Degrowth

Bund deutscher Architekten fordert radikale Abkehr vom Wachstum


Mehr über
Tiny Houses als alternative Wohnideen und
neue Strategien zur Gebäudekühlung
lesen Sie in
forum Nachhaltig Wirtschaften 2/2019.
Der BDA hat auf dem 15. BDA-Tag in Halle (Saale) mit dem Positionspapier "Das Haus der Erde" einen programmatischen Aufruf für einen Paradigmenwechsel in Architektur und Bauwesen beschlossen.
 
Das Papier plädiert in zehn Punkten für eine Abkehr vom Wachstumsgedanken und ruft Architekten und Stadtplaner auf, für ein Lebensverständnis einzutreten mit Schwerpunkt im Wiederverwenden, Umnutzen, Nachnutzen und Mitnutzen.
 
Dazu zählen:
  • Das perfekte Tiny House ist ein Hybrid aus Innovation, Recycling und Tradition © WohnwagonDie "Intelligenz des Einfachen" muss die technische Aufrüstung zu "intelligenten Gebäuden" ersetzen.
  • Dem Erhalt des Bestehenden kommt Priorität vor dem leichtfertigen Abriss zu.
  • Alle verwendeten Materialen müssen vollständig wiederverwendbar oder kompostierbar sein.
  • Der Verzicht auf kohlenstoffbasierte Materialien und fossile Brennstoffe im Bauen tritt an die Stelle der Energieeffizienz.
  • Mobilität muss als konzeptionelle und gestalterische Aufgabe von Architekten und Stadtplanern verstanden werden.
  • Die gewachsene Polyzentraliät Deutschlands muss gestärkt werden.
  • Eine Kultur des Experimentierens sowie politische Versuchsräume sollen Ideen und Vorschläge für klimagerechte Lebens- und Verhaltensweisen erproben helfen.
Der Entwurfsstand des Positionspapiers, wie er in Halle vorgelegt wurde, ist in einer PDF-Datei abgebildet: "Das Haus der Erde".
 
Die db leistet unabhängig davon schon seit geraumer Zeit ihren Beitrag, indem sie in Heften und auf Kongressen den Themenkomplex der Suffizienz beleuchtet und erläutert;  siehe die db-Themenseite Suffizienz in der Baukultur.
 
… und brandaktuell in der Ausgabe db 6/2019 "Anders bauen!", die am 2. Juni erscheint:
Anders bauen  Maßvoll und angemessen leben und bauen, nicht totaler Verzicht, aber auch kein verschwenderischer Luxus, Qualität statt zweifelhafter Quantität. "Suffizienz" heißt das Zauberwort dafür – in Fachartikeln und Projektbeispielen fragen wir nach dem Stand der Forschung in Bezug auf neue Materialien, betrachten neue Wohnkonzepte und Herangehensweisen bei den Planungsabläufen und spüren intelligente, weil Ressourcen schonende Projekte auf.
 
Kontakt: deutsche bauzeitung | db@konradin.dewww.db-bauzeitung.de

Technik | Green Building, 29.05.2019
     
Cover des aktuellen Hefts

SOS – Rettet unsere Böden!

forum 01/2021 ist erschienen

  • Eine Frau, die es wissen will
  • Eine neue Vision für den Tourismus
  • Jetzt oder nie
  • Models for Future
Weiterlesen...
Kaufen...
Abonnieren...
19
MÄR
2021
#NoMoreEmptyPromises
Globaler Klimastreik
weltweit
26
MÄR
2021
DVD-Start „Unser Boden, unser Erbe“
Wie wollen wir in Zukunft leben?
deutschlandweit
22
APR
2021
Green Deal im Unternehmen
So gelingt strategischer Klimaschutz!
online
Alle Veranstaltungen...
Marketing For Future Award 2021. Marketing zwischen Macht und macht nichts.

Gemeinsam ist es Klimaschutz

natureOffice nimmt Sie mit auf die Reise durch den Klimakosmos - gleich YouTube-Kanal abonnieren und Baum pflanzen!

Pioniere & Visionen

Countdown für Planet B - Leila Dreggers Plädoyer für einen Aufbruch ins utopische Denken
0 - Die Entscheidung
Hier könnte Ihre Werbung stehen! Gerne unterbreiten wir Ihnen ein Angebot

Jetzt auf forum:

German Design Award für Claire von Reposa

Evologic Technologies: 2,5 Millionen Euro durch neue Finanzierungsrunde

UnternehmensGrün schreibt Erfolgsgeschichte fort und wird zum Bundesverband Nachhaltige Wirtschaft

Klimaschutzstiftung Baden-Württemberg: Julia Kovar-Mühlhausen übernimmt Leitung

Basischemikalie mit verringertem CO2-Fußabdruck: Vinnolit bietet „grüne“ Natronlauge an

IT-Remarketing spart 300 Mio. Liter Wasser ein:

„Refill the Good“:

SOS – Rettet unsere Böden!

  • PEFC Deutschland e. V.
  • Telefónica Germany GmbH & Co. OHG
  • DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen
  • Global Nature Fund (GNF)
  • SÜDWIND e.V. - Institut für Ökonomie und Ökumene
  • TourCert gGmbH
  • VDMA Nachhaltigkeitsinitiative Blue Competence
  • World Future Council. Stimme zukünftiger Generationen
  • Futouris - Tourismus. Gemeinsam. Zukunftsfähig
  • Bundesdeutscher Arbeitskreis für Umweltbewusstes Management e.V. (B.A.U.M.)