BEE_Sommerfest_2024

Berliner Schülerfirma hat jetzt Partner in den USA

Solarenergie und Fahrradmobilität auf der Agenda

„Lange agieren wir nun schon aus unseren Zimmern heraus", stellt Levi Perner fest. Der 16-jährige Vorstandsvorsitzende der Schülerfirma energyECO erlebt die Schulschließungen während der Pandemie auch als Handicap für seine unternehmerischen Aktivitäten. Normalerweise begleiten die 8.- bis 11.-Klässler des Robert-Havemann-Gymnasiums andere Schulen in verschiedenen Projekten zur Energieeinsparung und zum Klimaschutz.

EnergyEco unterstützt das Projekt einer Schülergruppe in den USA mit dem Thema Photovoltaik. © andreas160578, pixabayDoch jetzt ergab sich just im Lockdown die Chance, sogar international aktiv zu werden. Das Goethe-Institut in Washington D.C. wandte sich nämlich an die Jungunternehmer von energyECO mit der Frage, ob diese nicht zwei Schüler-Startups coachen wollten, die am Wettbewerb „Our Sustainable Future/Unsere nachhaltige Zukunft" teilnehmen. Vom 18. bis 20 Juni werden zwölf Teams in einem Online-Pitch gegeneinander antreten. energyECO bereitet ein Team aus Kalifornien und eines aus Georgia auf den Wettbewerb vor.

Die kalifornischen Schülerinnen und Schüler nennen ihr Projekt „Claremont on wheels/Claremont auf Rädern". Sie wollen die 40.000 Einwohner von Claremont, das östlich von Los Angeles liegt, davon überzeugen, dass Radfahren nicht nur für die Umwelt und das Klima gut ist, sondern auch für die eigene Gesundheit. Um ihr Ziel zu erreichen, wollen sie Fahrradkarten der Stadt und der Umgebung erstellen, günstige Fahrrad-Reparatur-Optionen ausfindig machen und Fahrrad-Sicherheits-Trainings anbieten.

Die Gruppe der Gwinnett School of Mathematics Science and Technology aus Lawrenceville in Georgia möchte Photovoltaik für den Energiebedarf der Bürger der 30.000-Einwohner-Stadt erschwinglicher machen. Die größte Hürde, die sie dabei überwinden müssen, ist das im Vergleich zu deutschen Verhältnissen nur sehr geringe Interesse an erneuerbaren Energien und dementsprechend auch wenig ausgeprägte technische Wissen.

Obwohl die amerikanischen Schüler alle Deutschunterricht haben, findet die Kommunikation mit ihnen teils deutsch und teils englisch statt. „Wir haben bereits unser erstes Coaching mit den beiden Teams hinter uns", berichtet Clara Bauer von energyECO. Und sie stellt fest, dass es ihr und ihren Mitstreitern der Schülerfirma großen Spaß macht, ihre Beratungskompetenzen in einem interkulturellen Kontext unter Beweis zu stellen. Man könne die US-amerikanischen Partner nicht nur in fachlichen Fragen der Nachhaltigkeit unterstützen, sondern bespreche auch Fragen des Marketings, der Prozessentwicklung und des Fundraisings. „Das ist auch für uns eine Herausforderung", stellt Levi Perner fest.
 
Kontakt: Levi Perner | perner@energyeco.de | www.energyeco.de

Gesellschaft | Bildung, 17.05.2021

     
Cover des aktuellen Hefts

Positiver Wandel der Wirtschaft? – So kann's gehen

forum 03/2024 mit dem Schwerpunkt „Wirtschaft im Wandel – Lieferkettengesetz, CSRD und regionale Wertschöpfung"

  • KI
  • Sustainable Finance
  • #freiraumfürmacher
  • Stromnetze
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
27
JUN
2024
„Grüner Rasen – grünes Bewusstsein: Kann Fußball klimafreundlich?“
In der Reihe "Mein Klima - auf der Straße, im Garten, ..."
80336 München und online
03
JUL
2024
BEE Sommerfest 2024
Das Gipfeltreffen der Erneuerbaren
10997 Berlin
02
SEP
2024
Real Estate Social Impact Investing Award 2024 - Bewerbungsfrist: 02.09.2024
Auszeichnung für Leuchttürme und Benchmarks von in Planung und Bau befindlichen Projekten
10117 Berlin
Alle Veranstaltungen...

Professionelle Klimabilanz, einfach selbst gemacht

Einfache Klimabilanzierung und glaubhafte Nachhaltigkeitskommunikation gemäß GHG-Protocol

Green Building

Wie nachhaltig kann Bauleitplanung sein?
Die Stadt Selters kombiniert am Sonnenbach Anpassung an den Klimawandel und Lebensqualität
B.A.U.M. Insights

Jetzt auf forum:

Abschlussbericht ACHEMA 2024

Ein heißer Sommer mit viel (solarer) Energie

Berufsbegleitende CSM-Zertifikate Nachhaltigkeitsmanagement im Sport, Sustainability Reporting und Zirkuläres Wirtschaften kennenlernen

„Europa macht Hoffnung“

Digitaler Zwilling im Gebäudebestand:

Nachhaltige Zukunft gestalten: Green Tourism Camp 2024 vereint Innovation und Zusammenarbeit im Tourismus

Schulwettbewerb zur Entwicklungspolitik

Faber E-Tec auf der The Smarter-E

  • Engagement Global gGmbH
  • ECOFLOW EUROPE S.R.O.
  • Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG
  • B.A.U.M. e.V. - Netzwerk für nachhaltiges Wirtschaften
  • Energieagentur Rheinland-Pfalz GmbH
  • Global Nature Fund (GNF)
  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • Kärnten Standortmarketing
  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig
  • circulee GmbH