B.A.U.M.-Jahrbuch: Jetzt kostenlos reinlesen

Mode-Abos, Recycling-Kleidung, Clothing-as-a-Service

Neue Fashion-Trends setzen auf Nachhaltigkeit

 Weitere spannende Artikel zum Thema Nachhaltige Mode finden Sie in forum 01/2021. Am besten gleich bestellen. 
Nachhaltige Mode ist beliebt: Immer mehr Konsumenten schätzen ressourcenschonende Angebote. Mit welchen innovativen Vertriebsmodellen Fashion-Brands hier einen Schwerpunkt setzen können, beschreiben die Branchenexpertinnen Nina Scharwenka, Partner, und Frederike von Wissel, Director, von der globalen Strategie- und Marketingberatung Simon-Kucher & Partners.

Die Berlin Fashion Week ist kaum vorbei – und zeigt durch ihren eindeutigen Nachhaltigkeitsfokus einmal mehr, in welche Richtung sich die Branche entwickelt. Einige der spannendsten neuen Geschäftsmodelle im Fashion-Bereich ermöglichen es Unternehmen, Nachhaltigkeit stärker in den Fokus zu rücken. Zusätzlich sind solche innovativen Modelle, die neue Umsatzquellen erschließen und auf langfristige, datengestützte Kundenbindung setzen, gerade jetzt von Bedeutung, da die Modeindustrie noch immer mit Nachfrageeinbrüchen und Lieferkettenschwierigkeiten aufgrund der Auswirkungen der globalen Covid-19-Krise zu kämpfen hat. Drei interessante Modelle im Überblick:

Nachhaltigkeit bewegt sich auf einem wichtigen Vorwärtstrend. © pixabay.comSecondhand- und Recycling-Kleidung
Recycelte oder Secondhandkleidung wird bei umweltbewussten Kunden immer beliebter; Experten sehen daher hier großes Umsatzpotenzial. Ein zirkuläres Geschäftsmodell zu kreieren, stellt jedoch viele Unternehmen vor Schwierigkeiten. Besonders für Modefirmen mit globalen Lieferketten ist es eine Herausforderung, neben ihrem ursprünglichen Vertrieb eine Infrastruktur zum Zurückgeben, Aufbereiten und Wiederverkaufen ihrer Kleidermarken aufzubauen. Um hier erfolgreich zu sein, müssen sie auf eine nahtlose Integration in ihre bisherigen Prozesse achten.

Mode-Abonnements
Abo-Modelle sind in vielen anderen Branchen schon lange etabliert, denn sie sorgen einerseits für regelmäßige Einnahmen und erhöhen andererseits die Kundenbindung. Allerdings ist die Schwelle für Konsumenten, ein Abonnement abzuschließen, höher, als einen Einmalkauf zu tätigen. Modeunternehmen benötigen also ein besonders überzeugendes Angebot und sollten Hürden beim Einstieg minimieren, zum Beispiel durch kurze Kündigungsfristen oder einen attraktiven Einstiegspreis. Dann können sie von der erheblich höheren Zahlungsbereitschaft profitieren – solange sie dafür sorgen, dass ein möglicherweise gestiegener Vertriebsaufwand diese Gewinnmarge nicht wieder auffrisst.

Clothing-as-a-Service
Abgeschaut aus dem Software-Bereich und dem bereits genannten Abo-Modell nicht unähnlich, sind sogenannte Clothing-as-a-Service(CaaS)-Angebote. Seit der Online-Verleihservice „Rent the Runway" 2009 gestartet ist, gewinnt CaaS immer mehr an Popularität. Besonders attraktiv für Konsumenten: Sie müssen sich nicht für eine Marke entscheiden, sondern können die unterschiedlichsten Brands über einen einzigen Verleihkanal mieten. Services wie Styling-Tipps, persönliche Shoppingberater oder turnusmäßige Lieferungen erhöhen den Wert zusätzlich. So erreichen die Unternehmen neue (jüngere) Zielgruppen, verbessern die Kundenbindung und tragen zu einer nachhaltigen Sharing Economy bei.

Um mit innovativen Geschäftsmodellen wie diesen erfolgreich zu sein, sollten Unternehmen jedoch strategisch vorgehen: Nach einer gründlichen Marktanalyse müssen sie ein Angebot entwickeln, das für ihr angestrebtes Kundensegment attraktiv ist, die dazu passende Produkt- und Preisstrategie finden, die operative und finanzielle Machbarkeit überprüfen und bei der Umsetzung auf Risiken und messbare Erfolge achten.
 
Kontakt: Simon-Kucher & Partners, Angela Ott angela.ott@simon-kucher.com www.simon-kucher.com

Lifestyle | Mode & Kosmetik, 15.02.2021
     
Cover des aktuellen Hefts

SOS – Rettet unsere Böden!

forum 01/2021

  • Eine Frau, die es wissen will
  • Eine neue Vision für den Tourismus
  • Jetzt oder nie
  • Models for Future
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
20
APR
2021
Best Economy forum 2021
Take Action not Words!
online
30
APR
2021
Leipziger Finanzforum
Trendthema 'Sustainable Finance' – Chancen für KMU & Startups
virtuell (gesendet aus Leipzig)
18
JUN
2021
Erdfeste 2021
Ein bewusstes Ja zu echter Gegenseitigkeit
deutschlandweit
Alle Veranstaltungen...
https://www.klimaneutrale-kommunen.de/der-kongress/programm/?utm_source=medienpartner&utm_medium=forumcsr&utm_campaign=knk2021&utm_content=300x250px

Gemeinsam ist es Klimaschutz

natureOffice nimmt Sie mit auf die Reise durch den Klimakosmos - gleich YouTube-Kanal abonnieren und Baum pflanzen!

LOHAS & Ethischer Konsum

Den Alltag durchkreuzen
Christoph Quarch plädiert für einen Relaunch veralteter Rituale
Hier könnte Ihre Werbung stehen! Gerne unterbreiten wir Ihnen ein Angebot

Jetzt auf forum:

Bildungsinitiativen aufgepasst: Online-Bewerbung für Hidden Movers Award bis zum 5. Mai 2021 möglich

Die Suche nach der umweltfreundlichen Route

Green-IT Box: Hardware Entsorgung unternehmer- und umweltfreundlich

Online-Kurs Menschen würdig führen (9.6.2021)

Natürliche Hautpflegeprodukte aus Schweden setzen neuen Standard bei nachhaltiger Gesichtspflege

Effizient und sauber

Nachhaltige Spitzenreiter gesucht: Start des GreenMLA®-Unternehmens-Benchmarking

Nutrition for Life Foundation by Biogena

  • TourCert gGmbH
  • Global Nature Fund (GNF)
  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • Telefónica Germany GmbH & Co. OHG
  • SÜDWIND e.V. - Institut für Ökonomie und Ökumene
  • VDMA Nachhaltigkeitsinitiative Blue Competence
  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig
  • PEFC Deutschland e. V.
  • Bundesdeutscher Arbeitskreis für Umweltbewusstes Management e.V. (B.A.U.M.)
  • Energieagentur Rheinland-Pfalz GmbH
  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen