Eine Welt. Ein Klima. Für globale Entwicklung und Klimaschutz gemeinsam handeln! Engagieren Sie sich jetzt: www.allianz-entwicklung-klima.de

Evologic Technologies: 2,5 Millionen Euro durch neue Finanzierungsrunde

Finanzierung sichert Produktion von Biostimulantien und Biopestiziden durch neuartiges, nachhaltiges und kosteneffizientes Herstellungsverfahren

Das österreichische Biotechunternehmen Evologic Technologies GmbH konnte eine Finanzierungsrunde über 2,5 Millionen Euro erfolgreich abschließen. Die Finanzierung ermöglicht die Umsetzung der ambitionierten Wachstumspläne für den weiteren Auf- und Ausbau des Produktions- und Entwicklungsstandort für Biostimulantien und Biopestizide in Wien Liesing.

Dr. Wieland Reichelt, Geschäftsführer und Gründer von Evologic Technologies © Michael Gizicki„Mit der Rückendeckung unserer Neu- und Altinvestoren können wir endlich größere und mutigere Schritte auf dem Weg zu einem der führenden B2B-Anbieter von Biopestiziden und Biostimulantien in Europa machen", erklärt Dr. Wieland Reichelt, Geschäftsführer und Gründer von Evologic Technologies. Die von der ASKUR Invest GmbH aus Leverkusen angeführte Finanzierungsrunde unter Beteiligung der bisherigen Investoren RWA, BayWa, Mauthner und Vivida wird auch vom AWS und der EIF unterstützt. 

Unternehmensziel: Kosteneffizienter Einsatz biologischer statt chemisch-synthetischer Produkte in der Landwirtschaft
Das 2016 aus dem Institut für Verfahrenstechnik der Technischen Universität Wien gegründete Spinoff beschäftigt 18 Mitarbeiter am Standort Wien. Unternehmensziel ist den Einsatz chemisch-synthetischer Produkte in der Landwirtschaft zu reduzieren und durch biologische Produkte zu ersetzen. Mit herkömmlichen Produktionsverfahren lassen sich etwa drei bis vier Pilzspezies von 2,8 Millionen bekannten Pilzspezies mit definierten Produkteigenschaften produzieren. Das neuartige Produktionsverfahren PSSF (Pseudo Solid State Fermentation) verspricht einen Großteil der bekannten Pilzspezies industriell skalierbar, frei von Kontaminationen und Substratrückständen kosteneffizient herstellen zu können.

Die Kombination von Technologien aus unterschiedlichsten Feldern ist aufwendig, aber ermöglicht völlig neue Produkteigenschaften. „Mit den Mitteln der Finanzierungsrunde können wir unsere Kerntechnologien an der Produktion unterschiedlichster Bakterien und Pilze demonstrieren sowie den weiteren Ausbau unserer Produktionskapazität für die steigende Nachfrage unseres internationalen Kundenportfolios vorantreiben", sagt Dr. Reichelt.

Frontrunner für innovative Fermentationstechnik
Evologic Technologies © Michael GizickiDr. Rolf Witte, Geschäftsführer des Leadinvestors ASKUR Invest, begründete die Investitionsentscheidung so: „Als vorwiegend im Life Science- und Cleantech-Bereich tätiger Investor sind wir froh, mit Evologic einen wirklichen Frontrunner für innovative Fermentationstechnik finanzieren zu können. Gerade der landwirtschaftliche Bereich benötigt in den nächsten Jahren neuartige, umweltfreundliche und zugleich wirtschaftliche Biostimulantien und Biopestizide. Hier trauen wir Evologic mit seinem ausgezeichneten Managementteam sowie seinen strategischen Investoren eine führende Rolle zu."     

Mauthner und AWS von Evologic Technologies überzeugt
„Wir haben schon früh das Potential des neuartigen Ansatzes von Evologic erkannt und freuen uns, dass dies in den letzten Jahren auch realisiert werden konnte", erklärt Mag. Felix Gohn, MBA, Leiter von Mauthner Bio. „Mit den zusätzlichen Finanzmitteln ist Evologic in der Lage, industriell relevante Produktionsvolumina zu erreichen. Das Unternehmen kann so In-House-Produkte aber auch Auftragsproduktion für Großkunden anbieten", so Gohn.

Unterstützungen erhielt Evologic auch seitens der Austria Wirtschaftsservice Gesellschaft m.b.H. (aws). So wurde das Unternehmen bei seiner Gründung durch aws PreSeed und aws Seedfinancing sowie in der Wachstumsphase durch Kredit- und Garantieinstrumente der aws unterstützt.

Die Evologic Technologies GmbH wurde 2016 aus dem Institut für Verfahrenstechnik der Technischen Universität Wien als Spinoff gegründet und beschäftigt am Standort Wien 18 MitarbeiterInnen. Das Unternehmen entwickelt industrielle Herstellungsverfahren für Biostimulantien und zukünftig Biopestizide, um Erträge in der Landwirtschaft nachhaltig zu steigern. Der eigens entwickelte, patentierte Bioreaktor ermöglicht die Herstellung von natürlichen symbiotischen Pilzen, um die Nährstoffeffizienz auf dem Feld zu maximieren. 

Kontakt
Evologic Technologies GmbH, Dr. Wieland Reichelt, CEO | wieland.reichelt@evologic.atwww.evologic-technologies.com 
Mag. Johannes Martschin, Martschin & Partner GmbH | martschin@martschin.com | www.martschin.com

Technik | Cleantech, 03.03.2021
     
Cover des aktuellen Hefts

Habeck Superstar?

forum Nachhaltig Wirtschaften 02/2022 mit dem Schwerpunkt: Wirtschaft im Wandel

  • XAAS Everything-as-a-Service
  • Papiertiger mit Potenzial
  • Ausgezeichnete Gesetze
  • Weniger wollen - wie lernt man das?
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
27
AUG
2022
Green World Tour Nachhaltigkeitsmesse Kiel
Die Vielfalt der Nachhaltigkeit auf einer Messe
24103 Kiel
23
SEP
2022
Globaler Klimastreik
Für eine schnellere und umfassende Klimapolitik
weltweit
Alle Veranstaltungen...

Gemeinsam ist es Klimaschutz

natureOffice nimmt Sie mit auf die Reise durch den Klimakosmos - gleich YouTube-Kanal abonnieren und Baum pflanzen!

Politik

Intellektuelle schreiben offene Briefe an den Bundeskanzler
Christoph Quarch vermisst dabei eine Idee davon, wie eine diplomatische Lösung aussehen könnte.
B.A.U.M. Insights

Jetzt auf forum:

greenbox für nachhaltige Kleidersammlung

WiWo plappert ZDF und Foodwatch nach

Menschenrechtliche Sorgfalt:

Planen Sie eine Aufräumkampagne zum Cleanup Day 2022!

Mit Quentic zur ISO-Norm 50001 - Energiemanagement nach ISO 50001 umsetzen

Treffen der Zukunftspioniere beim Frankfurter Zukunftskongress am 11. Oktober 2022

Neuer Rekord: 4538 Bewerbungen für den Zayed-Nachhaltigkeitspreis

Unverpackter Wein erobert die nachhaltige Gastro-Szene

  • B.A.U.M. e.V. - Netzwerk für nachhaltiges Wirtschaften
  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig
  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • Energieagentur Rheinland-Pfalz GmbH
  • Frankfurt University of Applied Sciences
  • Verka VK Kirchliche Vorsorge VVaG
  • Global Nature Fund (GNF)
  • Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG
  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • PEFC Deutschland e. V.
  • Telefónica Germany GmbH & Co. OHG
  • Nespresso Deutschland GmbH
  • TourCert gGmbH