KLIMA thinking circle: Peer-Learning Gemeinschaft für Unternehmen

Fit für die Zukunft durch ein ganzheitliches Klimamanagement (ab 19.05.2021, 9-11 Uhr)

Es gibt kein Unternehmen, welches nicht vom Klimawandel betroffen ist. Auch der Mittelstand muss sich darüber Gedanken machen, wie sich das Klima auf seine Geschäftsmodelle und Kunden, seine Prozesse und Produkte auswirkt.
 
Werden Sie jetzt Teil des Klima thinking circle und bauen Sie eigenes Know-how und praktische Kompetenz im Bereich Nachhaltigkeits- und Klimamanagement auf, durch Input von Fachexperten und den Austausch mit anderen Unternehmen.

 
Themenschwerpunkte:
  • Einführung in das ganzheitliche Klimamanagement
  • Status-quo Analyse: Erfassung Ihres Klima.Reifegrads im Rahmen der Klima.Prüfung 
  • Vertiefung in die Themenfelder des Klimamangements: Governance, Emissionen, Risiken, Szenarien, Strategie und Ziele.
Benefits:
  • Aufbau eines ganzheitlichen Klimamanagements in ihrem Unternehmen
  • Erlangen von praxisnahem Know-how durch Best-Practice Beispiele
  • Kontinuierlicher Fortschritt durch unternehmensübergreifendes Peer-Learning in monatlichen Workshops
Die Module des Programms:
  1. Klima.Prüfung: Wie ist der Status-quo und wo liegen Stärken und Schwächen in Bezug auf den Umgang mit Klimathemen im Unternehmen? Das Assessment (Klima.Prüfung) erfasst den Klimareifegrad von Unternehmen und gibt konkrete Handlungsempfehlungen für den Aufbau eines ganzheitlichen Klimamanagements in einem persönlichen Klima.Report.

  2. Governance: Wer trägt die Verantwortung für Klimathemen im Unternehmen? Wie wird gewährleistet, dass klimarelevante Daten im Unternehmen erhoben werden und den Weg bis zur strategischen Entscheidungsebene finden? Dies muss gewährleistet sein, um Klimarisiken und Chancen in Geschäftsentscheidungen zu berücksichtigen.

  3. Emissionen: Welche Emissionen verursacht das Geschäftsmodell des Unternehmens? Wo liegen Emissionshotspots? Transparenz über die eigene Klimawirksamkeit zu haben ist die Grundvoraussetzung um wirksame Ziele zur Erreichung des Pariser Klimaziels zu bestimmen.

  4. Risikomanagement: Welche Klimarisiken sind für das Unternehmen, die Produkte, Kunden und Prozesse relevant? Erst das Wissen um Klimarisiken und Chancen, sichern Handlungsfähigkeit und zukünftigen wirtschaftlichen Erfolg.

  5. Szenarien: Wie widerstandsfähig ist die Geschäftsstrategie in der Zukunft? Wann wird der Klimawandel für das Unternehmen geschäftsmodellgefährdend?

  6. Strategie und Ziele: Sind die Klimaziele des Unternehmens effektiv in Hinblick auf das globale Klimaziel? Braucht das Unternehmen eine strategische Neuausrichtung auf Basis des Klimamanagement um zukünftigen Erfolg zu sichern?
Zielgruppe:
Geschäftsführer*innen, Nachhaltigkeits-, Energie- und Klimaverantwortliche 

Key Facts:
  • Start: 19. Mai 2021
  • Dauer: 8 Monate (Mai bis Dezember)
  • 9 Workshops, 8 Unternehmen
  • Durchführung: online
  • Anmeldeschluss: 12. Mai 2021
Fachlich begleitet und moderiert durch die Strategieberatung sustainable thinking.


Kontakt: sustainable thinking GbR | info@sustainable-thinking.de | www.sustainable-thinking.de

Wirtschaft | CSR & Strategie, 26.04.2021

     
Cover des aktuellen Hefts

Jede Menge gute Nachrichten

forum Nachhaltig Wirtschaften 02/2024 mit dem Schwerpunkt "Der Weg zum Mehrweg – Transport und Logistik"

  • Circular Cities
  • Kllimagerecht bauen
  • Kreislaufwirtschaft für Batterien
  • ToGo-Mehrwegverpackungen
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
25
APR
2024
Lunch & Learn: Begeisterung für die Erde!
Wie gelingt der ökologische Wandel?
online
26
APR
2024
ChefTreff Gipfel 2024
Get Inspired by Brave Leaders
20457 Hamburg
06
JUN
2024
SustainED Synergy Forum 2024
SustainED Synergy – unser 6-Monate CSRD Consulting für Ihr Unternehmen!
73728 Esslingen am Neckar
Alle Veranstaltungen...
Hier könnte Ihre Werbung stehen! Gerne unterbreiten wir Ihnen ein Angebot

Professionelle Klimabilanz, einfach selbst gemacht

Einfache Klimabilanzierung und glaubhafte Nachhaltigkeitskommunikation gemäß GHG-Protocol

Politik

"Demokraten sollten immer auch das Recht haben, zu ihren Feinden auf wirkungsvolle Weise „Nein“ zu sagen"
Christoph Quarch begrüßt die Idee, Björn Höcke die politischen Grundrechte zu entziehen und schlägt die Einführung von "Nein"-Stimmen vor.
B.A.U.M. Insights

Jetzt auf forum:

„Das Beste an meinem Beruf ist, Menschen zu helfen und passgenaue, individuelle Lösungen für sie zu finden!“

toom zum sechsten Mal für Nachhaltigkeit ausgezeichnet

Nachhaltig, zusammen, laut:

Nachhaltige Proteinquellen

Es tut sich was ...

FH Münster startet Master Nachhaltige Transformationsgestaltung

Pascoe mit dem Innovationspreis TOP 100 ausgezeichnet

NICAMA meets Voelkel:

  • Energieagentur Rheinland-Pfalz GmbH
  • Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG
  • Kärnten Standortmarketing
  • Engagement Global gGmbH
  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • Global Nature Fund (GNF)
  • ECOFLOW EUROPE S.R.O.
  • B.A.U.M. e.V. - Netzwerk für nachhaltiges Wirtschaften
  • toom Baumarkt GmbH
  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig