellen

Entspannung pur: Malen nach Zahlen als stressabbauendes Hobby

Aufruf an alle Bildungsinnovator:innen!

Warum nimmt die Radikalisierung beim Thema Abtreibung wieder zu?

Tiny House Community trifft sich von 28. bis 30. Juni 2024 auf der NEW HOUSING in Karlsruhe

Europa geht voran - Recht auf Klimaschutz

Corporate Health: Der Weg zum gesunden Arbeitsplatz

  • Energieagentur Rheinland-Pfalz GmbH
  • Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG
  • ECOFLOW EUROPE S.R.O.
  • Engagement Global gGmbH
  • toom Baumarkt GmbH
  • Kärnten Standortmarketing
  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • B.A.U.M. e.V. - Netzwerk für nachhaltiges Wirtschaften
  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • Global Nature Fund (GNF)
  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig