Alltägliche Kunststoffprodukte, die per Spritzgussverfahren hergestellt werden

Spritzgießen ist das gebräuchlichste moderne Verfahren bei der Herstellung von Kunststoffteile. Es ist ideal für die Produktion großer Mengen desselben Produkts.

Das Spritzgießen oder auch Spritzgussverfahren ist der Prozess, der in der Kunststoffverarbeitung eingesetzt wird. Vereinfacht gesagt, beim Kunststoff-Spritzguss wird aufgeschmolzener Kunststoff in den formgebenden Hohlraum (Kavität) eines Werkzeugs eingespritzt, unter Druck verdichtet und ab abgekühlt und dann als Formteil ausgeworfen.

Wie funktioniert Kunststoffspritzguss?
© Brock Wegner, unsplash.comMit diesem Verfahren lassen sich Formteile in großer Stückzahl herstellen. Dazu wird mit einer Spritzgießmaschine der jeweilige Werkstoff, meist Kunststoff, in einer Spritzeinheit plastifiziert und in ein Spritzgießwerkzeug eingespritzt. Der Hohlraum, die Kavität, des Werkzeugs bestimmt die Form und die Oberflächenstruktur des fertigen Teils. Es können Teile von wenigen Gramm bis in den zweistelligen Kilogramm-Bereich hergestellt werden.

Kunststoffe können fast überall eingesetzt werden
Durch die Entwicklung verschiedener Kunststoffmaterialien wurden immer mehr künstliche Werkstoffe erfunden. Dies erleichtert in vielen Bereichen unser Leben und ermöglicht die Entwicklung neuer Technologien. Die Medizintechnik wurde revolutioniert oder neue Sportarten erst ermöglicht; Elektro- und Autoindustrie sind ohne Kunststoff kaum vorstellbar. Kunststoffe haben schon lange ihren Ruf als „billige Ersatzstoffe" abgelegt und ersetzen immer häufiger Metall, Glas, Holz, Baumwolle und andere Materialien. 

Kunststoffe sind somit ein sehr flexibles Material, welches ganz unterschiedlichen Anforderungen gerecht werden kann. Zudem ist Kunststoff ein relativ kostengünstiger Werkstoff und kann nach Gebrauch oftmals recycelt werden.

Was wird mit Spritzgießen hergestellt?
Mit dem Spritzgussverfahren werden unzählige Produkte hergestellt. Einige sind zum Beispiel Drahtspulen, Verpackungen, Kronkorken, Autoteile, Spielzeug, Taschenkämme, Musikinstrumente, Stühle, Tische und mechanische Teile (einschließlich Zahnräder). 

Alltägliche Produkte, die per Spritzgussverfahren hergestellt werden
Zahnbürsten, Flaschen, Puppen, Folien, Partybesteck, Trinkhalme, Computergehäuse, Sonnenbrillen, Wäschekörbe, Kanister, Einwegspritzen, Skiausrüstung, Funktionsbekleidung, Flugzeugteile, Plüschpullover sind komplett oder teilweise aus Kunststoff hergestellt.

Kunststoffartikel, die im Spritzgussverfahren hergestellt werden, sind überall um uns herum. Der Großteil der von uns täglich verwendeten Kunststoffartikel wurde im Spritzgussverfahren geformt. Hier sind 5 der häufigsten Alltagsgegenstände, die im Spritzgussverfahren hergestellt werden.

Medizinische Geräte
Kunststoffe zählen zu den am meisten verwendeten Materialien in der Medizin. Die Medizinbranche setzt stark auf Produkte aus Kunststoff. Kunststoffe sind in der Medizin allgegenwärtig und lebenswichtig. Aus Polymeren entstehen hauchdünne Handschuhe ebenso wie Einmalspritzen, Sonden, Schläuche, Herzklappen, künstliche Hüftgelenke oder Kontaktlinsen. Kunststoffe helfen, Leben zu erhalten und lebenswerter zu machen. Das Spritzgießen von medizinischem Kunststoff hat es möglich gemacht, medizinische Geräte und Ausrüstungen herzustellen, die weitaus effizienter, sicherer und sauberer sind, wie beispielsweise Spritzen.

Die Vorteile von Kunststoff in der Medizin sind sehr vielfältig. Kunststoff nimmt keine Gerüche an, ist beständig gegen Wasser und andere Flüssigkeiten. Zudem kann Kunststoff auf vielfältige Weise geformt und so an die jeweiligen Bedingungen angepasst werden. Kunststoff in der Medizin findet daher in nahezu allen Bereichen Anwendung. So hat Kunststoff in der Medizintechnik die Arbeit von Schwestern und Ärzten stark vereinfacht. Spritzen, Kanülen und Infusionsbestecke mussten über Jahrzehnte aufwendig sterilisiert werden, bevor sie neu verwendet werden konnten. Heute gelangen Kunststoff-Medizinprodukte steril verpackt an den Einsatzort und werden in der Regel nach einmaligem Gebrauch entsorgt.

Autoinnenräume
Sie sind sich vielleicht nicht bewusst, aber wenn Sie jeden Tag zur und von der Arbeit fahren, sind Sie in Ihrem Auto von spritzgegossenen Materialien umgeben. Kunststoffe haben auch im Auto ihren Platz, im Innenraum ist fast alles aus Plastik: Der Gurt, die Sitze, das Armaturenbrett. Kunststoffe können in alle möglichen Formen gebracht werden, sie sind leicht und das ist günstig für den Kraftstoffverbrauch. Stoßstangen, Armaturenbretter, die Tasten Ihres Radios, die automatischen Fensterheber und die Becherhalter sind alle gleich, obwohl es sich um so unterschiedliche Teile handelt, die alle ganz unterschiedliche Funktionen erfüllen.

Elektrische Schalter
Elektrische Stecker und Schalter können mit Spritzgussanlagen in Massenproduktion hergestellt werden. Fast das gesamte elektrische System Ihres Hauses ist auf Spritzgussprodukte angewiesen, um alles zusammenzuhalten.

Kinderspielzeug
Die am häufigsten verwendeten Spritzgussartikeln, die Sie in fast jedem Haushalt finden können, ist Kinderspielzeug. Kunststoff ist das perfekte Material für Kinderspielzeug, weil es sehr robust und widerstandsfähig ist, bevor es kaputt geht. Ein weiterer Vorteil von Plastikspielzeug ist, dass es waschbar ist.

Computer
Kunststoffe haben die Elektronik, auf die wir uns täglich verlassen, so sehr revolutioniert, dass Computer zu einem festen Bestandteil der Elektronikindustrie geworden sind. Bei Computern, die die meisten Menschen täglich benutzen, werden die Monitore, Gehäuse, Tastaturen und anderes Computerzubehör aus spritzgegossenen Kunststoff hergestellt.

Verpackungen 
Folienverpackungen aus Kunststoff verhindern den schnellen Verderb von Lebensmitteln. In den EU-Ländern werden jedes Jahr mehr als 88 Millionen Tonnen Lebensmittel auf Deponien geworfen – dies ist eine der Hauptquellen für Treibhausgasemissionen in die Atmosphäre. Das Aufkommen von Plastikverpackungen hat die Lebensmittelverschwendung drastisch reduziert.

Wirtschaft | Lieferkette & Produktion, 02.06.2021
     
Cover des aktuellen Hefts

Systemwandel - wie wird die große Transformation zur Realität?

forum Nachhaltig 04/2021 stellt sich grundlegenden Fragen zur Veränderung

  • Bildung & SDG
  • Gesellschaft & Politik
  • Finanzen & Klimaschutz
  • Kreislaufwirtschaft & Lieferketten
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
06
DEZ
2021
Bundespreis Ecodesign 2021
Preisverleihung
online
22
JAN
2022
Wir haben es satt!-Demo - Neustart Agrarpolitik jetzt!
#WHES22: Auf die Straße für Bauernhöfe, Tiere und das Klima
10117 Berlin
Alle Veranstaltungen...

Gemeinsam ist es Klimaschutz

natureOffice nimmt Sie mit auf die Reise durch den Klimakosmos - gleich YouTube-Kanal abonnieren und Baum pflanzen!

Megatrends

(Weihnachts-)rituale boostern das gesellschaftliche Miteinander
Christoph Quarch plädiert dafür, statt Weihnachtsfeiern abzusagen, pandemie-konforme Formen zu finden
B.A.U.M. Insights
Hier könnte Ihre Werbung stehen! Gerne unterbreiten wir Ihnen ein Angebot

Jetzt auf forum:

Innovatives Ladegerät für E-Autos gewinnt zwei Preise

GROHE verstärkt Nachhaltigkeitsbemühungen im Zuge von COP26

Brita veröffentlicht Nachhaltigkeitsbericht 2020

Deutscher Nachhaltigkeitspreis Architektur für "Einfach Bauen"

#Overcome

Deutscher Nachhaltigkeitspreis für zukunftsweisendes Design vergeben

Der große Preisregen

Green Response Study von Essity

  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig
  • Telefónica Germany GmbH & Co. OHG
  • Verka VK Kirchliche Vorsorge VVaG
  • B.A.U.M. e.V. - Netzwerk für nachhaltiges Wirtschaften
  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • SÜDWIND e.V. - Institut für Ökonomie und Ökumene
  • VDMA Nachhaltigkeitsinitiative Blue Competence
  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • TourCert gGmbH
  • Global Nature Fund (GNF)
  • Energieagentur Rheinland-Pfalz GmbH
  • PEFC Deutschland e. V.