Wettbewerb "Grüner Firmenstrom 2019":

"Unternehmen legen wegweisende Ideen vor."

UnternehmensGrün, der ökologische Wirtschaftsverband, sucht nach den besten Energiekonzepten für KMU. Im Wettbewerb "Firmenstrom 2019" sind die ersten Bewerbungen eingegangen, die Organisator_innen sind begeistert. Die besten Leuchtturmprojekte werden mit insgesamt 45.000 Euro unterstützt. 

"Nachhaltig wirtschaftende Unternehmen leisten einen beachtlichen Beitrag zur Energiewende in Deutschland und das honoriert unser Wettbewerb," erklärt UnternehmensGrün Geschäftsführerin Dr. Katharina Reuter. 

© Sven Löffler / UnternehmensGrün
Nun gehen die Bewerbungen ein und es entsteht ein Eindruck, wie breit gefächert solche Lösungen sein können. " Wir haben Projekte wie eine PV-Anlage auf dem Dach, welche die erste örtliche Ladestation für Elektroautos speist, über firmeneigene Windräder, bis hin zu umfassenden Lösungen, bei denen Recycling, Strom-und Wärmeproduktion sowie Abwasser aufeinander abgestimmt sind," sagt Reuter. 

Bedingung für die Teilnahme ist, dass das Unternehmen eigene erneuerbare Energie (also Strom und/oder Wärme) erzeugt, besondere Beachtung finden dabei Projekte, die unter anderem die verschiedenen Sektoren sinnvoll koppeln. Das ist kein Selbstzweck, sondern sowohl im Interesse der Unternehmen als auch der Allgemeinheit: Effiziente Sektorenkopplung bedeutet echte Einsparungen für die Unternehmen und stabilere öffentliche Netze. 

Reuter: "Die ersten Unternehmen haben schon einige wegweisende Ideen vorgelegt. Wir sind gespannt, was für Lösungen uns noch erreichen werden. In diesem Bereich gibt es noch eine Menge Potential und wir wollen dazu beitragen, dass es entfaltet wird." Zu diesem Zweck erhalten die zehn vielversprechendsten Projekte eine kostenlose Potentialanalyse und die drei Gewinner_innen des Wettbewerbs werden mit jeweils 15.000 Euro gefördert. 

Das Online-Bewerbungsportal ist noch bis zum 30. Juni geöffnet, gerade auch kleine und mittlere Unternehmen werden ermutigt, sich mit ihren Projekten zu bewerben: "Unternehmer_innen mit kleineren Projekten sollten sich nicht abschrecken lassen, die Energiewende findet auf allen Ebenen statt und das wollen wir auch abbilden," erklärt Reuter. 


Kontakt: Unternehmensgrün e.V., Bundesverband der grünen Wirtschaft, Franziska Keich

Technik | Energie, 04.06.2019
     
Cover des aktuellen Hefts

KRISE... die größte Chance aller Zeiten

forum Nachhaltig Wirtschaften 03/2021 mit Heft im Heft zur IAA Mobility

  • Next Generations
  • Gefährliche Chemikalien
  • Abschied vom Größenwahn
  • Verkehrswende
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
02
DEZ
2021
14. Deutscher Nachhaltig­keitspreis
Zwei Kongresstage, zwei Preisverleihungen.
40474 Düsseldorf und digital
06
DEZ
2021
Bundespreis Ecodesign 2021
Preisverleihung
online
22
JAN
2022
Wir haben es satt!-Demo - Neustart Agrarpolitik jetzt!
#WHES22: Auf die Straße für Bauernhöfe, Tiere und das Klima
10117 Berlin
Alle Veranstaltungen...

Gemeinsam ist es Klimaschutz

natureOffice nimmt Sie mit auf die Reise durch den Klimakosmos - gleich YouTube-Kanal abonnieren und Baum pflanzen!

Sport & Freizeit, Reisen

Der naive Glauben an die Überlegenheit von Fortschritt, Technik, maskuliner Kraft und westlicher Werte ist gebrochen.
Für Christoph Quarch ist der neue James Bond-Film das Dokument der Dekonstruktion eines Mythos.
B.A.U.M. Insights
Hier könnte Ihre Werbung stehen! Gerne unterbreiten wir Ihnen ein Angebot

Jetzt auf forum:

Wachsende Netzwerke fördern die Kreislaufwirtschaft

Mit gutem Beispiel voran

Zirkuläre Mode

Circular Economy

(Weihnachts-)rituale boostern das gesellschaftliche Miteinander

Raum wirkt... von Ursula Spannberger

Ein bedeutender Beitrag zum umweltfreundlichen Reifen

Wie die Deutschen über Geld denken und damit umgehen

  • PEFC Deutschland e. V.
  • VDMA Nachhaltigkeitsinitiative Blue Competence
  • TourCert gGmbH
  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • B.A.U.M. e.V. - Netzwerk für nachhaltiges Wirtschaften
  • Telefónica Germany GmbH & Co. OHG
  • Verka VK Kirchliche Vorsorge VVaG
  • Global Nature Fund (GNF)
  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • SÜDWIND e.V. - Institut für Ökonomie und Ökumene
  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig
  • Energieagentur Rheinland-Pfalz GmbH