BEE_Sommerfest_2024

Mit Love The World stellt Desigual seine 100 % nachhaltige Kollektion vor

Mit der Upcycling Capsule Collection haucht Desigual ausrangierten und ausgesonderten Jeansresten wieder neues Leben ein

  • Im Jahr 2020 ist das Unternehmen in Sachen Nachhaltigkeit und Corporate Social Responsability (CSR) einen großen Schritt nach vorne gegangen, indem es 20% nachhaltige Fasern in seine Kollektionen eingeführt und Mitglied bei der Better Cotton Initiative, Sustainable Apparel Coalition und The Fashion Pact geworden ist.
  • Die zukünftigen Ziele sind genauso ambitioniert: Schon ab 2021 will Desigual Einwegplastik aus seinem Geschäftsbetrieb beseitigen, 2023 mit 50% nachhaltig produzierten Fasern wirtschaften und bis 2050 ein CO2-neutrales Unternehmen sein.  
© DesigualDesigual begegnet seiner Umweltverantwortung im Jahr 2021 auf besondere Weise und stellt seine 100% nachhaltige, aus organischen, umweltfreundlichen und recycelten Fasern hergestellte Kollektion Love The World vor.  

© DesigualEröffnet wird die nachhaltige Kollektion mit einer, in Barcelona designten, Upcycling Capsule Collection, die eine Hommage an das Denim ist. Mit dieser Kollektion haucht Desigual ausrangierten und ausgesonderten Jeansresten wieder neues Leben ein und entwickelt dabei nicht nur hochwertige Kleidungsstücke, sondern bekennt sich auch zu den Anfängen seiner Marke, in der etwa die kultige Desigual Jeans-Jacke entstand. Die Wiederbelebung zeigt, dass Nachhaltigkeit im Grunde nichts anderes als Einzigartigkeit und Zeitlosigkeit bedeutet.  

Die Markteinführung der Love The World Collection dieses Jahr fällt mit einer Reihe anderer Nachhaltigkeitsziele zusammen, die Desigual sich selbst gesetzt hat. Dazu gehört die Senkung seines CO2-Fußabdrucks, um im Jahr 2050 ein CO2-neutrales Unternehmen sein zu können und die Einführung von bis zu 30 % nachhaltiger Fasern in die 2021-Kollektionen mit dem Anspruch diesen Anteil bis 2023 auf 50 % zu erhöhen. Zudem werden andere Verpflichtungen fortgeführt, wie die Beseitigung von Einwegplastik in 2021 und die Beschaffung 100 % nachhaltiger Baumwolle bis 2025.  

Desiguals Produktmanagerin Clara Delmuns sagt dazu: „Die Umsetzung von Love The World in einer Capsule Collection macht einen wesentlichen Schritt nach vorne in Sachen Nachhaltigkeitsstrategie, an dem wir seit Jahren gearbeitet haben. Und wir werden weiterhin daran arbeiten, immer mehr nachhaltige Fasern in unsere Kollektionen einzuführen und die Rückverfolgbarkeit und Transparenz unserer Lieferkette zu verbessern." Schließlich fügt sie hinzu: „Die Kunden mit dieser Kollektion zu erreichen, ermöglicht uns, eine Philosophie der ambitionierten Ziele zu teilen."  

© DesigualIm Einklang mit dieser Kollektion haben Desiguals Filialen ihre gesamte Plakatierung angepasst und sie plastikfrei und wiederverwertbar gemacht. Auch das Magazin wird nicht mehr gedruckt. Die erste digitale Ausgabe des Heftes ist daher in einen Code inkorporiert, der auf einer einpflanzbaren und mit einem Samen ausgestattete Karte aufgedruckt wurde.  

Internationale Partner  
Das Unternehmen gehört zu Amfori und seit dem vergangenen November ist es auch Mitglied bei Sedex, wodurch das soziale und ökologische Engagement seiner Lieferkette über die Audit-Systeme BSCI und SMETA jeden Tag gemessen und verbessert werden kann. Zudem wurde eine Liste der weltweit aktiven Herstellungsfabriken erstellt (Lieferanten Tier 1), die für Desigual arbeiten, und im vergangenen Dezember wurde der Beitritt zum The Fashion Pact bekannt gegeben, eine weltweite Allianz von Unternehmen aus der Mode- und Textilbranche, die eine Reihe von Praktiken fördert, mit denen die Umweltauswirkungen unternehmerischer Aktivitäten abgeschwächt werden sollen.  

Über Desigual  
Desigual ist ein internationales Modeunternehmen, das 1984 in Barcelona gegründet wurde. Es zeichnet sich durch seine einzigartigen und außergewöhnlichen Kreationen aus, die es Tausenden von Menschen ermöglichen, die beste Version seiner selbst auf positive und authentische Weise zum Ausdruck zu bringen.  
Das Unternehmen hat gegenwärtig 3.300 Mitarbeiter und ist in knapp 89 Ländern mit 10 Vertriebskanälen, 438 eigenen Stores und sechs Produktkategorien vertreten: Woman, Man, Kids, Accessories, Shoes und Sport.  
 
Kontakt: Desigual, Mireia Sáenz de Buruaga | Mireia.Saenzdeburuaga@hkstrategies.com | www.desigual.com

Lifestyle | Mode & Kosmetik, 27.01.2021

     
Cover des aktuellen Hefts

Positiver Wandel der Wirtschaft? – So kann's gehen

forum 03/2024 mit dem Schwerpunkt „Wirtschaft im Wandel – Lieferkettengesetz, CSRD und regionale Wertschöpfung"

  • KI
  • Sustainable Finance
  • #freiraumfürmacher
  • Stromnetze
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
27
JUN
2024
„Grüner Rasen – grünes Bewusstsein: Kann Fußball klimafreundlich?“
In der Reihe "Mein Klima - auf der Straße, im Garten, ..."
80336 München und online
03
JUL
2024
BEE Sommerfest 2024
Das Gipfeltreffen der Erneuerbaren
10997 Berlin
02
SEP
2024
Real Estate Social Impact Investing Award 2024 - Bewerbungsfrist: 02.09.2024
Auszeichnung für Leuchttürme und Benchmarks von in Planung und Bau befindlichen Projekten
10117 Berlin
Alle Veranstaltungen...

Professionelle Klimabilanz, einfach selbst gemacht

Einfache Klimabilanzierung und glaubhafte Nachhaltigkeitskommunikation gemäß GHG-Protocol

Politik

Feinde der Demokratie, Feinde des Rechts
Für Christoph Quarch haben BSW und AfD im Bundestag bei der Selenskyi-Rede ihr wahres Gesicht gezeigt.
B.A.U.M. Insights

Jetzt auf forum:

Der Purpose-Match als Game Changer

Abschlussbericht ACHEMA 2024

Ein heißer Sommer mit viel (solarer) Energie

Berufsbegleitende CSM-Zertifikate Nachhaltigkeitsmanagement im Sport, Sustainability Reporting und Zirkuläres Wirtschaften kennenlernen

„Europa macht Hoffnung“

Digitaler Zwilling im Gebäudebestand:

Nachhaltige Zukunft gestalten: Green Tourism Camp 2024 vereint Innovation und Zusammenarbeit im Tourismus

Schulwettbewerb zur Entwicklungspolitik

  • B.A.U.M. e.V. - Netzwerk für nachhaltiges Wirtschaften
  • Kärnten Standortmarketing
  • Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG
  • circulee GmbH
  • Global Nature Fund (GNF)
  • Engagement Global gGmbH
  • ECOFLOW EUROPE S.R.O.
  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • Energieagentur Rheinland-Pfalz GmbH
  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig