BIOFACH 2023 into organic - Paving the path - Nürnberg, 14.-17.02.2023

KRY entlastet durch kostenfreie Telemedizin für Personen mit Covid-19-Symptomen das Gesundheitssystem

2015 in Stockholm als Start-up gegründet, ist KRY aktuell führender Telemedizinanbieter in Europa.

Die Corona-Pandemie sorgt weltweit für Ausnahmezustand. Das tägliche Leben vieler Bürger ist seit mehreren Wochen stark verändert. Alle sind dazu angehalten, nur wenn es unbedingt notwendig ist, das Haus zu verlassen und somit die Ausbreitung von Covid-19 einzudämmen. Da es aktuell weder Impfstoff noch Medizin gegen die Krankheit gibt, gilt es nun, die Ausbreitung des Erregers so stark wie möglich zu verlangsamen, damit das Gesundheitssystem nicht überlastet wird und jeder im Falle einer Erkrankung Zugang zu gleichwertiger Behandlung erhält. Hygienemaßregeln, Ausgangsbeschränkungen und Initiativen der Wirtschaft sollen nun helfen, die Ausbreitung einzudämmen, die bekannte Kurve abzuflachen und so das Gesundheitssystem nachhaltig zu entlasten.

© PIRO4D, Pixabay.com
Hier kommt das schwedische Gesundheitsunternehmen KRY ins Spiel. 2015 in Stockholm als Start-up gegründet, ist KRY aktuell führender Telemedizinanbieter in Europa. Vor der Markteinführung in Deutschland im Dezember 2019 waren sie schon auf den Märkten in Schweden, Norwegen, England und Frankreich aktiv. Die App erfreut sich seit der Markteinführung in Deutschland stetig steigender Benutzerzahlen. Bis zum Ausbruch des Corona-Virus war die Videokonsultation von Ärzten über die App von KRY nur für Privatversicherte kostenfrei, doch schnell wurde von KRY bestätigt, dass Patienten mit Corona-Symptomen ohne jegliche Kosten über KRY einen Arzt konsultieren können.

© KRYDer Schritt von KRY, die Telemedizin für alle Patienten mit Verdacht auf Corona kostenfrei anzubieten, ist sehr löblich. So kann man nach einer Wartezeit unter 30 Minuten mit einem Experten sprechen und muss nicht da Haus verlassen, um eine vorläufige Diagnose zu erhalten. Da der aktuell sehr schwierige und lange Arztbesuch durch die Telemedizin entfällt, wird das Gesundheitssystem in Deutschland durch dieses Angebot sehr entlasten. Es Fallen zudem unnötige Wege an, die das Risiko bergen, andere oder sich selber anzustecken.

Nach der Videokonsultation eines zertifizierten Arztes kann man sehr sicher sein, ob der Corona-Verdacht berechtigt, und ein Test notwendig ist. Der Arzt kann zudem direkt Informationen liefern, wie man sich richtig verhält und wo man einen Test machen kann. Diese Auskünfte werden auch auf der Plattform der App jedem Nutzer frei zur Verfügung gestellt. Es sind Informationen über die Schritte, wie Quarantäne, Arzt- und Krankenhausbesuche aufgeführt. Zudem werden viele allgemeine Angaben über die Erkrankung, die Inkubationszeit und Schutzmaßnahmen gegeben. Des Weiteren sind viele weiterführende Links zu den wichtigsten deutschen Institutionen aufgelistet.

Besteht ein begründeter Verdacht auf die Ansteckung mit Covid-19 muss man also nicht lange Rätseln und Symptome im Internet suchen und vergleichen – der Download von KRY und die Videosprechstunden bei Corona-Verdacht sind mit keinen Kosten verbunden und können schnell zu einer sicheren Diagnose führen.  
 
Kontakt: KRY International AB | service@kry.de | www.kry.de

Lifestyle | Gesundheit & Wellness, 05.05.2020
     
Cover des aktuellen Hefts

Zeit, die Stimme zu erheben und endlich zu handeln?

forum Nachhaltig Wirtschaften 04/2022 mit dem Schwerpunkt: Globale Ziele und Klimaschutz

  • Ukrainekrieg und Hunger auf der Welt
  • Doppelte Dividende durch Nachhaltigkeit
  • Green Chefs
  • Die Brücke zur Natur
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
02
FEB
2023
Konferenz des guten Wirtschaftens 2023
Würdigung | Impulse & Austausch | Vernetzung
81737 München
09
FEB
2023
Treibhausgas-Bilanzierung meistern mit ecozoom
Lernen Sie, wie die Softwarelösung ecozoom Sie bei Ihrer Klima-Bilanzierung unterstützen kann.
Online-Demo
Alle Veranstaltungen...

Gemeinsam ist es Klimaschutz

natureOffice nimmt Sie mit auf die Reise durch den Klimakosmos - gleich YouTube-Kanal abonnieren und Baum pflanzen!

Politik

Macht die Reform des Einwanderungsrechts die deutsche Staatsangehörigkeit zum Ramschartikel?
Christoph Quarch sieht eine Gefährdung unserer Kultur nicht von außen, sondern von innen.
B.A.U.M. Insights

Jetzt auf forum:

Wird 2023 das Jahr des Modulbaus?

Verbraucher wollen umweltfreundliche Verpackungen

Mehr Sonnenkilometer mit dem Elektroauto: ADAC und Zolar starten Photovoltaik-Offensive

Neumarkter Lammsbräu vergibt 2023 erneut Nachhaltigkeitspreise

Friede, Würde und Menschenrechte gedeihen nur in einer Kultur des Miteinander

Nachhaltigkeits-Siegel der GfaW im neuen Design

DFGE und MINT:

#GREENTEAM – die Nachhaltigkeitsinitiative der team energie

  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig
  • Energieagentur Rheinland-Pfalz GmbH
  • TourCert gGmbH
  • Telefónica Germany GmbH & Co. OHG
  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • Verka VK Kirchliche Vorsorge VVaG
  • B.A.U.M. e.V. - Netzwerk für nachhaltiges Wirtschaften
  • PEFC Deutschland e. V.
  • Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG
  • Global Nature Fund (GNF)
  • Frankfurt University of Applied Sciences
  • Nespresso Deutschland GmbH