Sodexo unterstützt Berufseinstieg von geflüchteten Frauen

Gemeinnützige Tent Initiative für mehr Chancengleichheit nun auch in Deutschland

Als eines von europaweit 23 Unternehmen unterstützt Sodexo eine Initiative für mehr Chancengleichheit von geflüchteten Frauen der gemeinnützigen Organisationen „Tent Partnership for Refugees" und „Catalyst". Dabei handelt es sich um ein paneuropäisches Mentorenprogramm mit mehr als 200 Unternehmen, das sich als Netzwerk dafür einsetzt, insbesondere weiblichen Geflüchteten den Einstieg in den deutschen Arbeitsmarkt zu erleichtern. Mit der Kooperation in Deutschland weitet Sodexo die bereits bestehende Partnerschaft mit Tent gezielt aus und wird sich auch hierzulande in den nächsten Jahren aktiv einbringen. Dabei geht es darum, die Hürden bei der Arbeitssuche zu reduzieren und Unterstützung zu bieten. Aktuell kümmert sich jedes Unternehmen europaweit um jeweils rund 50 Frauen, wobei Sodexo in Deutschland zunächst fünf Frauen intensiv begleiten wird – dabei soll es perspektivisch aber nicht bleiben.
 © TENT.org
Berufliches Mentoring als Herzensangelegenheit
Die Verpflichtung von Sodexo, in den nächsten drei Jahren gemeinsam mit den restlichen 22 Unternehmen 1.150 weiblichen Geflüchteten beim Einstieg in Europa zu helfen, wurde auf dem ersten europäischen Wirtschaftsgipfel für geflüchtete Frauen ("European Business Summit on Refugee Women”) am vergangenen Dienstag, 9. November, in Brüssel, festgeschrieben. Die Personalabteilung von Sodexo identifiziert im Rahmen der Kooperation geeignete Mentor_innen unter den Mitarbeitenden. Diese helfen ihren Mentees in einem Zeitraum von drei bis sechs Monaten gezielt bei mangelnden Kenntnissen des lokalen Arbeitsmarktes, Sprachkenntnissen, fehlendem Zugang zu sozialen und beruflichen Netzwerken sowie hinsichtlich Unterstützungsmöglichkeiten zur Kinderbetreuung. Konkret handelt es sich um einen regelmäßigen Austausch und Hilfe beim Verfassen von Lebensläufen, Networking und Vorstellungsgesprächen, um Chancen auf einen angemessenen Arbeitsplatz oder einen beruflichen Aufstieg zu verbessern. 

Sodexo ist stolz darauf, diese wichtige Partnerschaft mit dem Start unserer Zusammenarbeit in Deutschland zu erweitern. Wir sind der festen Überzeugung, dass das Engagement für andere und die Leidenschaft für die Herausforderungen unserer Zeit das Fundament der Gesellschaft bilden. ‚Einen besseren Alltag und damit auch ein besseres Leben für alle zu schaffen‘ ist, was uns antreibt. Auch unsere Mitarbeiter_innen kommen aus den unterschiedlichsten Bereichen, mit unterschiedlichen Erfahrungen, verschiedenen Berufsausbildungen und Bildungsniveaus. Vielfalt ist ein natürlicher Bestandteil und ein wesentlicher Erfolgsfaktor von Sodexo weltweit. Das damit verbundene Wissen wollen wir weitergeben und durch das Mentoring geflüchteten Frauen in Deutschland helfen, ihr eigenes Potenzial zu entfalten. Das ist für uns eine Herzensangelegenheit, die stark mit dem verbunden ist, wer wir sind", sagt Patrick Sochnikoff, Country President Deutschland bei Sodexo.

Einsatz für eine höhere Beschäftigungsquote bei weiblichen Geflüchteten
Wie dringend diese Form der Unterstützung benötigt wird, belegt auch eine neue Studie, die von Economist Impact mit Unterstützung von Tent veröffentlicht wurde. Darin zeigt sich mit Blick auf den Zugang zum Arbeitsmarkt, dass geflüchtete Frauen im Vergleich zu geflüchteten Männern ein viel niedrigeres Beschäftigungsniveau aufweisen. Dies gilt vor allem für die ersten Jahre nach ihrer Ankunft. Im Durchschnitt ist die Beschäftigungsquote aller weiblichen Geflüchteten in Europa mit 45 Prozent relativ niedrig, verglichen mit 62 Prozent bei den Männern. In Deutschland lag die durchschnittliche Beschäftigungsquote der geflüchteten Frauen im Jahr 2017 sogar bei nur 13 Prozent und damit weit unter den 74 Prozent der einheimischen weiblichen Bevölkerung. Diese Zahlen veranlassten Tent und Catalyst zum Aufbau der Initiative.

Mehr zu Sodexo finden Sie unter www.de.sodexo.com.
 
Über die Tent Partnership for Refugees
Angesichts der steigenden Zahl von Flüchtlingen, die länger vertrieben bleiben, spielen Unternehmen eine wichtige Rolle bei der wirtschaftlichen Integration und Eingliederung von Neuankömmlingen in die Gemeinschaften. Die Tent Partnership for Refugees mobilisiert die globale Geschäftswelt, um das Leben und die Lebensgrundlagen von mehr als 30 Millionen Flüchtlingen zu verbessern, die gewaltsam aus ihren Heimatländern vertrieben wurden. Tent wurde 2016 von Hamdi Ulukaya, dem CEO und Gründer von Chobani – einem Multi milliarden-Dollar-Lebensmittelunternehmen in den USA – gegründet. Wir sind ein Netzwerk von über 200 Großunternehmen, die sich für die Einbeziehung von Flüchtlingen einsetzen. Tent ist davon überzeugt, dass Unternehmen Flüchtlinge am nachhaltigsten unterstützen, wenn sie ihre Kerngeschäftsaktivitäten wirksam einsetzen, indem sie Flüchtlinge als potenzielle Mitarbeiter, Unternehmer und Konsumenten gewinnen. Die vollständige Liste der Tent-Mitglieder finden Sie hier. Weitere Informationen finden Sie unter
www.tent.org.
 
Über Sodexo: Wer wir sind
Sodexo, gegründet 1966 in Marseille, Frankreich, ist ein globales Facility Management- und Catering-Unternehmen mit 412.000 Mitarbeitenden weltweit. Unsere 8.500 Mitarbeitenden in Deutschland unterstützen Kunden aus verschiedenen Branchen und Industrien – darunter Pharma, Konsumgüter, Professional Services, Technologie und Gesundheitswesen. Zu unseren Leistungen zählen Technische FM-Services, Infrastrukturelle FM-Services, Food Services sowie Benefit & Reward Services. Sodexo ist bundesweit an über 550 Standorten tätig. Mit mehr als 50 Jahren Erfahrung und einer einzigartigen Kombination von Dienstleistungen für Unternehmen und Verbraucher_innen erreicht Sodexo Deutschland jeden Tag rund eine Million Menschen. Zur Sodexo-Familie auf dem deutschen Markt gehört auch die hundertprozentige Tochtergesellschaft GA-tec, ein führender Experte für technische Gebäudeausrüstung und technisches Facility Management. Unser Leistungsspektrum umfasst Reinigung, Catering, Cafeterien-Betrieb, Logistik, Sicherheits- und Empfangsdienste, Konferenzservice sowie Technisches Gebäudemanagement. Bei all unserem Denken und Handeln stellen wir stets unsere Kund_innen in den Mittelpunkt und verstehen uns als "B2B4C"-Dienstleister.
 
Kontakt: Sodexo Deutschland, Alexander Weiß | alexander.weiss@sodexo.com | www.sodexo.com

Gesellschaft | Migration & Integration, 17.11.2021
     
Cover des aktuellen Hefts

Systemwandel - wie wird die große Transformation zur Realität?

forum Nachhaltig 04/2021 stellt sich grundlegenden Fragen zur Veränderung

  • Bildung & SDG
  • Gesellschaft & Politik
  • Finanzen & Klimaschutz
  • Kreislaufwirtschaft & Lieferketten
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
06
DEZ
2021
Bundespreis Ecodesign 2021
Preisverleihung
online
22
JAN
2022
Wir haben es satt!-Demo - Neustart Agrarpolitik jetzt!
#WHES22: Auf die Straße für Bauernhöfe, Tiere und das Klima
10117 Berlin
Alle Veranstaltungen...

Gemeinsam ist es Klimaschutz

natureOffice nimmt Sie mit auf die Reise durch den Klimakosmos - gleich YouTube-Kanal abonnieren und Baum pflanzen!

Energie

Die „Energiekommune des Jahrzehnts“ setzt immer noch eins drauf
Wie Strukturwandel und Klimaschutz gelingen, das zeigen die Menschen im Rhein-Hunsrück-Kreis
B.A.U.M. Insights
Hier könnte Ihre Werbung stehen! Gerne unterbreiten wir Ihnen ein Angebot

Jetzt auf forum:

„Waldzukunft zum Anfassen“

Innovatives Ladegerät für E-Autos gewinnt zwei Preise

GROHE verstärkt Nachhaltigkeitsbemühungen im Zuge von COP26

Brita veröffentlicht Nachhaltigkeitsbericht 2020

Deutscher Nachhaltigkeitspreis Architektur für "Einfach Bauen"

#Overcome

Deutscher Nachhaltigkeitspreis für zukunftsweisendes Design vergeben

Der große Preisregen

  • TourCert gGmbH
  • Verka VK Kirchliche Vorsorge VVaG
  • SÜDWIND e.V. - Institut für Ökonomie und Ökumene
  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • Energieagentur Rheinland-Pfalz GmbH
  • PEFC Deutschland e. V.
  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig
  • Telefónica Germany GmbH & Co. OHG
  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • B.A.U.M. e.V. - Netzwerk für nachhaltiges Wirtschaften
  • VDMA Nachhaltigkeitsinitiative Blue Competence
  • Global Nature Fund (GNF)