Wettbewerb "Grüner Firmenstrom 2019":

"Unternehmen legen wegweisende Ideen vor."

UnternehmensGrün, der ökologische Wirtschaftsverband, sucht nach den besten Energiekonzepten für KMU. Im Wettbewerb "Firmenstrom 2019" sind die ersten Bewerbungen eingegangen, die Organisator_innen sind begeistert. Die besten Leuchtturmprojekte werden mit insgesamt 45.000 Euro unterstützt. 

"Nachhaltig wirtschaftende Unternehmen leisten einen beachtlichen Beitrag zur Energiewende in Deutschland und das honoriert unser Wettbewerb," erklärt UnternehmensGrün Geschäftsführerin Dr. Katharina Reuter. 

© Sven Löffler / UnternehmensGrün
Nun gehen die Bewerbungen ein und es entsteht ein Eindruck, wie breit gefächert solche Lösungen sein können. " Wir haben Projekte wie eine PV-Anlage auf dem Dach, welche die erste örtliche Ladestation für Elektroautos speist, über firmeneigene Windräder, bis hin zu umfassenden Lösungen, bei denen Recycling, Strom-und Wärmeproduktion sowie Abwasser aufeinander abgestimmt sind," sagt Reuter. 

Bedingung für die Teilnahme ist, dass das Unternehmen eigene erneuerbare Energie (also Strom und/oder Wärme) erzeugt, besondere Beachtung finden dabei Projekte, die unter anderem die verschiedenen Sektoren sinnvoll koppeln. Das ist kein Selbstzweck, sondern sowohl im Interesse der Unternehmen als auch der Allgemeinheit: Effiziente Sektorenkopplung bedeutet echte Einsparungen für die Unternehmen und stabilere öffentliche Netze. 

Reuter: "Die ersten Unternehmen haben schon einige wegweisende Ideen vorgelegt. Wir sind gespannt, was für Lösungen uns noch erreichen werden. In diesem Bereich gibt es noch eine Menge Potential und wir wollen dazu beitragen, dass es entfaltet wird." Zu diesem Zweck erhalten die zehn vielversprechendsten Projekte eine kostenlose Potentialanalyse und die drei Gewinner_innen des Wettbewerbs werden mit jeweils 15.000 Euro gefördert. 

Das Online-Bewerbungsportal ist noch bis zum 30. Juni geöffnet, gerade auch kleine und mittlere Unternehmen werden ermutigt, sich mit ihren Projekten zu bewerben: "Unternehmer_innen mit kleineren Projekten sollten sich nicht abschrecken lassen, die Energiewende findet auf allen Ebenen statt und das wollen wir auch abbilden," erklärt Reuter. 


Kontakt: Unternehmensgrün e.V., Bundesverband der grünen Wirtschaft, Franziska Keich

Technik | Energie, 04.06.2019

     
Cover des aktuellen Hefts

Innovationen und Lösungen für Klima und Umwelt

forum Nachhaltig Wirtschaften 04/2023 mit dem Schwerpunkt Innovationen & Lösungen

  • Verpackung
  • Ropes of Hope
  • Yes we can
  • Digitalisierung
  • Wiederaufbau der Ukraine
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
29
FEB
2024
13. Kongress Klimaneutrale Kommunen 2024
Der Fachkongress für die kommunale Energiewende
79108 Messe Freiburg
01
MÄR
2024
CRIC-Fachtagung: Klimagerechtigkeit
Der Beitrag ethisch-nachhaltiger Investor:innen
53111 Bonn
05
MÄR
2024
ITB Berlin 2024
Define the world of Travel. Together.
14055 Berlin
Alle Veranstaltungen...

Professionelle Klimabilanz, einfach selbst gemacht

Einfache Klimabilanzierung und glaubhafte Nachhaltigkeitskommunikation gemäß GHG-Protocol

Politik

"Demokraten sollten immer auch das Recht haben, zu ihren Feinden auf wirkungsvolle Weise „Nein“ zu sagen"
Christoph Quarch begrüßt die Idee, Björn Höcke die politischen Grundrechte zu entziehen und schlägt die Einführung von "Nein"-Stimmen vor.
Hier könnte Ihre Werbung stehen! Gerne unterbreiten wir Ihnen ein Angebot
B.A.U.M. Insights

Jetzt auf forum:

Auch zwei Jahre nach Kriegsbeginn:

Europa im Wandel

Mit Grüner Anreise in den Osterurlaub

Gemeinsam für 1,5 °C!

Advantech sichert sich einen Platz unter den weltweit 5% der besten nachhaltigen Unternehmen

Eine echte Erfolgsgeschichte: Blockchain-Technologie für transparenten Wasserhandel

Change Maker gesucht: MBA Zukunftstrends und Nachhaltiges Management

„Die Welt wieder ein klein wenig besser gemacht“

  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig
  • Kärnten Standortmarketing
  • Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG
  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • Global Nature Fund (GNF)
  • toom Baumarkt GmbH
  • Energieagentur Rheinland-Pfalz GmbH
  • Engagement Global gGmbH
  • B.A.U.M. e.V. - Netzwerk für nachhaltiges Wirtschaften
  • ECOFLOW EUROPE S.R.O.