Von Schongau ans Nordkap mit dem E-Bike

5.000 km fürs Schongauer Gemeinwohl

Um seinen Traum zu verwirklichen begibt sich Ralf Schnabel am 25. Juli auf seine Radreise von Schongau über die Norwegische Westküste bis ans Nordkap. Der 55-Jährige hat sich diese 5.000 km lange Strecke mit seinem E-Bike in 30 Tagen vorgenommen. 
 
Als GWOe-Biker fährt Ralf A. Schnabel ab 25. Juli die 5.000km zum Nordkap mit dem Ziel jeden Kilometer mit € 1,- für das Gemeinwohl finanziert zu bekommen. © SchnabelMit dieser sportlichen Herausforderung will er weiteres Bewusstsein für die Gemeinwohl-Ökonomie schaffen, eine seit Jahren wachsende Bewegung von Menschen, die sich für ein werte-orientiertes Wirtschaften einsetzen. Aber diese Radreise soll auch zu einem Spendenaufruf für's Schongauer Gemeinwohl animieren.
 
"Mein Wunsch ist es, Bürger und Unterstützer der Gemeinwohl-Ökonomie dafür zu motivieren, für jeden gefahrenen Kilometer zum Nordkap einen Euro für das Gemeinwohl zu spenden."
 
Spenden nimmt die Bürgerstiftung Schongau unter dem Vermerk 'Spende GWOe-Biker' über Ihr Konto bei der Sparkasse Oberland an. (IBAN: DE 5470 3510 3000 3251 3186). Spender bekommen eine Zuwendungsbescheinigung ab einem Betrag von € 200,- unter Angabe von Name und Adresse.
 
Jeder, der seinen Spendenbeitrag für 10 km Fahrtstrecke leistet, soll vor Jahresende zu einer Diashow der Reise zum Nordkap eingeladen werden. Außerdem wird es auf dieser Veranstaltung weitere Informationen über die Gemeinwohl Ökonomie geben.
 
Seine Radreise zum Nordkap kann man täglich über die sozialen Medien auf Facebook (GWÖe-biker) und Instagram (gwoe_biker) verfolgen.
 
Kontakt: GWÖe-Biker | gwoe-biker@denkraum21.dewww.ecogood.org/de

Technik | Mobilität & Transport, 18.07.2019
     
Cover des aktuellen Hefts

Systemwandel - wie wird die große Transformation zur Realität?

forum Nachhaltig 04/2021 stellt sich grundlegenden Fragen zur Veränderung

  • Bildung & SDG
  • Gesellschaft & Politik
  • Finanzen & Klimaschutz
  • Kreislaufwirtschaft & Lieferketten
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
26
JAN
2022
my-si Webinar: Ganzheitlich nachhaltig
Warum man sich bei der Geldanlage nicht auf Prognosen verlassen sollte
online
27
JAN
2022
Vom Klimanotstand der Welt
Dr. Daniel Klein & Luisa Neubauer: „Jahrzehnt der Klimaklagen? Gerichtliche Klimaverfahren – ein Überblick“
online
01
APR
2022
SensAbility - The WHU Impact Summit
Invest. Innovate. Inspire.
56179 Vallendar & online
Alle Veranstaltungen...

Gemeinsam ist es Klimaschutz

natureOffice nimmt Sie mit auf die Reise durch den Klimakosmos - gleich YouTube-Kanal abonnieren und Baum pflanzen!

Green Building

Im verschachtelten Schulgebäude wirkt hocheffiziente Technik
Die Verbandsgemeinde Bodenheim schuf im rheinhessischen Lörzweiler ein Vorzeigeobjekt für Sanierung im Bestand
B.A.U.M. Insights

Jetzt auf forum:

Startup Cozero macht Energieversorger LichtBlick klimatransparent

Eine neue Zeit… braucht neue Skills

Diversität und Frauenförderung

Wiener KI-Spezialist in der Weltspitze bei Sprachverarbeitung angekommen

Regelsystem PAUL wird weiter von der BAFA gefördert

Asahi Kasei produziert nachhaltiges Acrylnitril – Biopropylen als Grundstoff

Fristads Green High Visibility

Ganzheitlich nachhaltig: Warum man sich bei der Geldanlage nicht auf Prognosen verlassen sollte

  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig
  • Telefónica Germany GmbH & Co. OHG
  • Verka VK Kirchliche Vorsorge VVaG
  • Energieagentur Rheinland-Pfalz GmbH
  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG
  • PEFC Deutschland e. V.
  • Global Nature Fund (GNF)
  • B.A.U.M. e.V. - Netzwerk für nachhaltiges Wirtschaften
  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • TourCert gGmbH
  • SÜDWIND e.V. - Institut für Ökonomie und Ökumene