B.A.U.M.-Jahrbuch: Jetzt kostenlos reinlesen!
Halfar. Starke Taschen | Nachhaltigkeit im Fokus | Recycling-Materialien

Pure Freude am Wasser trotz Trockenheit im Sommer

Drei Tipps für ein bewusstes Wassermanagement mit GROHE

  • Zunehmende Trockenheit im Sommer führt vermehrt zu Wasserknappheit 
  • Ein bewusstes Wassermanagement wird immer wichtiger, um die wertvolle Ressource zu schützen 
  • GROHE unterstützt Haushalte beim Wassersparen mit nützlichen Tipps und innovativen Technologien  
Neben Hitzefrei, Grillabenden mit Freunden und Badespaß bringt das warme Wetter auch das Thema Trockenheit mit sich. Dies haben nicht zuletzt auch die sommerlichen Hitzewellen der vergangenen Jahre gezeigt. Wasserknappheit ist laut dem Weltwirtschaftsforum eines der größten globalen Risiken*.  Die Nachfrage nach Wasser wird laut Prognosen zudem bis 2050 um rund 55% weiter stark steigen. Zahlen und Fakten, die die Dringlichkeit für ein bewusstes Wassermanagement hervorheben. 

Genau hier setzt GROHE mit seinen Produktinnovationen an: verantwortungsvoller Umgang mit der wertvollen Ressource, ohne dabei die Freude am Element Wasser zu verlieren. Wie man nach diesem Prinzip trotz der heißen Temperaturen im Sommer eine erfrischende Abkühlung guten Gewissens genießen kann, zeigt GROHE in drei praktischen Tipps.  
 
#1 Duschen statt Baden 
Grohtherm 1000 Thermostat-Brausebatterie © GroheBesonders beim Duschen und Baden kann man in der sommerlichen Trockenzeit wertvolles Wasser sparen. Während bei einem Vollbad etwa 150 Liter Wasser verbraucht werden, benötigt eine 5-Minuten-Dusche ca. 50 Liter – die Devise lautet also lieber Duschen statt Baden. Selbst beim Duschen ist es möglich Wasser einzusparen. Thermostate mit dem GROHE TurboStat Technologie liefern die gewünschte Temperatur ohne langes nachjustieren und gleichen während des gesamten Duschvorgangs Temperaturspitzen aus.  Ein zusätzliches Feature der GROHE Thermostate ist der Eco Button am Mengengriff, der den Wasserverbrauch auf bis zu 50 Prozent reduziert. Eine Vielzahl der Duschbrausen über alle Preissegmente hinweg verfügen außerdem über einen Durchflussbegrenzer, der den Wasserverbrauch ohne jeglichen Komfortverlust mindert. So steht der Abkühlung mit gutem Gewissen nach einem heißen Sommertag nichts mehr im Weg.    
  
#2 Wassersparende Armaturen verwenden 
Grohe Essence Einhand-Waschtischbatterie © GroheWassersparen in Bad und Küche bei gleichbleibendem Komfort? Das ermöglicht die innovative GROHE EcoJoy Technologie. Ein Durchflussbegrenzer reduziert den Wasserverbrauch von 10 Litern um die Hälfte auf bis zu 5 Liter pro Minute, während der in der Armatur verbaute Luftsprudler für einen gleichbleibend voluminösen Wasserstrahl sorgt. Diese Technologie ist mit einer Vielzahl von Armatur-Modellen erhältlich, wie zum Beispiel mit der GROHE Essence Linie, die mit einer großen Auswahl an Größen, Farben und Oberflächen eine stylische und zugleich nachhaltige Lösung für das Bad bietet oder mit der GROHE Minta als nachhaltige Lösung für die Küche. 
 
#3 Wasserfluss minimieren 
Beim Zähneputzen oder beim Einseifen der Hände kann schnell mal das Wasser länger laufen. Besonders im Sommer ist jedoch jeder Tropfen Wasser wertvoll. Das Wasser allerdings nur dann fließen zu lassen, wenn es auch wirklich aktiv verwendet wird, fällt aus reiner Gewohnheit nicht immer leicht. Hier können berührungslose Infrarot-Armaturen, wie zum Beispiel die GROHE Eurosmart CE unterstützend wirken. Die automatische Start-Stopp Funktion spart Wasser, indem sie dafür sorgt, dass lediglich Wasser fließt, wenn sich die Hände unter dem Auslauf befinden.  
 
GROHE ist eine führende globale Marke für ganzheitliche Badlösungen und Küchenarmaturen und beschäftigt in 150 Ländern insgesamt mehr als 6.500 Mitarbeiter – davon 2.600 in Deutschland. Seit 2014 gehört GROHE zu dem starken Markenportfolio von LIXIL, einem führenden japanischen Hersteller von richtungsweisenden Wassertechnologien und Gebäudeausstattung. Um „Pure Freude an Wasser" zu bieten, basiert jedes GROHE Produkt auf den Markenwerten Qualität, Technologie, Design und Nachhaltigkeit. Renommierte Highlights wie GROHE Eurosmart oder die GROHE Thermostatserien sowie wegweisende Innovationen wie das Wassersystem GROHE Blue unterstreichen die tiefgreifende Kompetenz der Marke. Ausgerichtet auf die Bedürfnisse der Kunden, schafft GROHE so intelligente, lebensverbessernde und nachhaltige Produktlösungen, die einen relevanten Mehrwert bieten – und das Qualitätssiegel „Made in Germany" tragen: R&D und Design sind als integrierter Prozess fest am Standort Deutschland verankert. Dabei nimmt GROHE seine unternehmerische Verantwortung sehr ernst und setzt auf eine ressourcenschonende Wertschöpfungskette. Seit April 2020 produziert die Sanitärmarke weltweit CO2-neutral. Zudem hat es sich GROHE zum Ziel gesetzt, bis 2021 plastikfreie Produktverpackungen einzusetzen. 

Allein in den letzten zehn Jahren bestätigen über 460 Design- und Innovationspreise sowie mehrere Top-Platzierungen beim Deutschen Nachhaltigkeitspreis den Erfolg: GROHE wurde als Vorreiter seiner Branche mit dem Corporate Social Responsibility Preis der Bundesregierung ausgezeichnet sowie vom renommierten FORTUNE® Magazin in das Ranking der Top 50, die „die Welt verändern" aufgenommen. 

Weitere Informationen rund um GROHE und seine Nachhaltigkeitsthemen finden Sie unter green.grohe.com 
  
LIXIL entwickelt richtungsweisende Wassertechnologien und Gebäudeausstattung, die maßgeblich dazu beitragen, alltägliche Herausforderungen zu meistern und die Qualität von Wohnräumen zu verbessern – für jeden, überall. Aufbauend auf unserer japanischen Herkunft entwickeln wir weltweit führende Technologien und nutzen unsere Innovationsstärke, um hochwertige Produkte herzustellen, die das Leben unserer Kunden erleichtern. Das Besondere an LIXIL ist dabei die Art und Weise, wie wir arbeiten: Wir bringen nutzerzentriertes Design, Unternehmergeist und ein verantwortungsvolles Geschäftswachstum in Einklang und legen Wert darauf, den Zugang aller Menschen zu innovativen Technologien und Qualitätsprodukten zu vereinfachen. Unser Ansatz wird durch branchenführende Marken wie INAX, GROHE, American Standard und TOSTEM zum Leben erweckt. Rund 75.000 Mitarbeiter in über 150 Ländern sind stolz darauf, Produkte herzustellen, die Teil des täglichen Lebens von mehr als einer Milliarde Menschen sind. Erfahren Sie mehr unter www.lixil.com
 
Kontakt: GROHE, Celine Kuhlenkamp | media@grohe.com | www.grohe.com 

* World Economic Forum, 2019: Global Risk Report, 14th Edition 

Lifestyle | Einrichten & Wohnen, 05.08.2020
     
Cover des aktuellen Hefts

Digitalisierung und Marketing 4 Future

forum 03/2020 ist erschienen

  • Digitalisierung
  • VerANTWORTung
  • Green Money
  • Marketing 4 Future
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
25
SEP
2020
Globaler Klimastreik
Wir streiken zur Energiewende und Klimagerechtigkeit!
deutschlandweit
15
OKT
2020
Expertenforum Nachhaltigkeit
Antriebstechnologien der Zukunft – wo steuern wir hin?
89073 Ulm und online
Alle Veranstaltungen...

Gemeinsam ist es Klimaschutz

natureOffice nimmt Sie mit auf die Reise durch den Klimakosmos - gleich YouTube-Kanal abonnieren und Baum pflanzen!

Pioniere & Visionen

3Q4U - 3 Questions for you
Antworten auf die Krise von Prof. Dr. Michael John Gorman, Gründungsdirektor von BIOTOPIA, München

Jetzt auf forum:

In den Kommunen entscheidet sich die Zukunft…

Mülheim soll „Cradle to Cradle“-Zukunftsstadt werden

Höchste Qualität gehört zum PRIMAVERA Markenkern: Förderprojekt für beste Rohstoffe

Ab 2021 klimaneutral: 1. FC Köln erhält als erster Proficlub das Zertifikat „Nachhaltiger Wirtschaften“

Digitalisierung, Lieferketten, Transparenz – MBA Sustainability Management der Leuphana erweitert Studiengangsspektrum um vier neue Vertiefungsmodule

Digital Leader Award 2020 für „AfB social & green IT“

Engagiert für den Klimaschutz: Die Provadis Hochschule unterstützt seit fünf Jahren insgesamt mehr als 250 internationale Greentech-Start-ups

Projekt "Blühende Industriegebiete" zeigt enormes Potenzial von Industrie und Gewerbe

  • Global Nature Fund (GNF)
  • TourCert gGmbH
  • SÜDWIND e.V. - Institut für Ökonomie und Ökumene
  • VDMA Nachhaltigkeitsinitiative Blue Competence
  • PEFC Deutschland e. V.
  • Telefónica Germany GmbH & Co. OHG
  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig
  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen