B.A.U.M.-Jahrbuch: Jetzt kostenlos reinlesen

Best Economy forum 2021 - Take Action not Words!

Interview mit der Initiatorin Carola Petrone

Die Zukunft in die Hand nehmen und eine nachhaltige Wirtschaft mitgestalten: Für einen Wirtschaftsgipfel der neuen Art. Das BEST ECONOMY forum (22.-24. April 2021) bietet zukunftsorientierten Unternehmer*innen ein großes Netzwerk an Gleichgesinnten und gibt für die eigene Unternehmensvision handfeste Konzepte für ein nachhaltiges Wirtschaften auf den Weg, welches den Namen „nachhaltig" auch wirklich verdient.
 
Initiatorin Carola Petrone geht im Interview auf die Hintergründe der Veranstaltung ein und gibt einen Ausblick auf das Programm 2021. 

Wann und warum wurde das Best Economy forum ins Leben gerufen?
Carola Petrone, Initiatorin des Best Economy forums © Best Economy Forum gGmbHWir, alles Unternehmer*innen, die ihre Firmen nachhaltig führen, fragten uns bereits 2018, warum für die Weltwirtschaft nur die in Davos vertretenen Wirtschaftsführer*innen untereinander und mit der Politik sprechen? Wo bleibt die Stimme all der vielen dynamischen Unternehmer*innen in allen Teilen der Welt, die bereits mit einer neuen Art und Weise des eigenen Wirtschaftens genau diese Herausforderungen aktiv angehen? Angestoßen durch Gespräche der BIO-Hoteliers mit Ihren Gästen über genau diese Fragen, kam der Gedanke auf, eine Alternative zu schaffen. In Gesprächen mit den Partnerorganisationen Bioland und Gemeinwohl-Ökonomie ist dieser Gedanke stetig weitergewachsen. Die Unternehmer*innen in diesen Organisationen eint die Eigenschaft, eigeninitiativ tätig zu werden, ihre Unternehmen ökologisch nachhaltig und sozial gerecht zu führen und nicht auf die Politik zu warten - denn die Zeit zur Etablierung eines neuen Wirtschaftsmodells drängt. Dies war der Grundstein zur Gründung des BEST ECONOMY forums – einer nachhaltigen Alternative zum Weltwirtschaftsforum.

Das erste BEST ECONOMY forum fand im Frühjahr 2019 in Bozen statt und war ein voller Erfolg. Damals war schon klar, dass dieses Format einer Wiederholung bedarf und daher freuen wir uns nun auf die zweite Veranstaltung – wenn auch dieses Mal digital. Ich habe mit meinem Team in den letzten Monaten sehr viel Herzblut und Leidenschaft in die Vorbereitung des BEST ECONOMY forum gesteckt und kann kaum erwarten, dass es endlich losgeht. 

 
Was dürfen die Teilnehmer beim BEST ECONOMY forum erwarten?
Auf jeden Fall hochkarätige Speaker und spannende Impulse rund um die Entwicklung nachhaltiger Unternehmensstrategien. Neben schon sehr nachhaltig agierenden Unternehmen wie GLS Bank, VAUDE oder Sonnentor haben wir auch große Player wie Amazon oder Epson an Bord, die man aktuell noch nicht im selben Atemzug mit dem Wort Nachhaltigkeit in Verbindung bringen würde. Aber genau das finden wir großartig und das ist unser Ansatz. Egal wo das Unternehmen nachhaltig gerade steht: Das BEST ECONOMY forum ist die perfekte Plattform, um eine Transformation zu starten oder weiter zu entwickeln. Es werden viele Unternehmen anwesend sein die Außerordentliches zum Thema zu sagen haben. Es ist Zeit, sich zu vernetzen und Wissen zu teilen, nur so kann ein wirtschaftlicher Wandel gelingen. 

Wie läuft das Programm des BEST ECONOMY forum ab?
Das Motto der dreitägigen Veranstaltung lautet „Take action not words!". Und genau darauf ist auch das Programm konzipiert. Die Teilnehmer*innen sollen aktiv einbezogen werden, damit am Ende alle inspiriert und motiviert ins Unternehmen zurückkehren. Der Tag startet daher immer mit inspirierenden Key-Note-Vorträgen namhafter Referenten sowie Best Practice Beispielen. Am Nachmittag geht es dann in aktiver Gruppenarbeit weiter, um eigene nachhaltige Unternehmens-Positionierungen & Strategien zu erarbeiten und sich auszutauschen. Im Idealfall entwickeln in den drei Tagen die Teilnehmer*innen für sich selbst eine Art Nachhaltigkeits-Leitfaden, der als Strategie für die nächsten Unternehmens-Schritte fungiert. 
 
Sehen Sie hierzu auch die Statements von Katharina Reuter vom Bundesverband für Nachhaltige Wirtschaft und lassen Sie sich inspirieren von Hannes Gutmann von der Sonnentor GmbH und seiner Vision gemeinwohlorientierten Wirtschaftens.
 
 
Kontakt: Carola Petrone, Best Economy gGmbH | info@besteconomy.orgwww.besteconomyforum.org

Wirtschaft | CSR & Strategie, 29.03.2021
     
Cover des aktuellen Hefts

SOS – Rettet unsere Böden!

forum 01/2021

  • Eine Frau, die es wissen will
  • Eine neue Vision für den Tourismus
  • Jetzt oder nie
  • Models for Future
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
18
JUN
2021
Erdfeste 2021
Ein bewusstes Ja zu echter Gegenseitigkeit
deutschlandweit
22
JUN
2021
Klimafreundlich Leben: CO2-Fußabdruck senken - gemeinsam.konkret.wirkungsvoll
Ein Angebot für Multiplikator*innen, Unternehmen und Organisationen
online
Alle Veranstaltungen...

Gemeinsam ist es Klimaschutz

natureOffice nimmt Sie mit auf die Reise durch den Klimakosmos - gleich YouTube-Kanal abonnieren und Baum pflanzen!

Pioniere & Visionen

Maßnehmen an der Weisheit des Lebens
Wenn weder Wissenschaft noch Kirche den Menschen in diesen Tagen Sinnperspektiven zu öffnen vermögen, dann ist die Zeit gekommen, etwas Sinnvolles zu tun: unsere Welt nachhaltig umzubauen.
Hier könnte Ihre Werbung stehen! Gerne unterbreiten wir Ihnen ein Angebot

Jetzt auf forum:

Gemeinsam für gesündere Böden: Kommt mit auf die Living Soil Journey

#ActionOverWords: Die Chiesi Gruppe ruft zum Kampf gegen den Klimawandel auf

Erste deutsche Chia-Sorte zugelassen

European Green Award wirft Lichter auf den Horizont - der ist grün!

Thüringen wird fünfter Länder-Partner des PIUS Info-Portals

50 Zukunftsmanager*innen gesucht!

Schichtarbeit und Stress

Umweltbewusst Waschen?

  • VDMA Nachhaltigkeitsinitiative Blue Competence
  • Telefónica Germany GmbH & Co. OHG
  • TourCert gGmbH
  • Global Nature Fund (GNF)
  • PEFC Deutschland e. V.
  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • B.A.U.M. e.V. - Netzwerk für nachhaltiges Wirtschaften
  • Energieagentur Rheinland-Pfalz GmbH
  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig
  • SÜDWIND e.V. - Institut für Ökonomie und Ökumene
  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen