Eine Welt. Ein Klima. Für globale Entwicklung und Klimaschutz gemeinsam handeln! Engagieren Sie sich jetzt: www.allianz-entwicklung-klima.de

Moin Hamburg!

PRIMONO hat Kurs auf Hamburg genommen und startet ab dem 01.10.2022 mit einem neuen Standort in der Elbmetropole.

Als leistungsstarker Generalunternehmer & Generalübernehmer werden wir den nachhaltigen Wohnungsbau in Deutschlands zweitgrößter Stadt vorantreiben. Bis 2030 will die Stadt Hamburg die C02-Emissionen um 55 Prozent gegenüber 1990 reduzieren und bis 2050 soll die Stadt komplett klimaneutral werden. Immobilien machen davon einen nicht unerheblichen Teil aus. Darüber hinaus fehlen mehreren Prognosen zufolge rund 90.000 Wohnungen. Insbesondere bei Neubauten bietet sich die Chance, die Faktoren Nachhaltigkeit, Energieversorgung und Energieeffizienz bereits in der Frühphase der Planung heranzuziehen und umzusetzen.

Unser Standort befindet sich Am Schilfpark 14, 21029 Hamburg. © PrimonoUnser Standort befindet sich Am Schilfpark 14, 21029 Hamburg. In direkter Nachbarschaft zu kleinen- und mittelständischen Betrieben, sowie zu Forschungseinrichtungen wie das Fraunhofer-Institut für Windenergiesysteme oder das Competence Center für erneuerbare Energien & Energieeffizienz der HAW Hamburg, bieten wir unsere Dienstleistungen an. Wir beziehen unsere Räumlichkeiten in einem Nullenergiehaus, die externe Energiezufuhr ist durch den eigenen Energiegewinn aufgewogen. Damit bekräftigen wir unsere Mission von zukunftsgerichteten Immobilien.

Die PRIMONO hat bereits zum Start in der Hansestadt ein Auftragsvolumen von ca. 20 Mio. EUR – Tendenz steigend. Besonders in der gegenwärtig unruhigen Zeit, benötigen die Akteure am Markt verlässliche und kompetente Baupartner. Des Weiteren resultiert aus der aktuellen Energiesituation ein zunehmender Bedarf an Gebäuden, die unabhängiger von fossilen Energieträgern sind. Damit sind wir als Unternehmen, welches speziell den Aspekt Nachhaltigkeit in seiner DNA verankert hat, am Puls der Zeit.

Aus unserem steigenden Auftragsvolumen resultiert ein zunehmender Bedarf an fachkundigen Mitarbeitern. Wir planen mittelfristig mit 30-40 zu besetzenden Stellen im gewerblichen und kaufmännischen Bereich. Nähere Informationen hierzu folgen.

Wir bedanken uns für das schon jetzt entgegengebrachte Vertrauen unserer Partner und Auftraggeber und freuen uns darauf, diese und neue nachhaltige Geschäftsbeziehungen langfristig auszubauen.
 
Über Primono
Die Primono Unternehmensgruppe hat sich auf nachhaltiges Bauen spezialisiert. Die Primono ist derzeit mit eigenen Gesellschaften an 2 Standorten operativ tätig, und zwar in Leipzig und Hamburg. Primono ist aktives Mitglied in der Deutschen Gesellschaft für nachhaltiges Bauen (DGNB) und der Bundesinitiative Impact Investing. Das Unternehmen engagiert sich hier, um nachhaltige Standards weiter voranzutreiben. Die Zertifizierung DGNB Gold ist bei allen Bauprojekten Mindeststandard. Primono erarbeitet zudem eine Entsprechens Erklärung zu den 20 Kriterien des Deutschen Nachhaltigkeits-Kodex. Primono ist außerdem Mitglied im Forum Nachhaltige Geldanlagen (FNG) und im European Sustainable Investment Forum (Eurosif).
 
Kontakt: Primono Unternehmensgruppe, Uwe Hallas | uwe.hallas@primono-group.com | www.primono-group.com

Technik | Green Building, 13.09.2022
     
Cover des aktuellen Hefts

Ist die Party vorbei?

forum Nachhaltig Wirtschaften 03/2022 mit dem Schwerpunkt: Transformation von Wirtschaft und Gesellschaft

  • Regeneratives Wirtschaften
  • Kapital für nachhaltiges Bauen
  • Der Champagner der Energiewende
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
11
OKT
2022
Frankfurter Zukunftskongress
Frische Ideen angewandt - Willkommen in der Zukunft!
60318 Frankfurt am Main
26
OKT
2022
"Klimaschutz mit Strategie"
Die Lieferkette von Vaude auf dem Prüfstand
online
Alle Veranstaltungen...
Zero Waste Vision. Mit der DIN SPEC 91436 Zertifizierung von TÜV SÜD Müll- und Abfallmengen nachhaltig reduzieren. Informieren Sie sich jetzt!

Gemeinsam ist es Klimaschutz

natureOffice nimmt Sie mit auf die Reise durch den Klimakosmos - gleich YouTube-Kanal abonnieren und Baum pflanzen!

Politik

Hat Verdi den Bogen überspannt?
Christoph Quarch wünscht sich eine pragmatische Lösung für die Lufthansa-Angestellten.
B.A.U.M. Insights

Jetzt auf forum:

Corporate Social Responsibility

Datenschutzbeauftragter bei Kapitalunternehmen und Aktiengesellschaften

Work-Life-Balance in modernen Unternehmen

NFTs

decarbXpo

Mit Cradle to Cradle gesunde und kreislauffähige Innenräume gestalten

Festakt zum Jubiläum des IASS

Negativpreis für Greenwashing: Goldener Geier 2022

  • Energieagentur Rheinland-Pfalz GmbH
  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig
  • Global Nature Fund (GNF)
  • TourCert gGmbH
  • Telefónica Germany GmbH & Co. OHG
  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • Verka VK Kirchliche Vorsorge VVaG
  • Frankfurt University of Applied Sciences
  • Nespresso Deutschland GmbH
  • PEFC Deutschland e. V.
  • Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG
  • B.A.U.M. e.V. - Netzwerk für nachhaltiges Wirtschaften