Eine Welt. Ein Klima. Für globale Entwicklung und Klimaschutz gemeinsam handeln! Engagieren Sie sich jetzt: www.allianz-entwicklung-klima.de

Arbeitsprozesse nachhaltig optimieren

3 Maßnahmen die man besser heute als morgen umsetzt

Sowohl für die Büroarbeit, als auch für die Arbeit in der Industrie und der Produktion, wie in der Logistik - sprich in fast allen Branchen und Bereichen der Wirtschaft - hat man die Möglichkeit, Arbeitsprozesse durch technologische Innovationen zu optimieren. Heutzutage ist es wichtiger als je zuvor, neue Entwicklungen rechtzeitig zu adaptieren. Denn bei der rasanten Entwicklung neuer Möglichkeiten läuft man ansonsten Gefahr, gegenüber der Konkurrenz ins Hintertreffen zu geraten. 

© Free-Photos, pixabay.comDie Implementierung neuer Möglichkeiten in ein Unternehmen will gut geplant und durchdacht sein. Denn nur wenn man sinnvolle Maßnahmen setzt, kann man auch sichergehen, dass die getätigten Investitionen sich tatsächlich auszahlen. In diesem Beitrag haben wir drei Beispiele ausgewählt, die dabei helfen können, Arbeitsprozesse von Unternehmen nachhaltig zu optimieren: 
  • Die Entlastung von Mitarbeitern in körperlicher Hinsicht
  • Verbesserung des betriebsklimas
  • Eine Strategie in Big Data
Ob diese Maßnahmen alle auch für Ihr Unternehmen sinnvoll sind, müssen Sie selbst für sich beantworten. In manchen Fällen, wie etwa bei Big Data Anwendungen, ist es wohl einfacher für große Unternehmen, entsprechende Mittel frei zu setzen. Aber die Verbesserung des Betriebsklimas und die Entlassung der Mitarbeiter kann grundsätzlich in jedem Unternehmen, in welcher Form auch immer, umgesetzt werden.

Mitarbeiter körperlich entlasten
Die Entlastung der Mitarbeiter sollte jeden Unternehmer ein wichtiges Anliegen sein. Denn Statistiken belegen, dass Mitarbeiter, die allzu hart arbeiten müssen, durchschnittlich öfter in Krankenstand gehen müssen, als Mitarbeiter mit angemessenem körperlichen Arbeitsaufwand. Es gibt eine ganze Reihe von Strategien, die dabei helfen, Mitarbeiter körperlich zu entlasten. In Industriebetrieben und Logistikunternehmen kann beispielsweise der Einsatz von einem Scherenhubtisch dafür sorgen, dass Mitarbeiter ihren Rücken deutlich weniger belasten müssen. Solche Hubtische sorgen also indirekt dafür, dass Mitarbeiter grundsätzlich länger gesund bleiben. Weitere Maßnahmen wie der Einsatz von Robotern oder anderen technischen Geräten sollten ebenfalls von jeden Unternehmens unter die Lupe genommen werden.

Betriebsklima verbessern
Es gibt eindeutige Belege dafür, dass das Betriebsklima sich maßgeblich auf die Produktivität von Unternehmen auswirkt. Denn die das allgemeine Wohlbefinden trägt enorm dazu bei, dass die Mitarbeiter zum einen weniger häufig ausfallen, und zum anderen dazu bereit sind, mehr zu arbeiten. Große Unternehmen etwa in den USA haben bewiesen, dass Mitarbeiter, die etwa ihre Zeit frei einteilen können, deutlich mehr Output bringen. Solche Maßnahmen sind wohl in Deutschland äußerst ungewöhnlich. Und wir wollen auch gar nicht empfehlen, ihren Mitarbeitern allesamt frei selbst entscheiden zu lassen, wie viel sie arbeiten möchten. Unterm Strich gibt es aber viele andere Maßnahmen, die das Arbeitsklima dennoch verbessern können. 
Hierfür kann etwa eine freundliche Büroumgebung bereits den Unterschied machen. Aber auch die verbesserte Kommunikation und regelmäßige Mitarbeitergespräche können dafür sorgen, dass sich das allgemeine Klima am Arbeitsplatz entspannt. Eine weitere positive Folge einer guten Betriebs-Atmosphäre ist, dass die Angestellten durchschnittlich länger im Betrieb bleiben, als wenn die Stimmung allgemein schlecht ist.

