Innovationsforum Energie. Dekarbonisierung | Dezentralisierung | Digitalisierung | Wertschöpfung. Zürich, 2.-3. Juni 2022

Forest Whitaker, Joss Stone und Ursula von der Leyen erhalten den Deutschen Nachhaltigkeitspreis

Vorreiter der Transformation aus Wirtschaft, Kommunen und Forschung

Oscarpreisträger Forest Whitaker und Musikerin Joss Stone erhalten neben EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen am 3. Dezember 2021 den Deutschen Nachhaltigkeitspreis. Zum 14. Mal werden in Düsseldorf Vorreiter der Transformation aus Wirtschaft, Kommunen und Forschung ausgezeichnet. Bereits am Vorabend, dem 2. Dezember 2021, findet die zweite Verleihung des Deutschen Nachhaltigkeitspreises Design statt.

© Frank Fendler„Mehr denn je sind Vorbilder gefragt, die den Wandel voranbringen." sagt Stefan Schulze-Hausmann, Vorstandsvorsitzender der Stiftung Deutscher Nachhaltigkeitspreis. „Alle Preisträger eint das Bemühen, Krisen als Chance für substanzielle Verbesserung zu nutzen und damit unsere gemeinsame Zukunft zu sichern. Wir freuen uns, sie in diesem Jahr wieder persönlich zu treffen."

US-Schauspieler und Regisseur Forest Whitaker wird für seinen herausragenden Einsatz für soziale Gerechtigkeit als Gründer der Whitaker Peace & Development Initiative (WPDI), UNESCOSonderbotschafter und SDG Advocat der UN gewürdigt. Die britische Soulsängerin und Aktivistin Joss Stone erhält die Auszeichnung für die Unterstützung von sozialen Projekten rund um die Erde anlässlich ihrer „Total World Tour", die sie in 200 Länder führte. EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen wird als entscheidende Initiatorin des „Europäischen Green Deals" geehrt, der die EU bis 2050 klimaneutral machen soll. Über 100 Finalisten der Wettbewerbe um den Deutschen Nachhaltigkeitspreis erfahren am 2. und 3. Dezember im Düsseldorfer MARITIM Hotel, ob sie die renommierte Auszeichnung erhalten.

Rahmen für die Verleihungen ist der Deutsche Nachhaltigkeitstag, der sich seit 2008 zur meistbesuchten jährlichen Kommunikationsplattform zu den Themen der Nachhaltigkeit entwickelt hat. Kongress und Abendveranstaltungen finden als Präsenzveranstaltungen nach 2G-Regeln statt. Restkarten können ab sofort unter www.nachhaltigkeitspreis.de reserviert werden. Daneben wird der gesamte Kongress kostenfrei gestreamt. Die Online-Plattform DNP.tv bietet den Online-Besucher/innen außerdem umfassende Interaktionsmöglichkeiten mit den Teilnehmenden vor Ort.

Weitere Informationen unter www.dnp.tv.

Kontakt: Laura Fischer, Deutscher Nachhaltigkeitspreis | presse@nachhaltigkeitspreis.dewww.nachhaltigkeitspreis.de

Quelle: Stiftung Deutscher Nachhaltigkeitspreis

Gesellschaft | Pioniere & Visionen, 21.10.2021
     
Cover des aktuellen Hefts

Was wäre, wenn?

forum Nachhaltig Wirtschaften 01/2022 ist erschienen. Schwerpunkt: Energiewende

  • KI – Künstliche Intelligenz
  • Fahrplan für die Energiewende
  • Monopoly oder: Wer regiert die Welt?
  • Klimaneutral Bauen
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
03
JUN
2022
15. Deutscher Nachhaltigkeitspreis
Für eine lebenswerte Zukunft
deutschlandweit
11
JUN
2022
Energy Efficiency Award 2022
Gesucht: Energieeffizienz- und Klimaschutzprojekte
international
25
JUN
2022
Großdemonstration zum G7-Gipfel in München
Klimakrise, Artensterben, Ungleichheit: Gerecht geht anders!
80336 München
Alle Veranstaltungen...

Gemeinsam ist es Klimaschutz

natureOffice nimmt Sie mit auf die Reise durch den Klimakosmos - gleich YouTube-Kanal abonnieren und Baum pflanzen!

Politik

21 Millionen Rentner in Deutschland dürfen sich ab Juli über eine satte Rentenerhöhung freuen
Christoph Quarch würde sich wünschen, die Rentenerhöhung auszusetzen und das Geld in die Zukunft investieren
Deutscher Nachhaltigkeitspreis
B.A.U.M. Insights

Jetzt auf forum:

Leadership - Verantwortung übernehmen

Auf Torf verzichten und Moore erhalten

20 Jahre Einsatz für das Klima

Das Lieferkettengesetz kommt – was Unternehmen wissen müssen

Biologisch abbaubare Binden und Tampons zur Bekämpfung von Menstruationsarmut

Wissenschaft trifft Kommunen

Internationaler Tag der Artenvielfalt

Zweite Studie von Öko-Institut und Stiftung Allianz für Entwicklung und Klima:

  • B.A.U.M. e.V. - Netzwerk für nachhaltiges Wirtschaften
  • Verka VK Kirchliche Vorsorge VVaG
  • PEFC Deutschland e. V.
  • Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG
  • Nespresso Deutschland GmbH
  • TourCert gGmbH
  • Telefónica Germany GmbH & Co. OHG
  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • Energieagentur Rheinland-Pfalz GmbH
  • Global Nature Fund (GNF)
  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig
  • Frankfurt University of Applied Sciences