Eine Welt. Ein Klima. Für globale Entwicklung und Klimaschutz gemeinsam handeln! Engagieren Sie sich jetzt: www.allianz-entwicklung-klima.de

Die Suche nach der umweltfreundlichen Route

Mit seinem Kartendienst will Google zum umweltfreundlichsten Dienst aufsteigen.

Immer mehr Unternehmen stellen sich dem Thema Nachhaltigkeit. Dass durch eine zunehmende Digitalisierungswelle auch das Nachhaltigkeitsthema bestärkt werden kann, wird oft übersehen. Die Kausalität ist aber klar gegeben, wie man anhand des Beispiels GoogleMaps sehr gut sehen kann. Wir wollen in diesem Artikel auf die Wichtigkeit des Zusammenhangs zwischen den beiden Komponenten für eine bessere Umwelt eingehen. So ganz nebenbei erfahren die Leser und Leserinnen, welche neuen Features es beim Service von Google geben wird. Der Kartendienst von Google hat sich auch für die Zukunft viel vorgenommen. Vor allem möchte Google mit seinem Kartendienst zum umweltfreundlichsten Dienst aufsteigen.
 
Verantwortungsbewusstsein beim Konsumenten schärfen
© kinwunDie Route schnell zu finden ist eine Sache, hier aber einen niedrigen Umweltabdruck zu hinterlassen, ist eine elementare Frage eines verantwortungsbewussten Unternehmens. Bereits in zahlreichen Presseaussendungen hat das Unternehmen auf die Notwendigkeit der Durchsetzung des Umwelt-Themas hingewiesen. Damit unterstreicht das Unternehmen auch das Bestreben, in Zukunft jedes Thema mit starkem Umweltbewusstsein anzugehen. Es ist logisch, dass man sich auch als Marktmacht im Digitalisierungsbereich dem Umweltthema widmen muss. Man handelt damit verantwortungsbewusst im Sinne der nachfolgenden Generation. Dabei betont Google aber, dass es nicht nur beim Marketing bleiben solle. Es gehe nicht nur um Marketing, sondern handelt nach einem überzeugten Motto.
 
100 Prozent recyclebares Material bei Google in der Herstellung
Nicht nur bei Google Maps hat man sich auf das Nachhaltigkeitsthema eingeschworen. Diese Entwicklung wurde bereits vor Jahren eingeläutet, als man zum Beispiel bei der Einführung von Google Chrome Updates auf die Verwendung von Recycling-Materialien versteift hat. Die Materialien sollen zu voller Gänze aus recyceltem Material stammen. Insbesondere bei Aluminium setzt man voll auf diesen Trend. Beim Kartendienst setzt man daher auch indirekt auf die Benutzung des Smartphones und möchte nur umweltfreundliche Materialen für die Herstellung verwenden. Wenn man sich bei der Benutzung von Kleinteilen auf zu 100 Prozent recyclebaren Materialien vertraut, dann möchte man indirekt auch einen Einfluss auf die Benutzer beim Kartendienst lenken. Dieser indirekte Lenkeffekt erzeugt auch mehr Umweltbewusstsein beim Konsumenten. Die Kunden sollen dahingehend erzogen werden, dass auch das eigene Bewusstsein bei der Kaufentscheidung geschärft wird. Dadurch erhält man auch die entsprechende Schärfung des Blickes auf Details. 

Lifestyle | LOHAS & Ethischer Konsum, 09.04.2021
     
Cover des aktuellen Hefts

Zeit, die Stimme zu erheben und endlich zu handeln?

forum Nachhaltig Wirtschaften 04/2022 mit dem Schwerpunkt: Globale Ziele und Klimaschutz

  • Ukrainekrieg und Hunger auf der Welt
  • Doppelte Dividende durch Nachhaltigkeit
  • Green Chefs
  • Die Brücke zur Natur
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
01
DEZ
2022
Corporate Responsibility Day
Verleihung des „Real Estate Social Impact Investing Award 2022" (SII-Award)
10435 Berlin
12
DEZ
2022
Nachhaltigkeitskongress
Der Zukunftskongress für Wirtschaft mit Weitsicht
40217 Düsseldorf
Alle Veranstaltungen...
Text

Gemeinsam ist es Klimaschutz

natureOffice nimmt Sie mit auf die Reise durch den Klimakosmos - gleich YouTube-Kanal abonnieren und Baum pflanzen!

Megatrends

"Wenn Kulturschaffende bei allem, was sie tun, die moralische Schere im Kopf aktivieren müssen, gibt es bald keine Kunst und Kultur mehr."
Christoph Quarch hält den Stopp der Winnetou-Veröffentlichungen durch "Ravensburger" für absurd.
B.A.U.M. Insights

Jetzt auf forum:

Ihre Stimme erheben – und selber aktiv werden

Cyrkl ist unter den Gewinnern der Deloitte Technology Fast 50 Central Europe 2022

buch7.de wird mit Gemeinwohl-Preis ausgezeichnet

Dieses eBike verändert die Welt:

Weihnachtstipps

Nachhaltig Weihnachten feiern

Solarenergie in Deutschland – Statistiken & Infos in 2022

Unabhängige Studie des Fraunhofer IZM für G+D bestätigt die eSIM als umweltfreundliche SIM-Lösung

  • B.A.U.M. e.V. - Netzwerk für nachhaltiges Wirtschaften
  • Telefónica Germany GmbH & Co. OHG
  • Global Nature Fund (GNF)
  • Energieagentur Rheinland-Pfalz GmbH
  • Verka VK Kirchliche Vorsorge VVaG
  • Nespresso Deutschland GmbH
  • TourCert gGmbH
  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG
  • Frankfurt University of Applied Sciences
  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig
  • PEFC Deutschland e. V.
  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen