Eine Welt. Ein Klima. Für globale Entwicklung und Klimaschutz gemeinsam handeln! Engagieren Sie sich jetzt: www.allianz-entwicklung-klima.de

Korrektes Recyceln belohnen

App "The Fortunate Planet"

Alleine im Jahr 2019 wurden weltweit 400 Millionen Tonnen Plastik in den Umlauf gebracht, von denen gerade einmal 18% stofflich verwertet wurden. Ähnliche schlechte Quoten gelten auch für Elektroschrott (17 %) oder Glas (35%). Der Rest wird entweder verbrannt, landet auf Müllkippen oder in der Natur.
Ein unhaltbarer Zustand, welche den Ausschlag für "The Fortunate Planet" gab: Um die begrenzten planetaren Ressourcen nachhaltig zu nutzen, braucht es höhere Recyclingquoten, gute Anreize und weniger Falschentsorgungen, welche die Materialqualität beeinträchtigen.

Aktiv gegen die globale Abfallkatastrophe
Nutzen Sie die App zum Beispiel, um bei Ihrem Spaziergang die nächste öffentliche Mülltonnezu finden. © The Fortunate PlanetGenau hier setzt die revolutionäre App "The Fortunate Planet" an: Die Userhelfen sich gegenseitig und bauen das erste flächendeckende Netzwerk von Müllabgabestellen auf. Menschen auf der ganzen Welt werden spielerisch motiviert, ihren Müll richtig zu entsorgen und diesen dadurch dem Wertstoffkreislauf wieder zuzuführen.

Für das Lokalisieren und Klassifizieren von Müllabgabestellen und das Tracken ihrer Entsorgungen erhalten die User Punkte und steigen in Levels auf. Die Punkte können in nachhaltige Belohnungen von ausgewählten Sponsoreneingetauscht werden.
 
Digitalisierung im Recycling
Im Hintergrund entsteht durch "The Fortunate Planet" eine wertvolle Datenbasis für Rückschlüsse auf Littering-/Müllmengen, Material- und Verpackungsarten. Ganz im Sinne von "Circular Economy" bietet die App allen Produzenten außerdem die Möglichkeit, ihre Konsumenten zur korrekten Entsorgung ihrer Produkte anzuleiten und sie gleichzeitig dafür zu belohnen.
 
Das in Kreuzlingen/TG gegründete Start Up "The Fortunate Planet" hat die erste Recycling-App mit Gaming-Faktor entwickelt, welche pünktlich zum globalen Recycling Day am 18. März 2021 in Deutschland und in der Schweiz erhältlich ist.
 
Auf zur Mülleimer-Jagd!
Nutzen Sie die App zum Beispiel, um bei Ihrem Spaziergang die nächste öffentliche Mülltonnezu finden. Oder machen Sie Jagd auf neue Mülleimer: Jede neu hinzugefügte (und verifizierte) Abgabestelle bringt Ihnen Punkte ein und verbessert Ihr persönliches Rating. Je mehr Mülleimer und Entsorgungsstellen in der App registriert sind, umso höher ist auch das Rating der Ortschaft.
 
Die Mülleimer-Challenge
Ab dem Launch am 18. März 2021 kann jeder Nutzer Punkte sammeln für das Markieren von noch nicht registrierten Abgabestellen. Die ersten 100 User, die es schaffen, ihr persönliches Rating bis zum 31. März 2021 auf 100% zu heben, werden mit 500 zusätzlichen EcoCredits belohnt, die ab Mitte April in nachhaltige Belohnungen eingetauscht werden können.
 
"The Fortunate Planet befähigt jeden, einen Beitrag für eine saubere Umwelt zu leisten. Korrektes Recycling ist die Grundlage für eine bessere Nutzung der begrenzten planetaren Ressourcen. Kombiniert mit den Möglichkeiten der Digitalisierung schaffen wir eine weltweite Bewegung, um die globale Abfallkatastrophe wirkungsvoll zu bekämpfen und Umwelthelden zu belohnen." (Pascal Ritter, Gründer, the fortunate planet ag)
 
Die 5 wichtigsten Fragen und Antworten
  • Wieso der Waschbär?
    Der putzige Waschbär stöbert gerne im Siedlungsmüll, weshalb er auf Englisch auch "Trash Panda" genannt wird und der neuen App ein Gesicht gibt.
  • Was kann ich mit den Eco-Credits machen?
    Die gesammelten EcoCredits können Sie im Marketplace für spannende Rabatte und tolle Vorteile bei unseren Partnern einsetzen (ab Mitte April 2021 verfügbar).
  • Was ist das 1. Etappenziel bei "The Fortunate Planet"?
    Bis zum 31. März 2021 wollen wir in der Schweiz und in Deutschland so viele Abgabe-stellen und Mülleimer wie möglich digitalisieren. Mithelfen kann jeder User. 
  • Was muss ich tun um meine Bonus-Punkte für die Mülleimer-Challenge zu erhalten?
    Jede neu markierte Abgabestation gibt Punkte für das persönliche Rating. Wenn Sie 100% erreicht haben, posten Sie einfach einen Screenshot auf Facebook oder Instagram mit #thefortunateplanet. Die ersten 100 User erhalten 500 EcoCredits als Bonus. 
Kontakt: Pascal Ritter, the fortunate planet | pascal@thefortunateplanet.comwww.thefortunateplanet.com

Umwelt | Ressourcen, 16.03.2021
     
Cover des aktuellen Hefts

Habeck Superstar?

forum Nachhaltig Wirtschaften 02/2022 mit dem Schwerpunkt: Wirtschaft im Wandel

  • XAAS Everything-as-a-Service
  • Papiertiger mit Potenzial
  • Ausgezeichnete Gesetze
  • Weniger wollen - wie lernt man das?
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
27
AUG
2022
Green World Tour Nachhaltigkeitsmesse Kiel
Die Vielfalt der Nachhaltigkeit auf einer Messe
24103 Kiel
23
SEP
2022
Globaler Klimastreik
Für eine schnellere und umfassende Klimapolitik
weltweit
Alle Veranstaltungen...

Gemeinsam ist es Klimaschutz

natureOffice nimmt Sie mit auf die Reise durch den Klimakosmos - gleich YouTube-Kanal abonnieren und Baum pflanzen!

Branchen & Verbände

Hat der grüne Landwirtschaftsminister einen ökologischen Sündenfall begangen?
Christoph Quarch schlägt einen grundlegenden Paradigmenwechsel in der Landwirtschaft vor
B.A.U.M. Insights

Jetzt auf forum:

CO2-Emissionen durch effiziente Software nachhaltig reduzieren

Neuer Rekord: 4538 Bewerbungen für den Zayed-Nachhaltigkeitspreis

Unverpackter Wein erobert die nachhaltige Gastro-Szene

Am 19. August ist Welt-Orang-Utan-Tag:

Hat der grüne Landwirtschaftsminister einen ökologischen Sündenfall begangen?

Made in Heaven – das neue forum-Magazin

Persönlicher UV-Index schützt die Haut

Nachhaltigkeit wird großgeschrieben

  • Energieagentur Rheinland-Pfalz GmbH
  • Frankfurt University of Applied Sciences
  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig
  • PEFC Deutschland e. V.
  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • Verka VK Kirchliche Vorsorge VVaG
  • Global Nature Fund (GNF)
  • TourCert gGmbH
  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • B.A.U.M. e.V. - Netzwerk für nachhaltiges Wirtschaften
  • Telefónica Germany GmbH & Co. OHG
  • Nespresso Deutschland GmbH
  • Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG