B.A.U.M.-Jahrbuch: Jetzt kostenlos reinlesen
Halfar. Starke Taschen | Nachhaltigkeit im Fokus | Recycling-Materialien

Erweiterte Stellungnahme zum Test Stiftung Warentest

Sonnenpflege Speick Sun Sonnencreme, LSF 30

In der aktuellen Ausgabe des Testmagazins, Veröffentlichungsdatum 27. Juni 2019, wurde unsere Speick Sun Sonnencreme, LSF 30, "mangelhaft" bewertet. Lt. Stiftung Warentest ist der LSF 30 unterschritten.

Stellungnahme zur Bewertung von Stiftung Warentest der Speick Sun Sonnencreme, LSF 30 © SPEICK NaturkosmetikDie Datenlage des von uns beauftragten akkreditierten Labors sieht völlig anders aus. Tests im Laufe eines Jahres 2018/2019 ergeben durchgängig einen LSF deutlich über 30 - sowohl im in vivo*-Test als auch unterstützt durch in vitro**-Test.

Gesetzeslage
Vor Inverkehrbringen eines Produktes schreibt die EU-Gesetzgebung vor, entsprechende Lichtschutztestungen durchzuführen und zu dokumentieren. Getestet wird in vivo* nach ISO 24444 auf den anzugebenden LSF (UV-B). Für die Angabe des UV-A-Schutzes erfolgt die Testung in vitro** gemäß ISO 24443. Diese Werte sind verpflichtender Bestandteil im gesetzlich vorgeschriebenen Sicherheitsbericht.

Unsere Daten zum Sicherheitsbericht
  • Bereits im späten Entwicklungsstadium haben wir in 2018 einen in vitro**-Test zur Feststellung des möglichen UV-Schutzbereiches durchgeführt. Diese Ergebniswerte lagen bereits deutlich über den zu erwartenden Lichtschutzfaktoren.
  • Bei dem von uns beauftragten akkreditierten Labor ergab sich bei der in vivo* Lichtschutztestung nach ISO 24444 im Oktober 2018 der LSF von 38,4.
  • Eine ergänzende Testung vom April 2019 ergab den LSF von 37,8 mit einer extrem geringen Abweichung von +/-0,9 zum Mittelwert.
  • Im Mai 2019 haben wir nach Markteinführung eine erneute UV-A-Bestimmung von der Erstproduktion nach ISO 24443 vom gleichen akkreditierten Labor durchführen lassen. Die Ergebnisse wurden wiederholt bestätigt.
Dieser Aufwand garantierte uns eine durchgängige Qualitätskontrolle und - Sicherung unserer neu entwickelten Speick Sun-Sonnenschutzprodukte.

In vivo*-Testungen werden von den Laboren nicht in den Sommermonaten durchgeführt, da das Ergebnis durch z.B. Vorbräunung der Haut verfälscht wird. Die jetzt von uns angestrebten Nachtestungen können erst im Herbst erfolgen.

Zur Information
Im März 2019 erfuhren wir durch ein Schreiben davon, dass Stiftung Warentest unsere Speick Sun Sonnencreme, LSF 30, testet. Im Mai erhielten wir die Prüfergebnisse von Stiftung Warentest. Direkt im Anschluss haben wir für Stiftung Warentest unsere Test-Ergebnisse komplett und transparent offengelegt. Lt. Stiftung Warentest war eine Kommunikation bis zur Veröffentlichung des Tests nicht möglich.

Die Testergebnisse der Lichtschutzbestimmung des von uns beauftragen akkreditierten Labors finden Sie unter:

*in vivo: Gemäß der Norm wurden an 10 Probanden unterschiedlichen Hauttyps (Hauttyp I-III) eine definierte Produktmenge aufgetragen und unter standardisierten Bedingungen mit UV-Licht bestrahlt. Gemessen wird der Zeitpunkt bis zum Auftreten einer Rötung.

**in vitro: Gemäß der Norm wird eine definierte Produktmenge auf einen Träger (Glasplatte) aufgetragen und unter standardisierten Bedingungen mit UV-Licht bestrahlt. Gemessen wird die Transmission (Durchlässigkeit der UV-Strahlung).

Kontakt: SPEICK Naturkosmetik | gudrun.leibbrand@speick.de | www.speick.de

Lifestyle | Gesundheit & Wellness, 27.06.2019
     
Cover des aktuellen Hefts

Digitalisierung und Marketing 4 Future

forum 03/2020 ist erschienen

  • Digitalisierung
  • VerANTWORTung
  • Green Money
  • Marketing 4 Future
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
25
SEP
2020
Globaler Klimastreik
Wir streiken zur Energiewende und Klimagerechtigkeit!
deutschlandweit
15
OKT
2020
Expertenforum Nachhaltigkeit
Antriebstechnologien der Zukunft – wo steuern wir hin?
89073 Ulm und online
Alle Veranstaltungen...

Gemeinsam ist es Klimaschutz

natureOffice nimmt Sie mit auf die Reise durch den Klimakosmos - gleich YouTube-Kanal abonnieren und Baum pflanzen!

Pioniere & Visionen

3Q4U - 3 Questions for you
Antworten auf die Krise von Georg Kell, Gründungsdirektor der United Nations Global Compact, Leiter Nachhaltigkeitsboard der VW AG

Jetzt auf forum:

Fußball als Kitt der Gesellschaft ist viel systemrelevanter, als Beamten und Behörden glauben.

Kunst, Kultur und die Eventbranche in Not - Zeit für einen nachhaltigen Neuanfang

ESCP Business School kooperiert mit dem Umweltprogramm der Vereinten Nationen

Verkehr, Wirtschaft, Klimaflucht: Die Themen der 12. Hamburger Klimawoche (20.-27.09.2020)

Nachhaltiges Wirtschaften und Marketing als neue Linie

Kooperation für mehr Nachhaltigkeit in der Textilwirtschaft

Europäischer Gerichtshof lehnt Überprüfung der Glyphosat-Zulassung ab

Mit Aufforstungs- und Moorschutzprojekten den eigenen CO2-Ausstoß kompensieren:

  • Global Nature Fund (GNF)
  • Telefónica Germany GmbH & Co. OHG
  • PEFC Deutschland e. V.
  • SÜDWIND e.V. - Institut für Ökonomie und Ökumene
  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • VDMA Nachhaltigkeitsinitiative Blue Competence
  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • TourCert gGmbH
  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig