"Wir brauchen Taten statt leerer Worte, Herr Laschet"

Ein Statement zur Flutkatastrophe und den politischen Reaktionen von Sophia Marie Pott (17), Mitglied des Jugendrats der Generationen Stiftung

"Die Flutkatastrophe in Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz macht mir Angst. Denn das Hochwasser ist nur eine erste Auswirkung der Klimakrise in Deutschland. Für meine Generation werden solche Extremwetterlagen in absehbarer Zeit wohl Normalität sein. 
 
'Im Kampf gegen die Klimakrise brauchen wir Taten statt leerer Worte.' © Sophia Marie PottAm Ort der Katastrophe fordert Armin Laschet nun mehr Tempo beim Klimaschutz. Sein Versprechen: "Wir tun alles, um zu helfen." Für mich klingen diese Worte nach Heuchelei. Denn wo bitte war das klimapolitische Engagement von Herrn Laschet in den vergangenen Jahren? Statt für mehr Dynamik zu sorgen, haben Armin Laschet und die regierende CDU die Klimapolitik Deutschlands immer wieder radikal ausgebremst.
 
Erst vor wenigen Tagen äußerte Laschet, dass er das Klimaprogramm der EU-Kommission "fit for 55", welches nicht einmal 1,5-Grad-konform ist, für zu ambitioniert hält und es gerne abschwächen würde. Auch ist Armin Laschet mitverantwortlich für die Abstandsregel von 1000 Metern für Windräder, die den weiteren Ausbau der Windenergie in Deutschland im Prinzip unmöglich macht. Wie soll ich Armin Laschets Worten angesichts dessen noch Glauben schenken?
 
Das aktuelle Hochwasser ist eine tragische Folge der klimapolitischen Fehlentscheidungen in den vergangenen Jahren. Und hierfür trifft die CDU als Regierungspartei - und auch ihren Kanzlerkandidaten - einen Teil der Schuld.
 
Wenn Armin Laschet wirklich alles tun will, um zu helfen, dann fordere ich endlich konsequente Maßnahmen zum Klimaschutz - und zwar sofort. Im Kampf gegen die Klimakrise brauchen wir Taten statt leerer Worte. Wenn die Politik nicht endlich handelt, sind Flutkatastrophen für meine Generation bald Alltag."
 
Über Sophia Marie Pott
Sophia Marie Pott, 17 Jahre, ist Aktivistin beim Jugendrat der Generationen Stiftung und setzt sich vor allem für Klimagerechtigkeit ein. Auch die europäische Politik ist eines ihrer Herzensthemen.
 
Über die Generationen Stiftung
Die Generationen Stiftung ist die überparteiliche Interessenvertretung der jungen und kommenden Generationen. Ihr Ziel ist die Umsetzung unbedingter Generationengerechtigkeit in Politik, Wirtschaft und Gesellschaft. Einzigartig ist dabei, dass in der Stiftung junge Erwachsene und ältere Expert:innen gemeinsam und auf Augenhöhe an Lösungen für die existentiellen Probleme unserer Zeit arbeiten.
 
Über den Jugendrat
Der Jugendrat der Generationen Stiftung ist eine Plattform für junge Aktivist:innen und politische Talente aus ganz Deutschland. Gemeinsam starten sie öffentlichkeitswirksame Kampagnen und setzen sich für die Themen der jungen Generation ein. Nachdem der Jugendrat mit der Kampagne #wirkündigen im November 2018 symbolisch den Generationenvertrag aufgekündigt hat, ist im November 2019 der Spiegel-Bestseller "Ihr habt keinen Plan, darum machen wir einen" erschienen - geschrieben von acht Autor:innen aus dem Jugendrat. Im Mai 2020 startete der Jugendrat eine Kampagne für einen "Generationen-Rettungsschirm". Mit einer Petition kämpft der Jugendrat aktuell gegen den ausufernden Lobbyismus und macht mit dem "Hitzealarm" auf das Versagen in der Klimapolitik aufmerksam.
 
Kontakt: Generationen Stiftung gGmbH | presse@generationenstiftung.comwww.generationenstiftung.com

Umwelt | Klima, 16.07.2021

     
Cover des aktuellen Hefts

Innovationen und Lösungen für Klima und Umwelt

forum Nachhaltig Wirtschaften 04/2023 mit dem Schwerpunkt Innovationen & Lösungen

  • Verpackung
  • Ropes of Hope
  • Yes we can
  • Digitalisierung
  • Wiederaufbau der Ukraine
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
29
FEB
2024
13. Kongress Klimaneutrale Kommunen 2024
Der Fachkongress für die kommunale Energiewende
79108 Messe Freiburg
01
MÄR
2024
CRIC-Fachtagung: Klimagerechtigkeit
Der Beitrag ethisch-nachhaltiger Investor:innen
53111 Bonn
05
MÄR
2024
ITB Berlin 2024
Define the world of Travel. Together.
14055 Berlin
Alle Veranstaltungen...

Professionelle Klimabilanz, einfach selbst gemacht

Einfache Klimabilanzierung und glaubhafte Nachhaltigkeitskommunikation gemäß GHG-Protocol

Energie

Sauberes Wasser und grüne Energie
Der städtische Wirtschaftsbetrieb Mainz AöR erprobt zukünftig die Verbindung von Klärwerk und Elektrolyse.
Hier könnte Ihre Werbung stehen! Gerne unterbreiten wir Ihnen ein Angebot
B.A.U.M. Insights

Jetzt auf forum:

Europa im Wandel

Mit Grüner Anreise in den Osterurlaub

Gemeinsam für 1,5 °C!

Advantech sichert sich einen Platz unter den weltweit 5% der besten nachhaltigen Unternehmen

Eine echte Erfolgsgeschichte: Blockchain-Technologie für transparenten Wasserhandel

Change Maker gesucht: MBA Zukunftstrends und Nachhaltiges Management

„Die Welt wieder ein klein wenig besser gemacht“

Ein Paket wütender Angry Gorillas:

  • Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG
  • Energieagentur Rheinland-Pfalz GmbH
  • Engagement Global gGmbH
  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig
  • toom Baumarkt GmbH
  • B.A.U.M. e.V. - Netzwerk für nachhaltiges Wirtschaften
  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • Kärnten Standortmarketing
  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • Global Nature Fund (GNF)
  • ECOFLOW EUROPE S.R.O.