B.A.U.M.-Jahrbuch: Jetzt kostenlos reinlesen

Autokauf ohne Risiko

Ist der Jahreswagen eine Alternative?

Viele Menschen entscheiden sich beim Autokauf ganz bewusst für einen Neuwagen, weil sie das Risiko eines gebrauchten Wagens nicht eingehen möchten. Eine Alternative stellt der Autokauf eines sogenannten Jahreswagens dar, der mit einer maximalen Laufzeit von einem Jahr ein gezielt gesteuertes Risiko darstellt. Man schätzt damit die Motorenleistung und technische Brauchbarkeit richtig ein, sodass sich daraus ein kalkulierbares Risiko für den Käufer ergeben wird. Selbst Autoverkäufer setzen auf diesen Werbeeffekt und planen einen organisierten Verkauf von Jahreswagen, indem sie alljährlich Events für ihre Stammkunden veranstalten, um die schönsten Modelle anzubieten. Allerdings setzt dies auch voraus, dass neue Autos verkauft werden. Meist handelt es sich auch um die gleiche Klientel, denn sie ist in erster Linie am Kauf eines Neuwagens interessiert und möchte kein Risiko eingehen. 

Ist der Jahreswagen eine Alternative?
© lqiuz, pixabay.comEs ist allerdings nicht nur die technische Abnutzung eines Autos, welche als Risiko eingestuft wird. Vor allem sind es bestimmte Prinzipien, die sich nicht widerlegen lassen. Manche Menschen können es sich leisten und nehmen den Aufpreis (bzw. die Preisdifferenz zwischen einem Jahreswagen und einem neuen Auto von ca. 15 bis 20 Prozent) bewusst in Kauf, weil sie den Geruch eines Neuwagens schätzen gelernt haben. Sie wissen, dass in ihrem neuen Wagen noch kein Vorbesitzer gesessen hat und dies ist ihnen auch den Aufpreis wert. Meist wird beim Neuwagenkauf auch ein erheblicher Rabatt für Stammkunden gewährt. Dies relativiert für Stammkunden auch die Preisdifferenz zwischen einem neuen Auto und dem Jahreswagen. Man kann auch von einer bevorzugten persönlichen Betreuung profitieren und erhält frühzeitig Informationen zu neuen Autos, die nur mit einer Vorbestellung erhältlich sind. 

Werbung als Entscheidungsgrundlage beim Autokauf
Die Werbung hat natürlich auch Einfluss auf unsere Entscheidungsfindung beim Autokauf. Autoverkäufer wissen um diesen Umstand und setzen bestimmte Werbemaßnahmen bewusst ein. Vor allem die Werbung vor Ort spielt heute immer noch eine große Rolle beim Kauf eines neuen Autos. Diesbezüglich geht es aber auch um den Informationsgehalt, weshalb die Werbung großflächiger und informationsgeladener ist als bei anderen Produkten. Man weiß aus Untersuchungen, dass durch die öffentliche Wahrnehmung von Werbung eine gänzlich differenzierte Diskussion zwischen Menschen stattfindet. Sie werden gerade deshalb auch an strategisch markanten Punkten angebracht. 

Lifestyle | Geld & Investment, 03.01.2020
     
Cover des aktuellen Hefts

Jetzt reicht‘s!

forum zeigt den Wandel und präsentiert Lösungen für Kultur, Events, Digitalisierung, Bauen und vieles mehr

  • Klimaschutz als Volkssport
  • Marketing for Future
  • Systemrelevant
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
09
DEZ
2020
Nachhaltig durchstarten: Online-Lernreihe von Facebook und UnternehmensGrün
Vom Lifestyle zum Mainstream? Megatrend Nachhaltigkeit – was wollen die Verbraucherinnen und Verbraucher?
online
28
JAN
2021
Kinostart „Now" - „If you fail, we will never forgive you!"
A Film for Climate Justice by Jim Rakete
deutschlandweit
Alle Veranstaltungen...
Tierisch gut gedruckt! Wir drucken VEGAN. premium green by oeding-print.de

Gemeinsam ist es Klimaschutz

natureOffice nimmt Sie mit auf die Reise durch den Klimakosmos - gleich YouTube-Kanal abonnieren und Baum pflanzen!

Pioniere & Visionen

Countdown für Planet B - Leila Dreggers Plädoyer für einen Aufbruch ins utopische Denken
0 - Die Entscheidung
Hier könnte Ihre Werbung stehen! Gerne unterbreiten wir Ihnen ein Angebot

Jetzt auf forum:

Es reicht – Kohleausstieg ganz persönlich

Nichtstuer sind keine Helden

Naturschutzverbände stellen „Agenda für Wildnis“ vor

Der innovative Kulturbetrieb. Klimaneutral. Demokratisch. Partizipativ.

Otto Group veröffentlicht Studie zu freiwilligen Nachhaltigkeitskooperationen

Unterstützung der deutschen Landwirtschaft

Der Boden der Tatsachen

„Unser Boden, unser Erbe“ - Wie wollen wir in Zukunft leben?

  • Global Nature Fund (GNF)
  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • SÜDWIND e.V. - Institut für Ökonomie und Ökumene
  • PEFC Deutschland e. V.
  • TourCert gGmbH
  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig
  • VDMA Nachhaltigkeitsinitiative Blue Competence
  • Telefónica Germany GmbH & Co. OHG
  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen