BIOFACH 2023 into organic - Paving the path - Nürnberg, 14.-17.02.2023

edding EcoLine – nominiert für den Bundespreis Ecodesign 2020

Die 2008 eingeführte EcoLine umfasst verschiedene Marker für die Büroanwendung und erfüllt alle Anforderungen an nachhaltige Produkte.

Die umweltfreundliche Produktreihe edding EcoLine ist eine von 28 Nominierten für den Bundespreis Ecodesign 2020. Es wurden 147 Einreichungen in den vier Wettbewerbskategorien Produkt, Service, Konzept und Nachwuchs gesichtet und bewertet. 28 überzeugten die Umwelt- und Designexpert*innen der Jury und wurden für den diesjährigen Designpreis nominiert. Die Bekanntgabe und Ehrung der Gewinner*innen durch Bundesumweltministerin Svenja Schulze findet am 30. November 2020 im Bundesumweltministerium statt.   

Die Kunststoffteile der EcoLine Permanent-, Whiteboard- und Flipchartmarker bestehen zu 90 % aus Recyclingmaterial, der überwiegende Teil davon ist sogar sogenanntes Post-Consumer-Recyclingmaterial. © eddingDer Markenartikler edding ist stolz unter den Nominierten zu sein, denn allein dies ist bereits eine besondere Ehre. Der Bundespreis Ecodesign zeichnet herausragend gestaltete, nachhaltige Produkte, Dienstleistungen und Konzepte aus. Jurymitglied und Parlamentarische Staatssekretärin im Bundesumweltministerium (BMU) Rita Schwarzelühr-Sutter betont: „Ökodesign – wenn nicht jetzt, wann dann. Klimaschutz und Ressourceneffizienz fordern zeitgemäße Lösungen. Produkte und Konzepte, die für den Ökodesignpreis nominiert wurden, zeichnen sich durch progressives und mutiges Design bei gleichzeitiger Berücksichtigung von Umwelt- und Klimaschutz aus." 

Was zeichnet die edding EcoLine aus?  
Die 2008 eingeführte EcoLine umfasst verschiedene Marker für die Büroanwendung und erfüllt alle Anforderungen an nachhaltige Produkte: Die Kunststoffteile der Permanent-, Whiteboard- und Flipchartmarker bestehen zu 90 % aus Recyclingmaterial, der überwiegende Teil davon ist sogar sogenanntes Post-Consumer-Recyclingmaterial, welches zum Beispiel aus Abfällen aus dem Dualen System (gelber Sack) gewonnen wird. Beim Highlighter der EcoLine enthalten Kappe und Schaft mehr als 90 % nachwachsende Rohstoffe. Der Highlighter hat als erster und bisher einziger Marker in der Branche den Blauen Engel erhalten. Alle Produkte sind nachfüllbar und sämtliche Verpackungen bestehen vollständig aus Karton, überwiegend sogar aus Recyclingkarton. Aufgrund ihrer herausragenden nachhaltigen Eigenschaften wurde die EcoLine bereits dreimal als Green Brand Germany ausgezeichnet.  
 
Über den Bundespreis Ecodesign 
Das Bundesumweltministerium und das Umweltbundesamt vergeben den Bundespreis Ecodesign seit 2012 jährlich in Kooperation mit dem Internationalen Design Zentrum Berlin. Der Preis zeichnet herausragend gestaltete, nachhaltige Produkte, Dienstleistungen und Konzepte aus. Ziel ist es, umweltentlastende Veränderungen sowohl in Entwicklung und Produktion als auch im Konsumverhalten zu fördern. 
 
Kontakt: edding International GmbH, Christiane Gieschen | cgieschen@edding.de | www.edding.com

Lifestyle | LOHAS & Ethischer Konsum, 12.10.2020
     
Cover des aktuellen Hefts

Zeit, die Stimme zu erheben und endlich zu handeln?

forum Nachhaltig Wirtschaften 04/2022 mit dem Schwerpunkt: Globale Ziele und Klimaschutz

  • Ukrainekrieg und Hunger auf der Welt
  • Doppelte Dividende durch Nachhaltigkeit
  • Green Chefs
  • Die Brücke zur Natur
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
02
FEB
2023
Konferenz des guten Wirtschaftens 2023
Würdigung | Impulse & Austausch | Vernetzung
81737 München
14
FEB
2023
BIOFACH
Weltleitmesse für Bio-Lebensmittel
90471 Nürnberg
14
FEB
2023
Was wir tun müssen, und was wir haben werden
Wie Nachhaltigkeit in der Dauerkrise gelingen kann
50676 Köln und online
Alle Veranstaltungen...

Gemeinsam ist es Klimaschutz

natureOffice nimmt Sie mit auf die Reise durch den Klimakosmos - gleich YouTube-Kanal abonnieren und Baum pflanzen!

LOHAS & Ethischer Konsum

Containern legalisieren als Maßnahme gegen die Lebensmittelverschwendung?
Christoph Quarch sieht darin v.a. Symbolpolitik, denn nur 7 Prozent der Lebensmittelabfälle fallen im Handel an.
B.A.U.M. Insights

Jetzt auf forum:

Nachhaltigkeitsbericht veröffentlicht:

Otto Group gehört zu den ersten Unterzeichnern des Pakistan-Abkommens

Wird 2023 das Jahr des Modulbaus?

Verbraucher wollen umweltfreundliche Verpackungen

Pflanzwettbewerb Deutschland summt! Juchuu, es geht wieder los!

Energieverbrauch von Elektroautos

Für die Zukunft lohnt es sich zu kämpfen

Verbände-Bündnis geht Ursachen für zu hohen Antibiotikaeinsatz in der industriellen Tierhaltung an

  • Energieagentur Rheinland-Pfalz GmbH
  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig
  • Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG
  • TourCert gGmbH
  • Nespresso Deutschland GmbH
  • Telefónica Germany GmbH & Co. OHG
  • PEFC Deutschland e. V.
  • toom Baumarkt GmbH
  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • Verka VK Kirchliche Vorsorge VVaG
  • Global Nature Fund (GNF)
  • Frankfurt University of Applied Sciences
  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • B.A.U.M. e.V. - Netzwerk für nachhaltiges Wirtschaften