dm-Marken für ökologische Nachhaltigkeit und Engagement erneut als GREEN BRANDS Germany ausgezeichnet

Einsatz in den Bereichen Nachhaltigkeit und Klimaschutz lohnt sich

Bereits zum vierten Mal – seit 2012 - wurden die beiden dm-Marken ALANA und alverde NATURKOSMETIK von einer unabhängigen Jury als GREEN BRANDS Germany ausgezeichnet, dmBio zum zweiten Mal. Die dm-Marken wurden in der Karlsruher Unternehmenszentrale für ihren Einsatz in den Bereichen Nachhaltigkeit und Klimaschutz ausgezeichnet.
 
Norbert Lux (Mitte), CEO GREEN BRANDS, überreicht die Auszeichnungen zu den GREEN BRANDS Germany an (v.l.n.r.) Christian Kluge, Marlene Jonas, Stefanie Schönherr, Alexander Diefenbacher, Elena de Punzio, Kerstin Rühl und Nina Zikmund. © GREEN BRANDSDas Zertifikat mit Gütesiegel überreichte Norbert Lux (CEO der GREEN BRANDS Organisation GmbH mit Hauptsitz in Veitsbronn bei Nürnberg) an die Markenverantwortlichen Alexander Diefenbacher (alverde NATURKOSMETIK), Elena de Punzio (ALANA), Nina Zikmund (ALANA), Kerstin Rühl (ALANA), Marlene Jonas (dmBio), Christian Kluge (dmBio) sowie Stefanie Schönherr (Produktmanagement / Nachhaltigkeit).
 
Mit dem GREEN BRAND Gütesiegel werden Marken geehrt, die nachweisbar ökologische Nachhaltigkeit praktizieren und diese zur Bewusstseinsbildung nach innen und außen transparent leben sowie kommunizieren. Die drei dm-Marken engagieren sich über die Produktentwicklung hinaus für ökologisch nachhaltige Themen.
 
ALANA bietet Kunden beispielsweise mit dem „Pfad-Finder" die Möglichkeit, die Lieferkette des Produkts transparent nachzuvollziehen und die Menschen dahinter kennenzulernen. alverde NATURKOSMETIK verwendet für die Produktion der Produkte nachhaltige Inhaltsstoffe, wie z.B. Sheabutter aus Burkina Faso, wo die Sammlerinnen der Sheanuss mit fairen Löhnen und sozialen Projekten unterstützt werden. Die dm-Marke dmBio bietet ihren Kunden hochwertige Biolebensmittel, viele davon in Naturland oder Demeter Qualität. Damit fördert dmBio den Ausbau der ökologischen Landwirtschaft.
 
GREEN BRANDS
GREEN BRANDS ist eine internationale, unabhängige und selbständige Markenbewertungs-Organisation, die ökologisch nachhaltige Marken auszeichnet und das GREEN BRANDS Gütesiegel verleiht.
 
Das weltweit einzigartige, dreistufige Verfahren zur Auszeichnung wird zusammen mit dem internationalen wissenschaftlichen Nachhaltigkeitsinstitut SERI (Wien) sowie hochrangigen und hochkompetenten Jury-Mitgliedern in zweijährigem Turnus durchgeführt.
 
GREEN BRANDS agiert neben Deutschland und Österreich auch in der Schweiz, in Ungarn, der Slowakei und der Tschechischen Republik und hat nach über 450 Validierungen bereits rund 170 Marken ausgezeichnet.
 
Kontakt:
Norbert Lux, GREEN BRANDS Organisation GmbH | office@green-brands.orgwww.Green-Brands.org

Lifestyle | LOHAS & Ethischer Konsum, 10.07.2019

     
Cover des aktuellen Hefts

Jede Menge gute Nachrichten

forum Nachhaltig Wirtschaften 02/2024 mit dem Schwerpunkt "Der Weg zum Mehrweg – Transport und Logistik"

  • Circular Cities
  • Kllimagerecht bauen
  • Kreislaufwirtschaft für Batterien
  • ToGo-Mehrwegverpackungen
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
26
APR
2024
ChefTreff Gipfel 2024
Get Inspired by Brave Leaders
20457 Hamburg
06
JUN
2024
SustainED Synergy Forum 2024
SustainED Synergy – unser 6-Monate CSRD Consulting für Ihr Unternehmen!
73728 Esslingen am Neckar
Alle Veranstaltungen...
Hier könnte Ihre Werbung stehen! Gerne unterbreiten wir Ihnen ein Angebot

Professionelle Klimabilanz, einfach selbst gemacht

Einfache Klimabilanzierung und glaubhafte Nachhaltigkeitskommunikation gemäß GHG-Protocol

Politik

Belebung des Arbeitsmarktes durch Leistungskürzungen für Arbeitsunwillige?
Christoph Quarch sieht die Lösung des Problems nicht in Sanktionen sondern im Steuerrecht
B.A.U.M. Insights

Jetzt auf forum:

Nachhaltig, zusammen, laut:

Es tut sich was ...

FH Münster startet Master Nachhaltige Transformationsgestaltung

Pascoe mit dem Innovationspreis TOP 100 ausgezeichnet

NICAMA meets Voelkel:

Aufruf an alle Bildungsinnovator:innen!

Die kritischen Infrastrukturen Wasser und Verkehr

Europäische Sorgfaltspflichtengesetze in der Anwendung

  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • B.A.U.M. e.V. - Netzwerk für nachhaltiges Wirtschaften
  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • Global Nature Fund (GNF)
  • Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG
  • Engagement Global gGmbH
  • Kärnten Standortmarketing
  • Energieagentur Rheinland-Pfalz GmbH
  • ECOFLOW EUROPE S.R.O.
  • toom Baumarkt GmbH
  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig