B.A.U.M.-Jahrbuch: Jetzt kostenlos reinlesen

Nur Verzicht kann eine globale Gerechtigkeit schaffen

Aufruf in der Fastenzeit: Nicht für sich, sondern für andere fasten und damit Hunger bekämpfen

Im Rahmen seiner Jubiläumskampagne zum Thema Gerechtigkeit fordert ora Kinderhilfe e. V. dazu auf, in der diesjährigen Fastenzeit nicht einfach zu verzichten, sondern den eigenen Überfluss mit Menschen in Not zu teilen. Das Hilfswerk weist darauf hin, dass die derzeitige Form der Globalisierung zwangsläufig zu einer Verteilungsungerechtigkeit führt. Während die einen im Überfluss leben, haben die anderen kaum genug, um sich täglich satt zu essen. Während die einen hungern, werfen die anderen Lebensmittel in den Müll. Während täglich rund 24.000 Menschen verhungern, werden allein in den USA täglich Milliardengelder für Diäten ausgegeben.

Zu seinem 40. Geburtstag wünscht sich das Kinderhilfswerk ora Kinderhilfe e. V., neue Mitstreiterinnen und Mitstreiter auf dem Weg hin zu einer globalen Gerechtigkeit zu finden. © ora Kinderhilfe international e. V.„Wir sind nicht die Einzigen, die diese Ungerechtigkeit sehen", sagt Carmen Schöngraf, Geschäftsführerin von ora Kinderhilfe und weist darauf hin, dass sich die gegenwärtige Bundesregierung in ihrem Koalitionsvertrag ausdrücklich zu einer „Entwicklungspolitik für eine gerechte Globalisierung" (Koalitionsvertrag der 19. Legislaturperiode, XII, 8) bekennt.
 
„Uns als christlichem Hilfswerk ist es ebenfalls ein Anliegen, dass wir ganz bewusst in der Fastenzeit etwas vorantreiben. Denn Fasten heißt, die Dinge durch Verzicht zu verändern", erläutert Schöngraf und weist auf den Propheten Jesaja hin, der bereits in der Bibel den engen Zusammenhang zwischen Fasten, Teilen und Gerechtigkeit betonte (Jesaja 58,6-8).
 
„Die Erfahrung, die wir als ora Kinderhilfe machen, ist ganz klar und einfach. Wenn jemand auf 30 Euro im Monat verzichtet und sie teilt, indem er eine Patenschaft übernimmt, dann verändert er damit das Leben eines Kindes ganz entscheidend. Wir haben ja Kontakt zu ehemaligen Patenkindern und staunen immer wieder, was aus ihnen geworden ist: vom Rockstar bis zur liebenden Mutter, bis zur Professorin. Kindern die Chance zu geben, etwas aus sich und ihren Träumen machen zu können, egal ob sie in Burundi oder Berlin geboren sind, das bedeutet Gerechtigkeit."
 
Zu seinem 40. Geburtstag wünscht sich das Kinderhilfswerk ora Kinderhilfe e. V. deshalb auch, neue Mitstreiterinnen und Mitstreiter auf diesem Weg hin zu einer globalen Gerechtigkeit zu finden. „40 Jahre und mindestens 40 neue Patinnen und Paten, das wäre schön", erklärt Carmen Schöngraf.

Kontakt: Melanie Weigel, ora Kinderhilfe international e. V. | weigel@ora-kinderhilfe.de | www.ora-kinderhilfe.de

Gesellschaft | Spenden & Helfen, 22.02.2021
     
Cover des aktuellen Hefts

SOS – Rettet unsere Böden!

forum 01/2021

  • Eine Frau, die es wissen will
  • Eine neue Vision für den Tourismus
  • Jetzt oder nie
  • Models for Future
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
22
JUN
2021
Klimafreundlich Leben: CO2-Fußabdruck senken - gemeinsam.konkret.wirkungsvoll
Ein Angebot für Multiplikator*innen, Unternehmen und Organisationen
online
22
JUL
2021
Kinostart „Now" - „If you fail, we will never forgive you!"
A Film for Climate Justice by Jim Rakete
deutschlandweit
Alle Veranstaltungen...

Gemeinsam ist es Klimaschutz

natureOffice nimmt Sie mit auf die Reise durch den Klimakosmos - gleich YouTube-Kanal abonnieren und Baum pflanzen!

Politik

Wahlkampf Alt gegen Jung
Für Christoph Quarch geht es in der Konstellation Laschet versus Baerbock um mehr als nur um Parteien und Personen.
Hier könnte Ihre Werbung stehen! Gerne unterbreiten wir Ihnen ein Angebot

Jetzt auf forum:

Fair Finance

Kyocera und Handel schmieden Klimaallianz

Nachhaltigkeit im Retail-Bereich

Gemeinsam für gesündere Böden: Kommt mit auf die Living Soil Journey

#ActionOverWords: Die Chiesi Gruppe ruft zum Kampf gegen den Klimawandel auf

Future of Fair Finance (25.5.2021)

European Green Award wirft Lichter auf den Horizont - der ist grün!

Thüringen wird fünfter Länder-Partner des PIUS Info-Portals

  • Energieagentur Rheinland-Pfalz GmbH
  • B.A.U.M. e.V. - Netzwerk für nachhaltiges Wirtschaften
  • Telefónica Germany GmbH & Co. OHG
  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig
  • Global Nature Fund (GNF)
  • SÜDWIND e.V. - Institut für Ökonomie und Ökumene
  • TourCert gGmbH
  • VDMA Nachhaltigkeitsinitiative Blue Competence
  • PEFC Deutschland e. V.
  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen