B.A.U.M.-Jahrbuch: Jetzt kostenlos reinlesen

Neuer 500 Millionen Euro "Climate Endowment Hydropower Fund" von europäischen Wasserkraft-Experten zur Bewältigung der Klimakrise aufgelegt.

Investieren Sie in Wasserkraftwerke - reale Vermögenswerte - sehr niedrige CO2-Emissionen - Laufzeit bis zu 100 Jahren - solide langfristige Renditen.

Die Climate Endowment Group und eHydro500 haben den Climate Endowment Hydropower Fonds ins Leben gerufen, einen institutionellen Investmentfonds, der sich auf Investitionen in mittelgroße Wasserkraftwerke in ganz Europa konzentriert. Die Climate Endowment Group ist eine Investmentgesellschaft mit Fokus auf den Klimawandel, die den von den Universitäten Yale und Harvard entwickelten Endowment-Ansatz über mehrere Anlageklassen hinweg einsetzt. eHydro500, ein interdisziplinäres Team von Wasserkraft-Experten bringt zudem einen einzigartigen Zugang zum Markt ein. 

© Climate Endowment GroupDer Fonds wird institutionellen Anlegern einen besseren, direkten Zugang zum Thema Wasserkraft ermöglichen, die Optimierung bestehender und den Bau neuer mittelgroßer Wasserkraftwerke fördern und damit zur Erreichung der im Pariser COP-21-Abkommen im Rahmen der United Nations Framework Convention on Climate Change (UNFCCC) festgelegten Klimaziele beitragen. Der Climate Endowment Hydropower Fund ist ein Klimaschutzfonds, der auf langfristige Renditen und die gleichzeitige Einsparung von CO2-Emissionen abzielt. Der Schwerpunkt liegt auf Investitionen in mittelgroße europäische Wasserkraftwerke mit einer installierten Leistung von jeweils 10 bis 50 Megawatt, sowohl für den Bau neuer Anlagen (Greenfield) als auch zum Erwerb und Modernisierung bestehender Anlagen (Brownfield). 

Der offene Fonds ist Teil der von der Münchner NIXDORF Kapital AG initiierten Plattform des "Luxembourg Impact Investment Fund", ein Luxemburger „Regulated Alternative Investment Fund" (RAIF), verwaltet von Hauck und Aufhäuser, Privatbank seit 1796, und ausschließlich für professionelle Investoren zu zeichnen.

Mittelgroße europäische Wasserkraftwerke bieten neben stabilen Erträgen eine deutliche Reduzierung der betriebsbedingten CO2-Emissionen. Sie emittieren nur 1/100stel der CO2-Emissionen pro kWh im Vergleich zum durchschnittlichen EU-Stromproduktionsmix und 1/1000stel im Vergleich zu einem Kohlekraftwerk. Ein weiterer wichtiger Vorteil von mittelgroßen Projekten gegenüber größeren Projekten ist eine wesentlich geringere Umweltbelastung: keine großen Staudämme und keine gravierenden Eingriffe in die umliegende Landschaft. Wasserkraft ist weltweit die wichtigste erneuerbare Energiequelle. Sie macht 62 % [i] der Stromerzeugung aus erneuerbaren Energien aus und 16 % der gesamten weltweiten Stromerzeugung [ii]. Für institutionelle Investoren war Wasserkraft bislang nur ein Nischenmarkt - nur große Stromversorger verfügen in der Regel über das erforderliche Fachwissen auf diesem Gebiet. 

Mit dem Climate Endowment Hydropower Fund sollen 500 Mio. EUR eingeworben werden, um über mehrere Jahre ein Portfolio auf Grundlage einer identifizierten Projektpipeline zu schaffen, das für institutionelle Anleger geeignet ist. Das Investmentteam besteht aus erfahrenen Kapitalmarktinvestoren, Unternehmern und Ingenieuren, darunter die Wasserkraft-Experten Dr. Günther Rabensteiner, ehemaliges Vorstandsmitglied der Verbund- Gruppe, und Dr. Gilbert Frizberg, ehemaliger Vorsitzender des Aufsichtsrats der Verbund- Gruppe, sowie Wolfgang Kröpfl , CEO der enso GmbH, einem europäischen Wasserkraft-Asset Manager, und Jürgen Jelly, Gründer der itom invest GmbH, eine M&A-Boutique mit Schwerpunkt in erneuerbaren Energien. Ergänzt wird das Team durch die international erfahrenen Anleger mit einem langfristigen und nachhaltigen Ansatz, Stephen Blyth, ehemaliger CEO des Harvard Endowments, Philippe Desfossés , ehemaliger CEO von ERAFP, dem größten französischen Pensionsfonds und Vize Präsident der Institutional Investor Group on Climate Change (IIGCC), Jochen Wermuth, Climate Impact Investor, u.a. Mitglied des Anlagenausschusses des deutschen Staatsfonds KENFO, Markus Bodenmeier, ein erfolgreicher Serienunternehmer, und Patrick Horend, der zuvor für ADIC, ein großer Staatsfond im Mittleren Osten tätig war, der ebenfalls langfristig „endowment-style" investiert.

Dr. Rabensteiner sagt: „Wasserkraft ist die nachhaltigste und ausgereifteste erneuerbare Energie, ein weltweit wachsendes Nischenprodukt für Investoren mit einer einwandfreien CO2-Bilanz. Die lange Laufzeit von Wasserkraftwerken ist ein enormer Vorteil für Investoren."

„Anleger wie Pensionsfonds müssen das Kapital fälliger hochverzinslicher Anleihen investieren, die sie in den 80er und 90er Jahren gekauft haben", erklärt Jochen Wermuth, Founder und Co-CEO der Climate Endowment Group. „Da die heutige Geldpolitik zu sehr niedrigen - manchmal negativen - Zinssätzen geführt hat, erscheinen Anleihen nicht als interessantes Investitionsangebot. Der CE Hydropower Fund zielt darauf ab, regelmäßige Cashflows und eine solide Rendite mit einer viel geringeren Volatilität als langfristige Anleihen (deren Preis bei steigenden Zinsen fällt), zu erzielen."

Dagmar Nixdorf, Aufsichtsratsvorsitzende der NIXDORF Kapital AG, fügt hinzu: „Mit dem Climate Endowment Hydropower Fonds leisten wir einen pragmatischen Beitrag zur Reduzierung insbesondere der CO2-Emissionen. Wir ermöglichen systematisch Investitionen in wichtige Technologien für erneuerbare Energien. Dies sind wirksame Instrumente im Kampf gegen globale Erwärmung."

Die Hauptvorteile des Fonds und der zugrundeliegenden Anlageklasse für potentielle Anleger sind:
  • Erwerb von sehr langlebigem Anlagevermögen (bis zu 100 Jahre),
  • Krisenresistenz: Wasserkraft gilt als systemrelevante Infrastruktur,
  • positive Auswirkungen auf das Klima: etablierte Form erneuerbarer Energien mit ~ 100-mal geringeren CO2-Emissionen als der reguläre EU-Stromerzeugungsmix,
  • attraktive, solide langfristige Renditen,
  • langfristig stabile Dividendenzahlungen aus dem operativen Geschäft
Diversifiziertes Risikoprofil:
  • Fokus auf stabile Regionen (75 % der Investitionen in Europa),
  • breite Diversifikation: >20 mittelgroße Kraftwerke (10 - 50 MW) und
  • eine ausgewogene Mischung aus bereits bestehenden und neuen Kraftwerken
Erneuerbare Energien sind der Schlüssel für eine saubere, gesunde und bessere Zukunft. Der Fonds wird dazu beitragen, die vom Menschen verursachten CO2-Emissionen, die Hauptursache der globalen Erwärmung, zu reduzieren.

Wir laden professionelle Investoren - institutionelle Anleger und vermögende Privatpersonen - ein, mit uns in eine sichere und umweltfreundliche Zukunft zu investieren. Nachdem der Fonds voll investiert ist, wird ein Listing - und damit auch eine Beteiligung von Retailinvestoren - möglich. 
 
Über die Climate Endowment Group
Die Climate Endowment Group ist eine Investmentgesellschaft mit Fokus auf den Klimawandel, die den von den Stiftungen der Universitäten Yale und Harvard eingeführte Multi-Asset Class Endowment-Stil anwendet. Wir streben sowohl solide langfristige risikobereinigte Renditen als auch eine deutliche Reduzierung der CO2-Emissionen an. Die Climate Endowment wurde von erfahrenen Anlageexperten und Unternehmern als dringende Reaktion auf die Klimakrise und die Forderung der europäischen Wähler nach einer grünen Revolution ins Leben gerufen.

Die Climate Endowment strebt Investitionen mit geringerem Risiko und geringerer Rendite an als der Großteil der Private-Equity-Branche und versucht damit, dem Risikoprofil konservativerer Investoren gerecht zu werden. Die Climate Endowment konzentriert sich auf Investitionen in skalierbare Plattformen mit Infrastruktur-/Hard-Asset-Eigenschaften, die auf bewährten Technologien mit deutlich geringeren CO2-Emissionen basieren.
  
Über die eHydro500 GmbH
eHydro500 ist ein auf Wasserkraft spezialisierter Anlageberater. Das Team besteht aus erfahrenen Wasserkraftspezialisten um den Gründer Dr. Gilbert Frizberg, dessen Familie seit 119 Jahren im Bereich Wasserkraft tätig ist. Aufbauend auf dem Kernteam der enso GmbH, dem AIFM und Vermögensverwalter eines institutionellen Wasserkraftfonds aus dem Jahr 2012, haben Dr. Gilbert Frizberg, ehemaliger Aufsichtsratsvorsitzender der Verbund AG (zweitgrößter Wasserkraftbetreiber in Europa) und Dr. Günther Rabensteiner, ehemaliger Vorsitzender COO / CTO und langjähriges Vorstandsmitglied der Verbund AG ein Team multidisziplinärer Experten für Investitionen in erneuerbare Energien mit Schwerpunkt auf der Anlageklasse Wasserkraft zusammengestellt.
  
Über die NIXDORF KAPITAL AG
Die Nixdorf Kapital AG ist als Initiator im Bereich Impact Investing tätig. Die Gesellschaft entwickelt Fondskonzepte und Anlagestrategien sowohl für Dritte als auch für eigen-initiierte Fonds. Als Social Impact Investor konzentriert sich die NIXDORF Kapital AG auf Investments, die einen nachvollziehbar positiven Beitrag zum Gemeinwohl leisten. Bei diesen wertorientierten Finanzvehikeln steht neben der Finanzrendite vor allem auch die Erzielung einer Sozial- und Umweltrendite im Fokus. Dafür entwickelt die NIXDORF Kapital Messsysteme, um den Impact auszuweisen und nachzuhalten. Die NIXDORF Kapital AG möchte so einen entscheidenden Beitrag dazu leisten, auch andere Unternehmen bei der Transformation hin zu einer nachhaltigen Unternehmensweise zu unterstützen.
 
Kontakt: Climate Endowment Group, Jochen Wermuth | jwermuth@climate-endowment.com | climate-endowment.com 

Lifestyle | Geld & Investment, 07.10.2020
     
Cover des aktuellen Hefts

Digitalisierung und Marketing 4 Future

forum 03/2020 ist erschienen

  • Digitalisierung
  • VerANTWORTung
  • Green Money
  • Marketing 4 Future
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
03
DEZ
2020
13. Deutscher Nachhaltigkeitstag
Die Krise als Chance zum ökologischen und sozialen Umbau
online
18
JAN
2021
18. Internationaler Fachkongress für erneuerbare Mobilität
Early Bird bis 30. November 2021 – 24% Nachlass bei Anmeldung!
online
Alle Veranstaltungen...
Tierisch gut gedruckt! Wir drucken VEGAN. premium green by oeding-print.de

Gemeinsam ist es Klimaschutz

natureOffice nimmt Sie mit auf die Reise durch den Klimakosmos - gleich YouTube-Kanal abonnieren und Baum pflanzen!

Politik

Wir brauchen eine Heilung der politischen Natur!
Regierungskomplott versus „Covidioten" - Christoph Quarch analysiert die aktuellen Corona-Demonstrationen
Hier könnte Ihre Werbung stehen! Gerne unterbreiten wir Ihnen ein Angebot

Jetzt auf forum:

Die Krise: Chance zum ökologischen und sozialen Umbau

BLG: Erster deutscher Logistiker mit wissenschaftlich anerkannten Klimaschutzzielen

Aus Ziegelsand ohne Brand

Apinima - Ökologische Alternativen: Durch Konsum die Weltmeere retten

Bienenstrom – mit dem Grüner Strom-Label zertifiziert

Mehr als 60 Prozent der Unternehmen suchen eine digitale Arbeitsplatzlösung für ihre gewerblichen Mitarbeitenden

Changemaker in Sachen Nachhaltigkeit

Agentur Bloom ist klimaneutral

  • Telefónica Germany GmbH & Co. OHG
  • Global Nature Fund (GNF)
  • PEFC Deutschland e. V.
  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • SÜDWIND e.V. - Institut für Ökonomie und Ökumene
  • TourCert gGmbH
  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig
  • VDMA Nachhaltigkeitsinitiative Blue Competence