Innovationsforum Energie. Dekarbonisierung | Dezentralisierung | Digitalisierung | Wertschöpfung. Zürich, 2.-3. Juni 2022

Petition für ein Neues Wirtschaftswunder

Individuelle Mitzeichnung beim Petitionsausschuss des Deutschen Bundestages

Die Initiative Neues Wirtschaftswunder, ein Zusammenschluss von Vertreter:innen aus Zivilgesellschaft, Wirtschaft und Umweltverbänden, hat in einer Petition an den Deutschen Bundestag ihre Forderungen aus einen offenem Brief an Bundesregierung und Bundestag eingebracht. Darin wird eine konsequente Ausrichtung zukünftiger Konjunkturhilfen anhand sozial-ökologischer Leitlinien fordert. Der offene Brief wurde bereits von über 100 Institutionen, Unternehmen und Verbänden unterzeichnet.
 
Um allen Teilen der Gesellschaft eine aktive Form der Unterstützung zu ermöglichen, wurde der offene Brief zeitgleich in Form einer Petition beim Deutschen Bundestag eingereicht. Diese wurde heute auf der Online-Plattform des Petitionsausschusses zur Unterzeichnung publiziert und kann ab sofort unterzeichnet werden, so Max Hauser von der Initiative Neues Wirtschaftswunder.
 
Mit der Petition fordert die Initiative Neues Wirtschaftswunder, ein zukünftiges Konjunkturpaket konsequent anhand sozial-ökologischer Leitlinien auszurichten. Fehler früherer Krisen, wie der Finanzkrise, dürfen nicht wiederholt werden. Wie real die Gefahr von "Wiederholungen” ist, verdeutliche die aktuelle Debatte zur Neuauflage einer Abwrackprämie im Rahmen des kürzlichen "Autogipfels”, betont Kerstin Podere von der Initiative Neues Wirtschaftswunder.
 
Nur die Kombination aus Klimaschutz, sozialen und technischen Innovationen und gesetzlich verankerter Gemeinwohlorientierung mache Deutschland zukunftsfähig – unter Beteiligung der Bürger:innen und einem immer breiter werdenden zivilgesellschaftlichen Bündnis, so Claudine Perlet von der Initiative Neues Wirtschaftswunder. Damit der Petitionsausschuss öffentlich über die Petition berät, sei ein Quorum von 50.000 Unterzeichner:innen nötig. Die direkte Beteiligung der Gesellschaft werde dafür sorgen, dass dieses Thema ganz oben auf der politischen Agenda bleibt, so Hauser. 
 

Gesellschaft | Politik, 06.05.2020
     
Cover des aktuellen Hefts

Was wäre, wenn?

forum Nachhaltig Wirtschaften 01/2022 ist erschienen. Schwerpunkt: Energiewende

  • KI – Künstliche Intelligenz
  • Fahrplan für die Energiewende
  • Monopoly oder: Wer regiert die Welt?
  • Klimaneutral Bauen
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
03
JUN
2022
15. Deutscher Nachhaltigkeitspreis
Für eine lebenswerte Zukunft
deutschlandweit
11
JUN
2022
Energy Efficiency Award 2022
Gesucht: Energieeffizienz- und Klimaschutzprojekte
international
25
JUN
2022
Großdemonstration zum G7-Gipfel in München
Klimakrise, Artensterben, Ungleichheit: Gerecht geht anders!
80336 München
Alle Veranstaltungen...

Gemeinsam ist es Klimaschutz

natureOffice nimmt Sie mit auf die Reise durch den Klimakosmos - gleich YouTube-Kanal abonnieren und Baum pflanzen!

Politik

Das Gebot der Stunde heißt Autarkie
Für Christoph Quarch ist eine autarke Wirtschaft der sicherste Garant politischer Freiheit. Bis es so weit ist, dreht er gern die Heizung runter.
Deutscher Nachhaltigkeitspreis
B.A.U.M. Insights

Jetzt auf forum:

Leadership - Verantwortung übernehmen

Auf Torf verzichten und Moore erhalten

20 Jahre Einsatz für das Klima

Das Lieferkettengesetz kommt – was Unternehmen wissen müssen

Biologisch abbaubare Binden und Tampons zur Bekämpfung von Menstruationsarmut

Wissenschaft trifft Kommunen

Internationaler Tag der Artenvielfalt

Zweite Studie von Öko-Institut und Stiftung Allianz für Entwicklung und Klima:

  • Nespresso Deutschland GmbH
  • Telefónica Germany GmbH & Co. OHG
  • Global Nature Fund (GNF)
  • B.A.U.M. e.V. - Netzwerk für nachhaltiges Wirtschaften
  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig
  • Verka VK Kirchliche Vorsorge VVaG
  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • PEFC Deutschland e. V.
  • TourCert gGmbH
  • Energieagentur Rheinland-Pfalz GmbH
  • Frankfurt University of Applied Sciences
  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG