Innovationsforum Energie. Dekarbonisierung | Dezentralisierung | Digitalisierung | Wertschöpfung. Zürich, 2.-3. Juni 2022

Soforthilfe für Unternehmen, die unter wirtschaftlichen Auswirkungen aufgrund des Coronavirus leiden

100% Förderung für KMU und Freie Berufe

Die Auswirkungen des Coronavirus haben Deutschland in einem Maß getroffen, auf das sich keiner vorbereiten konnte. Die wirtschaftlichen Folgen sind unter anderem Kurzarbeit, Ausfall von Arbeitskräften und Produktionen, Wegfall von Kunden, verkürzte Öffnungszeiten bis hin zu Schließungen von Unternehmen. Diesen negativen Auswirkungen insbesondere für kleine und mittlere Unternehmen (KMU) sowie die Freien Berufe gilt es entgegenzutreten.

© www.corona-hilfe-foerderung.de Ein externer Unternehmensberater kann den Unternehmen hierzu eine vielfältige und qualifizierte Hilfestellung geben, ob Sie neue Geschäftsfelder suchen, Ihre Geschäfte umstellen sollten oder aber auch wie Sie Ihre Liquidität wiederherstellen.

Da schnell gehandelt werden musste, hat das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) ein Sofortprogramm für Corona betroffene KMU und Freiberufler eröffnet. Für den Weg aus der Krise haben betroffene Unternehmen nun die Möglichkeit, Fördergelder von 100% zu erhalten.

Um den Unternehmen bestmöglich helfen und den Zugang zu den akkreditierten BeraterInnen ermöglichen zu können, haben wir die Plattform www.corona-hilfe-foerderung.de aufgebaut und bieten eine Fülle von Beratungsmodulen zu den unterschiedlichsten Themen, die sogar über das BAFA-Förderprogramm hinausgehen. 

Um möglichst schnell und effizient zum Ziel zu kommen analysieren wir Ihr Unternehmen ganzheitlich und nutzen hierfür eigens für die Analyse in KMU entwickelte bereits vielfach bewährte Online-Tools. Ein Besuch bei Ihnen ist daher nicht zwingend nötig! 

Besuchen Sie uns auf www.corona-hilfe-foerderung.de oder kontaktieren Sie uns per Mail willkommen@corona-hilfe-foerderung.de 
 
Kontakt: ecoistics.institute, Dr. Gregor Weber | willkommen@corona-hilfe-foerderung.de

Wirtschaft | Gründung & Finanzierung, 26.05.2020
     
Cover des aktuellen Hefts

Was wäre, wenn?

forum Nachhaltig Wirtschaften 01/2022 ist erschienen. Schwerpunkt: Energiewende

  • KI – Künstliche Intelligenz
  • Fahrplan für die Energiewende
  • Monopoly oder: Wer regiert die Welt?
  • Klimaneutral Bauen
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
03
JUN
2022
15. Deutscher Nachhaltigkeitspreis
Für eine lebenswerte Zukunft
deutschlandweit
11
JUN
2022
Energy Efficiency Award 2022
Gesucht: Energieeffizienz- und Klimaschutzprojekte
international
25
JUN
2022
Großdemonstration zum G7-Gipfel in München
Klimakrise, Artensterben, Ungleichheit: Gerecht geht anders!
80336 München
Alle Veranstaltungen...

Gemeinsam ist es Klimaschutz

natureOffice nimmt Sie mit auf die Reise durch den Klimakosmos - gleich YouTube-Kanal abonnieren und Baum pflanzen!

Politik

21 Millionen Rentner in Deutschland dürfen sich ab Juli über eine satte Rentenerhöhung freuen
Christoph Quarch würde sich wünschen, die Rentenerhöhung auszusetzen und das Geld in die Zukunft investieren
Deutscher Nachhaltigkeitspreis
B.A.U.M. Insights

Jetzt auf forum:

HR-Digitalisierung: Das muss sich ändern!

Leadership - Verantwortung übernehmen

Auf Torf verzichten und Moore erhalten

20 Jahre Einsatz für das Klima

Das Lieferkettengesetz kommt – was Unternehmen wissen müssen

Dirndl & Lederhose:

Biologisch abbaubare Binden und Tampons zur Bekämpfung von Menstruationsarmut

Wissenschaft trifft Kommunen

  • Verka VK Kirchliche Vorsorge VVaG
  • Frankfurt University of Applied Sciences
  • Global Nature Fund (GNF)
  • Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG
  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • Nespresso Deutschland GmbH
  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig
  • Telefónica Germany GmbH & Co. OHG
  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • B.A.U.M. e.V. - Netzwerk für nachhaltiges Wirtschaften
  • Energieagentur Rheinland-Pfalz GmbH
  • PEFC Deutschland e. V.
  • TourCert gGmbH