Eine Welt. Ein Klima. Für globale Entwicklung und Klimaschutz gemeinsam handeln! Engagieren Sie sich jetzt: www.allianz-entwicklung-klima.de

Klima-engagierte Unternehmen mit überzeugender Performance

Vorstellung von 11 Unternehmen aus dem B.A.U.M. Fair Future Fonds

© marhiiaf13, pixabayDer Begriff Klimaneutralität ist aktuell in aller Munde. Bis 2045 sollen gemäß den Angaben der deutschen Bundesregierung alle Treibhausgasemissionen in Deutschland auf Netto-Null reduziert werden, um den Klimawandel auszubremsen. Bei der Recherche nach nachhaltigen Unternehmen für das Anlageuniversum des B.A.U.M. Fair Future Fonds sucht die Green Growth Futura gezielt weltweit nach Unternehmen, die sich der notwendigen Herausforderung stellen und ehrgeizige, ambitionierte Konzepte entwickeln, um den Ausstoß von Treibhausgasemissionen zu senken und ihren Beitrag zur Erreichung der Pariser Klimaziele zu leisten.

Der B.A.U.M. Fair Future Fonds ist ein gemeinsam mit der GLS Bank aufgelegter globaler Aktienfonds mit einem konsequent nachhaltigen Portfolio mit primär kleinen und mittelständischen Unternehmen, die über zukunftsfähige Geschäftsmodelleverfügen. Im Folgenden werden elf dieser Unternehmen vorgestellt, die zukunftsrelevanten Branchen zugehörig sind und einen positiven Beitrag zur Klimaneutralität leisten.
 ZEISS ist ein weltweit führendes Technologieunternehmen der optischen und optoelektronischen Industrie mit Sitz in Deutschland.
Das deutsche Unternehmen Jungheinrich ist ein führender Anbieter im Bereich der Intralogistik.
Das irische Unternehmen Kingspan ist ein Baustoffhersteller, der sich auf thermisch isolierende Gebäudeverkleidungen zur Steigerung der Energieeffizienz spezialisiert hat.
Sonova mit Sitz in der Schweiz zählt zu den führenden Anbietern rund um das Thema Hörlösungen.
Das deutsche Unternehmen Cewe ist europaweit der größte Fotodienstleister mit Fokus auf verschiedenen Fotoprodukten.
Das deutsche Unternehmen Sto ist ein international aktiver und führender Hersteller von Produkten und Systemen für Gebäudebeschichtungen.
Das Schweizer Unternehmen SIG Combibloc ist ein Hersteller aseptischer Verpackungen.
Die Krones AG mit Sitz in Deutschland ist Hersteller von Anlagen und Maschinen für die Herstellung, Abfüllung und Verpackung von Getränken und Liquid-Food-Produkten.
Die FRoSTA AG ist ein deutsches Unternehmen in der Lebensmittelbranche und hat sich in diesem Bereich auf die Herstellung von Tiefkühlkostprodukten fokussiert.
First Solar ist ein weltweit führender US-amerikanischer Anbieter von Photovoltaik-Solarlösungen, die auf einer fortschrittlichen Modul- und Systemtechnologie basieren.
Die Dürr AG ist einer der weltweit führenden Anlagen- und Maschinenbaukonzerne mit Sitz in Deutschland.
Dies sind nur einige Beispiele aus dem Anlageuniversum des B.A.U.M. Fair Future Fonds, das insgesamt bereits über hundert Unternehmen weltweit umfasst. Deutlich zu erken­nen ist, dass die Unternehmen trotz Coronapandemie eine überzeugende Performance sowohl im letzten Jahr als auch langfristig erzielen konnten. Lediglich zwei der hier darge­stellten Unternehmen haben in der 5-Jahres-Perspektive eine negative Performance verzeichnet, überzeugen jedoch durch die starke Entwicklung im letzten Jahr sowie die langfristige Performance seit Beginn des Börsengangs, die den Fokus der Anlagephilosophie des B.A.U.M. Fair Future Fonds bilden.

Hinsichtlich der Nachhaltigkeitsperformance durchlaufen alle Unternehmen sowohl vor als auch nach der Aufnahme im 2-­Jahres­-Rhythmus einen strengen Prüfprozess in den Bereichen Environment, Social und Governance (ESG). Nur Unternehmen, die sowohl die Analyst:innen der Green Growth Futura als auch den aus unabhängigen Expert:innen bestehenden Nachhaltigkeitsbeirat überzeugen, werden in das Anlageuniversum aufgenommen. Auf diese Weise wird sichergestellt, dass die einzelnen Unternehmen Konformität mit den Klimazielen aufweisen und Anleger:innen eine Mög­lichkeit geboten wird, ihr Geld sowohl ökologisch als auch ökonomisch sinnvoll für die Zukunft anzulegen.

Vom Team der Green Growth Futura GmbH | greengrowthfutura.de

Quelle: B.A.U.M. e.V. - Netzwerk für nachhaltiges Wirtschaften

Umwelt | Klima, 01.09.2021
Dieser Artikel ist in forum Nachhaltig Wirtschaften 03/2021 mit Heft im Heft zur IAA Mobility - KRISE... die größte Chance aller Zeiten erschienen.
     
Cover des aktuellen Hefts

Ist die Party vorbei?

forum Nachhaltig Wirtschaften 03/2022 mit dem Schwerpunkt: Transformation von Wirtschaft und Gesellschaft

  • Regeneratives Wirtschaften
  • Kapital für nachhaltiges Bauen
  • Der Champagner der Energiewende
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
11
OKT
2022
Frankfurter Zukunftskongress
Frische Ideen angewandt - Willkommen in der Zukunft!
60318 Frankfurt am Main
21
OKT
2022
Nürnberger CSR-Tag „Welt im Wandel!"
Unser Stadt gemeinsam lebensWERT gestalten
Online
26
OKT
2022
"Klimaschutz mit Strategie"
Die Lieferkette von Vaude auf dem Prüfstand
online
Alle Veranstaltungen...
Zero Waste Vision. Mit der DIN SPEC 91436 Zertifizierung von TÜV SÜD Müll- und Abfallmengen nachhaltig reduzieren. Informieren Sie sich jetzt!

Gemeinsam ist es Klimaschutz

natureOffice nimmt Sie mit auf die Reise durch den Klimakosmos - gleich YouTube-Kanal abonnieren und Baum pflanzen!

Politik

Wenn sich die Angst ins Hirn schleicht...
Christoph Quarch sieht in den aktuellen Krisen auch die Chance zum Aufbruch
B.A.U.M. Insights

Jetzt auf forum:

NFTs

Mit Cradle to Cradle gesunde und kreislauffähige Innenräume gestalten

Negativpreis für Greenwashing: Goldener Geier 2022

Deutscher Nachhaltigkeitspreis

Pascoe Naturmedizin auf dem Weg zur Klimaneutralität

Mit Kreativität gegen Zukunftssorgen:

Commown: Die Kooperative für nachhaltige Elektronik

forum präsentiert Ihre Events und Awards

  • Nespresso Deutschland GmbH
  • Telefónica Germany GmbH & Co. OHG
  • B.A.U.M. e.V. - Netzwerk für nachhaltiges Wirtschaften
  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig
  • TourCert gGmbH
  • Verka VK Kirchliche Vorsorge VVaG
  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • Energieagentur Rheinland-Pfalz GmbH
  • Global Nature Fund (GNF)
  • PEFC Deutschland e. V.
  • Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG
  • Frankfurt University of Applied Sciences