Big Data Strategie
Big Data ist eine Technologie, die in einer ganzen Reihe von Unternehmen dramatische Produktivitätssteigerungen und Verbesserungen bringen kann. Gefühlt ist für viele Big Data eine abstrakte Angelegenheit, mit der sich besser die Systemadministratoren der eigenen Server beschäftigen sollten. Dennoch sollte die Unternehmensführung grundsätzlich offen sein für die Möglichkeiten, die durch Big Data ermöglicht werden. Denn nicht nur etwa die Optimierung von Produktionsabläufen in der Industrie kann durch Big Data optimiert werden, sondern auch beispielsweise die Art und Weise, wie effizient in einem Büro-Betrieb gearbeitet wird.

Fazit
Jedes Unternehmen sollte offen für Innovationen sein, egal in welchem Bereich sie auch Optimierungen versprechen. Denn die Maßnahmen, die doch neue Entwicklungen möglich werden, können sich extrem positiv auf das Betriebsklima, und die Produktivität der Mitarbeiter auswirken. Die hier genannten Beispiele sind nur einige unter vielen.

Wirtschaft | Führung & Personal, 25.02.2020
     
Cover des aktuellen Hefts

Ist die Party vorbei?

forum Nachhaltig Wirtschaften 03/2022 mit dem Schwerpunkt: Transformation von Wirtschaft und Gesellschaft

  • Regeneratives Wirtschaften
  • Kapital für nachhaltiges Bauen
  • Der Champagner der Energiewende
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
11
OKT
2022
Frankfurter Zukunftskongress
Frische Ideen angewandt - Willkommen in der Zukunft!
60318 Frankfurt am Main
26
OKT
2022
"Klimaschutz mit Strategie"
Die Lieferkette von Vaude auf dem Prüfstand
online
Alle Veranstaltungen...
Zero Waste Vision. Mit der DIN SPEC 91436 Zertifizierung von TÜV SÜD Müll- und Abfallmengen nachhaltig reduzieren. Informieren Sie sich jetzt!

Gemeinsam ist es Klimaschutz

natureOffice nimmt Sie mit auf die Reise durch den Klimakosmos - gleich YouTube-Kanal abonnieren und Baum pflanzen!

Branchen & Verbände

Hat der grüne Landwirtschaftsminister einen ökologischen Sündenfall begangen?
Christoph Quarch schlägt einen grundlegenden Paradigmenwechsel in der Landwirtschaft vor
B.A.U.M. Insights

Jetzt auf forum:

Datenschutzbeauftragter bei Kapitalunternehmen und Aktiengesellschaften

NFTs

Mit Cradle to Cradle gesunde und kreislauffähige Innenräume gestalten

Negativpreis für Greenwashing: Goldener Geier 2022

Deutscher Nachhaltigkeitspreis

Pascoe Naturmedizin auf dem Weg zur Klimaneutralität

Mit Kreativität gegen Zukunftssorgen:

Commown: Die Kooperative für nachhaltige Elektronik

  • Nespresso Deutschland GmbH
  • B.A.U.M. e.V. - Netzwerk für nachhaltiges Wirtschaften
  • TourCert gGmbH
  • PEFC Deutschland e. V.
  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • Frankfurt University of Applied Sciences
  • Global Nature Fund (GNF)
  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • Energieagentur Rheinland-Pfalz GmbH
  • Telefónica Germany GmbH & Co. OHG
  • Verka VK Kirchliche Vorsorge VVaG
  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig
  • Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG